Hallo und Willkommen auf derHeiko.com
Meinem persönlichen Tagebuch seit 2005.

Hier schreibe ich über mein Leben als Papa, IT´ler, Konsumjunkie und Mensch.
Viel Spaß beim lesen.

jucka.jpg

Ja, er lebt noch

Endlich habe ich sie wieder, meine Gummi Palme.

Sie musste aus der Chefin ihrem Büro, weil da jetzt ein kleiner Weihnachtsbaum steht.

Sie ist aus Gummi weil ich hier kein Fenster habe und sie in real verwelken würde.
So kann man sich über kleine Dinge freuen 😀

gutschein2.jpg

Leiharbeiter zu verschenken

Normalerweise bekommen wir Werbung von Zeitarbeitsfirmen, wo gelernte Monteure für 12 € die Stunde incl. Unterkunft und Verpflegung angeboten werden.

Obwohl diese aus dem Osten Deutschlands kommen, sind sie günstiger als unsere Mitarbeiter die direkt vor der Haustüre wohnen.

Aber heute erreichte uns eine Werbung die mich verwunderte.

Weiterhin steht geschrieben:

Dieser Gutschein ist bis zum 31.03.2006 für einen Neuauftrag bei einer Mindesteinsatzdauer von einer Woche nach Abstimmung mit unserer Disposition gültig.

Ok.
Das bedeutet, dass ich den Monteur von 5 Arbeitstagen einen Arbeitstag kostenlos bekomme. Entweder können die sich das Leisten, weil die Mitarbeiter abgezockt schlecht bezahlt werden oder weil unsere Wirtschaft so kaputt ist und man anders nicht überleben kann.

Frei nach dem Motto, lieber ein schlecht verdienter Kunde, als gar keiner……….

mms1.0.jpg

Hunde Betrieb

In unserem Betrieb schläft wacht immer ein Hund. Er gehört der Chefin und gehört zum Inventar wie die Büro Möbel.

Sieht der Hund Böse aus ?

Jetzt vieleicht ?

Am 22 Dezember bekommen wir noch einen Welpen dazu. Ich bin mal gespannt was das gibt, wenn hier im Betrieb noch ein Welpe blödsinn anstellt.

thumb-mms8.jpg

Auto zu verkaufen

Die Tage habe ich gesehen dass mein Nachbar sein Auto verkauft.
Ich musste schon was schmunzeln, als ich gesehen habe dass es auch Leute wie mich gibt, die einen drang zu Rechtschreibfehlern haben.

Nur so was hätte ich meine Freundin kontrollieren lassen, oder per EDV geschrieben, welche er besitzt 😀

Der Motor ist mittlerweile komplett defekt. Mal schauen was das Auto dann kosten soll 😀

mms1.jpg

Ho ho ho …..

„Endlich Weihnachten“ denkt sich jedes Jahr meine Freundin.
Und am ersten Advent kann ich sie auch nicht mehr bremsen alles zu schmücken, was nicht unter 1 Quadrat Zentimeter freie Fläche hat.
Hier mal ein Paar Fotos von unseren Fenstern 😀

mms2.5.jpg

Ja ist den heut schon Weihnachten ?

Gestern habe ich per Post ein Päckchen erhalten.

Da habe ich mich gefreut. Ein Geburtstagsgeschenk für meinen Geburtstag am 09.12.2005.
Da habe ich mich gefreut und extra für dich Visor dicke Backen gegrinst 😀

Was drin ist, das weiß ich erst am 09.12.2005. Dann öffne ich es erst.

Bewerber

So eben habe ich eine Bewerbung für einen langzeit Praktikanten bekommen.
Ich war verwundert als ich den Schulabschluss gesehen.
Er hat in der 10b einen Realschulabschluss absolviert, obwohl er in
Deutsch Note 3, Englisch Note 3 und Mathematik Note 5 hatte.
Alle anderen Fächer waren Note 3. Wie kann er einen Realschulabschluß mit 5 in Mathe bekommen?
Zu meiner Zeit wäre ich mit so was ohne Abschluss abgegangen.

mms.4.jpg

Das Sifon Teil 2

Die Tage hatte ich ja von einem Kunden erzählt der ein undichtes Goldenes Siphon hatte. Dieses wollte er mit einem Klebeband abdichten.

Heute weiß ich warum.
Das neue Siphon ist angekommen. Als ich jedoch den Preis erfahren habe, konnte ich den Kunden verstehen.

Dieses lange Sifonrohr kostet über 300 € !!!!
Dabei wird das lange Stück um die Hälfte noch gekürzt, sonst passt es nicht!

Das kurze Röhrensifon kostet knapp 150 €.
Aber wir machen die Preise nicht und der Kunde musste es leider hinnehmen.

mms2.3_01.jpg

Opferanode

Eine Opferanode ist eine Anode, die sich zum Schutz von Metallteilen „opfert“.
Um Metalle in sehr aggressiven Umgebungen vor Korrosion zu schützen wird sie zum Beispiel in einen Kessel gesteckt. Kalk und Co. greifen dann die Anode und nicht den Heizkessel an.

Das unser Wasser hier aber so eine Stange in 2~3 Jahren zerfrisst, damit habe ich nicht gerechnet. Das Wasser trinken wir ja jeden Tag. Das Kalk so stark ist, damit habe ich nicht gerechnet, als ich die Anode das erste mal gesehen habe.

Zahlungsmoral und Gerichte

Rückblick: Vor 3 Jahren hat uns eine Gaststätte beauftragt einen Kessel zu reparieren.
Damals hat uns der Eigentümer, welcher den Auftrag erteilt und auch den Monteur Bericht unterschrieben hat, kurz darauf mitgeteilt dass er die Rechnung nicht bezahlt.

Wir sollen uns an seine Hausverwaltung wenden. Diese lehnte aber Dankbar ab.
Wir haben dort Reparaturen und Erneuerungen im Wert von über 3500 Euro durchgeführt.
Da dies das Sondereigentum betrifft, ist es dem Eigentümer sein Problem.
Der lehnte aber ab. Er hätte den Auftrag nicht erteilt, also zahlt er auch nicht.

Heute, 3 Jahre nach dem ersten Kontakt, haben wir Endlich einen Termin vor Gericht.
Eine mündliche Anhörung.
Die Einladung kam gestern per Post. Heute war die Verhandlung. Und wehe du kommst nicht. Egal ob mein Chef Termine hat oder nicht.
Gut das unsere Anwältin gut vorbereitet war.

Gebracht hat es aber nichts. Die Sachlage ist eigentlich klar.
Er hat uns telefonisch den Auftrag erteilt und auch anschließend dieses auf dem Monteur Bericht unterschrieben.
Der Grund, es nicht einzusehen das er die Rechnung nicht bezahlen soll, reicht aus das ganze seit über 3 Jahren vor sich hin zuschieben. Egal ob wir das Geld benötigen oder nicht.

Am 21.12.2005 dürfen wir mit einem Urteil rechnen. Und da kann uns folgendes passieren.

a) Wenn wir volles Recht bekommen, dann geht der Eigentümer in Revision. Dann sind wir wieder da wo wir jetzt sind und haben noch die Gerichts kosten am Hals.

b) Wir bekommen volles Recht und die Gegenpartei geht nicht in Revision, müssen aber unsere Anwaltskosten tragen und auch die Gerichts kosten. Obwohl wir es nicht schuld sind.

c) Wir bekommen volles Recht und bekommen unser Geld und haben keine Kosten.
Er ist aber Zahlungsunfähig und wir müssen dann wieder 2 Jahre klagen um Pfänden zu dürfen.

d) Wir bekommen Recht, bekommen das Geld und haben keine Kosten.

Die Wahrscheinlichkeit in %

a) 45 % // b) 25 % // c) 29,90 % // d) 0,1%

Mein Chef fragt sich immer, wie viele Betriebe noch pleite gehen, bis mal jemand merkt das nicht so weiter gehen kann.