Das Thema Briefmarken hat mich so geärgert das ich direkt nach meinem Blog wieder bei der Post angerufen habe. Die Dame an der Hotline habe ich dann gefragt wo ich 260mal 1 Cent Stücke herbekomme, da der Automat keine Mengenangabe annimmt.

Diese teile mir dann mit, das ich bis zum 31.01.2006 noch mit 1,44 Euro versenden kann.
Wenn ich dann über 100 Briefmarken im Wert von 1,44 habe kann ich diese mit einem speziellen Formular zurück schicken. Das Formular habe ich dann direkt per Fax geordert.

Mal schauen ob das dann auch stimmt. Die Frau an der Hotline meinte, das sich bald täglich ändert ………. *Kopfschüttel*

Aber warum sollte man das seinem Kunden auch mitteilen. Wir sind ja nur Geschäftskunden ……..

Aber in Köln gibt es schon einen Privaten Briefzusteller. Westmail.de
Mal schauen ob wir umsteigen wenn alle Briefmarken aufgebraucht sind 😀

2 Kommentare
  1. anonym
    anonym sagte:

    Stimmt! Die Informationslust der Post ist ziemlich gering.

    Wir haben hier ne Frankiermaschine. Ziemlich praktisch bei ca. 50 Briefen pro Tag. Aber als ich gestern Stapelweise Großbriefe für 1,44 EUR gestempelt habe und dann feststellen musste, dass die jetzt 1,45 EUR kosten, bekam ich nen Anfall. Das ganze nochmal mit 0,01 EUR. Die Briefe sahen danach echt überladen aus.

    Aber hätte ich das mal vorher gewusst, dass man bis zum 31.01.06 noch mit 1,44 EUR auskommt.^^

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.