30 Oktober 2021

Geduld – Teil 2

Bei mir ist ja das Klemmbausteinfieber ausgebrochen.

Ich nutze es als entspannende Alternative zu dem ganzen Konsum am Handy

Das Schöne daran ist, dass ich dies aktiv mit meinen Kindern zusammen machen kann.
Wobei ich auch das wieder lernen musste. Und da sind wir dann beim Thema Geduld.

Als ich das Klemmbausteinschloss angefangen habe zu bauen, habe ich dies alleine getan. Zum einen hielt ich meine Tochter noch nicht fähig für so komplexe Vorgänge und zum anderen fehlte mir einfach die Geduld, dies mit ihr zusammen zu machen.

Aber ich wollte sie auch nicht ausschließen und so habe ich dann mit ihr angefangen Stück für Stück dieses zu Ende zu bauen. 

Da fiel mir dann auf, dass sie sich völlig unsicher war. Bevor sie ein Bauteil steckte, schaute sie zu mir auf – um sich die Bestätigung zu holen, ob es jetzt richtig ist oder nicht. 

Aber warum?
Weil ich Sie so unsicher gemacht habe!
Weil ich ihr in der Vergangenheit durch meine Ungeduld ihr Selbstvertrauen (Selbstsicherheit und ihr Selbstwertgefühl) genommen habe. 

In der Vergangenheit legte ich Ihr einen Baustein hin und zeigte, wo sie ihn klemmen sollte.
Wenn ich mitbekam, dass sie anfing den falsch zu klemmen, schritt ich gleich ein.
Jedes Mal. Bis sie irgendwann keine Lust mehr hatte und dann habe ich es wieder alleine fertig gebaut. 

Das musste geändert werden!

Und setzte ich mich mit ihr hin und erklärte ihr, wie man die Anleitung liest und versteht.
Dann suchte ich ihr die Teile für den Abschnitt raus, legte sie hin, lehnte mich zurück und schaute zu.

Das war echt schwierig für sie und mich 🙂
Sie meckerte, fluchte und wollte immer wieder aufgeben.
Ich kämpfte mit mir währenddessen, nicht einzugreifen.

Aber, ich tat etwas, was ich hätte viel früher tun sollen.
Ich ließ sie Fehler machen, diese selber entdecken und beheben.

Dabei entdeckte ich eine ganz neue Seite an meiner Tochter.

Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein.

Ich war richtig stolz auf sie und mich.

Und so kam es, dass sie ganz alleine in wenigen Stunden diese Hütte komplett selber nach Anleitung gebaut hat.

Ich habe nur daneben gesessen und die Teile aus der Kiste gewühlt, wärend sie alleine nach Anleitung Stück für Stück sich durchgewurstelt hat.

Und wenn sie dann mal nicht weiter kam, dann gab ich einfach nur Tipps.
Ich selbst habe nicht einen Stein geklemmt.

Es war ein richtig schöner Nachmittag.
Wir haben zusammen etwas gebaut, hatten Spaß und waren entspannt.

So langsam genieße ich die kleinen Früchte der Veränderung.

Was mir jetzt noch dringend fehlt, ist die Gelassenheit.
Aber nur Geduld, alles zu seiner Zeit 😉


Schlagwörter: , ,
Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst Oktober 30, 2021 von Heiko in category "Privates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.