6 Dezember 2007

Gewinnspanne

Es gibt das so ein leckeres Eis.
Das verkauft unser Pizzaman im 500 ml Becher für über 5,90 Euro.

Mein Chef hat sich dort heute was zu essen gekauft und mitbekommen wie die gerade damit beliefert wurden.
Der Lieferant hat seinen Lieferschein auf dem Tisch vergessen, so das mein Chef zufällig sehen konnte was sie so im Einkauf dafür bezahlen.

1,65 Euro.

So eine Gewinnspanne wünschten wir uns mal bei unseren Sachen.
Und die Leute kaufen es bei unserem Pizzamann in massen.



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst Dezember 6, 2007 von Heiko in category "Privates

10 COMMENTS :

  1. By Matthias on

    Naja, wenn die Leute das Eis dort nur in Maßen und nicht in Massen kaufen, wird der Pizzaiolo wohl nicht reich dran… 😉

    Antworten
  2. By senderin on

    Ich versteh nicht, weshalb viele Leute solch einen horrenden Preis für Eis bezahlen und dann aber jammern, dass ihr Geld vorne und hinten nicht reicht. Ist mir wirklich ein Rätsel.

    Antworten
  3. By pizzablog on

    1,65 für B&J? Wirklich? Von welchem Lieferanten hat er das denn her. In der Metro kostet das auch um die 5 €.

    Aber Eis verkaufe ich jetzt sowieso so gut wie gar nicht. Und das B&J bei der Videothek um die Ecke läuft mehr als schleppend.

    Antworten
  4. By Leser on

    Nenn uns doch mal die Differenz von dem, was eure Kunden euch pro Mitarbeiterstunde bezahlen zu dem, was eure Mitarbeiter im Durchschnitt als Bruttolohn erhalten…

    Antworten
  5. By Heiko (Autor) on

    Das darf ich nicht, da es unter dem Betriebsgeheimnis fällt. Aber diese Zahl ist auch unbrauchbar.
    Nehmen wir an wir geben unserem Mitarbeiter 15 Euro die Stunde und berechnen dem Kunden 50 Euro, dann haben da eine Differenz von 35 Euro. Aber diese Zahl sagt nix aus. Das ist kein Gewinn. Wenn du dich mal mit Kalkulation auseinander setzt, dann wirst du sehen das du nix daran verdienst und noch oben drauf legst wenn du Pech hast. Wir verdienen am Material. Das wars. Das ist auch der Grund warum wir kein Baumarkt oder fremd zeug einbauen, weil das ein Verlust geschäft ist.

    Ich dachte auch immer die 35 wären reiner Gewinn, eine Schulung in Handwerkskalkukation in unserer Innung hat mich eines besseren belehrt.

    Antworten
  6. By zero_-_-cool on

    Das wird mit dem Eis nicht anderst sein. Evtl. deckt er mit der Gewinnspanne seine Fixkosten, weil er in andern Punkten nichts mehr sparen, bzw. nichts mehr aufschlagen kann. Und wenn die Leute dann auch noch bezahlen, kann dem guten Mann ja gar nix besseres passieren.

    Antworten
  7. By Leser on

    @ Heiko:
    Ja eben!
    „Aber diese Zahl sagt nix aus. Das ist kein Gewinn.“
    Der Unterschied beim Eis zwischen EK und VK ist auch noch lange kein Gewinn bzw. die Gewinnspanne.
    Wenn du dich mal mit Kalkulation auseinander setzt, dann wirst du das sehen…

    Antworten
  8. By Nicolas on

    Das sind doch normale Spannen in der Gastronomie – und ein Pizzalieferdienst ist eben Gastro und kein Supermarkt. Eine Halbliterflasche kostet in der Kneipe, in der ich arbeite 2,50 € (mit MwSt.) und im Einkauf so um die 50 Cent (mit MwSt.). Das sieht zwar nach Wucher aus, aber dafür ist ja auch eine Menge zu bezahlen: Personal, Miete, Heizung, Strom, Wasser, Einrichtung, Umsatzsteuer geht ja auch ab, diverse Versicherungen usw. usf.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.