27 Februar 2018

Und sonst so?

Heute ist unser Sohn schon 2 Wochen alt. Nicht das ich jeden Tag zähle, aber da wird mir bewusst wie schnell die letzten Tage vorbei gingen.

Aber auch wie anstrengend. Für mich und noch mehr für meine Frau.

Der Spagat zwischen Baby hat Hunger, Baby will Zuneigung und Tochter ist auch noch da ist immens.
Das haben wir uns so nicht vorgestellt.

Aber es gibt auch viele schöne Seiten!

Unsere Tochter kommt erstaunlich gut mit der Situation klar.
Jeden morgen wird er mit einem „Ei“ gestreichelt und abends mit einem Kuss ins Bett gebracht.

Mehr kann sie zwar noch nicht mit ihm anfangen, muss aber auch nicht.

Das Babybett haben wir jetzt auch endlich an das Ehebett bekommen.

Rollende Füsse entfernt, am Rand an das Bett festgeschraubt sowie insgesamt 6 Stelzen mit Winkeln befestigt.

Unsere Tochter liebt diesen Balkonplatz und meine Frau kann Nachts mit dem Baby wieder im Bett schlafen.
Ich schlafe jetzt auch wieder im Ehebett, wo der kleine in den Nachtrhythmus gelangt ist.

 

Seit zwei Wochen habe ich Schnupfen und Husten. Meine Tochter seit zwei Tagen Fieber.
So langsam ist die Grippewelle auch bei uns angekommen.

Mit viel Abstand und Desinfektionsmittel hoffe ich weder meine Frau noch unseren Sohn anzustecken.

26 Januar 2018

Und sonst so?

Im Moment ist es ruhig. Das ist auch gut so.
Die Gürtelrose ist weg, meine Frau und Tochter habe ich nicht angesteckt.

Meiner Frau und dem Baby geht es auch sehr gut.
Die kleine Op verlief gut und nun heißt es warten.

Bis spätestens zum 10.02, dann wird eingeleitet.

Die Fotos vom Babyshooting sind eingetroffen. Sehr schön geworden.
Sobald ich die Erlaubnis der Fotografin habe, werde ich auch das eine oder andere hier (wie damals schon) veröffentlichen.

Meine Tochter hat den Sturz nach wie vor gut überstanden, die Wunde im Mund ist gut am verheilen.
Die Zahnärztin meinte, dass die zwei fehlenden Schneidezähne nicht schlimm sind.
Kinder können trotzdem damit sprechen ohne zu lispeln und der Kiefer verformt sich dadurch auch nicht.

Im Mai haben wir erst den nächsten Termin zur Kontrolle. Eine „kosmetische“ Schiene für die Schneidezähne ist frühstens ab dem dritten Lebensjahr möglich, weil dann erst alle Zähne so da sind um daran diesen Platzhalter zu befestigen.

Mir selber geht es auch gut, allerdings war die letzte Zeit auch für mich stressiger als ich mir zugeben wollte.
Und so habe ich mich auch wieder gehen lassen, in einer Richtung die ich das letzte mal 2005 hatte.

Nun braucht meine Frau ab dieser Woche meine Unterstützung am Nachmittag/Abend nicht mehr, sie muss sich nicht mehr schonen. Somit habe ich keine Ausrede mehr Zuhause am PC zu gammeln 😉
Somit komme ich nun wieder Abends zum Sport.

Parallel habe ich dazu wieder angefangen mein Essen zu „zählen“.

Wir sind froh wenn unser Sohn endlich da ist und unser normales Chaos weiter gehen kann 😉

5 August 2017

Wir sind wieder Schwanger!

Juhu, wir sind wieder Schwanger.

Gewollt und gewünscht sind wir überglücklich, das es so schnell geklappt hat.

Wir waren uns einig, dass wenn Kinder – dann zwei. Weil ein Einzelkind wollten wir nicht.

Und so stressig es auch jetzt ist bzw. wird, um so besser wird es wenn beide sich mit einander beschäftigen können. Hoffentlich…. 😉

Jetzt sind wir eine eigene große Familie.

Das Geschlecht kennen wir noch nicht.

Dafür dass ich jenes nie wollte und es mir kaum einer zugetraut hat bin ich weit gekommen 😉

9 März 2017

Absicherung

So langsam haben wir alles abgesichert, was abzusichern ist.

Manches hat sich als Unsinn entpuppt.
So waren diese Kindersicherungen mit einem „Ruck“ auf.

Hingegen die Magnetschlösser wirklich gut sind.
Sie halten bis jetzt den „Ruck“ locker stand.

Dann mussten wir unseren Wohnzimmertisch „dämpfen“.

Die kleine zieht sich an der Kante hoch und steht von alleine dann mit den Händen gestützt vor dem Tisch.

Hin und wieder verschätzt sie sich. Beim ersten Knall mit dem Kopf gegen die Kante dachte ich mir noch „das muss sie lernen“.

Beim zweiten mal „da muss sie durch“.
Beim dritten mal war es die Nase – die jene Kante küsste.
Aber nur an diesem Tisch. Bei allen anderen Möbel passierte nichts.
Also habe ich diese Kanten jetzt gepolstert.

Dann habe ich hinter der Couch noch eine Rahmenlose Steckdosenleiste „entdeckt“.
Nach dem Renovieren nicht mehr dran gemacht und seit dem „vergessen“ 😉

Die alten Rahmen habe ich nun zum Glück wiedergefunden.

Unseren Fernseher muss ich als nächstes sichern, da sie sich anfängt die Möbel hoch zuziehen. Mal schauen. Da eine Wandhalterung nicht in Frage kommt, weil die porösen Wände dieses Gewicht nicht tragen können, werde ich ihn mit Bändern / Seilen an der Wand fixieren. So das er nicht nach vorne fallen kann.
Bei dem TV wurden dafür Vorrichtungen mitgeliefert.
Die werde ich bis zum Wochenende mal raus suchen.

9 Februar 2017

Wächst, krabbelt und brabbelt

Was mir Anfangs an Entwicklung ewig vorkam, geht jetzt mit großen Schritten voran.

Sie krabbelt, setzt sich selbstständig hin und zieht sich die letzen Tagen auch an allem hoch um zu stehen. Von alleine!

Schubladen und andere Gegenstände werden so langsam interessant.

Ich merke auch, dass ich mit ihr viel mehr „anfangen“ kann.
Nach Feierabend freut die kleine mich zu sehen, will auf meinen Arm.
Sie spielt mit mir immer so 15~30 Minuten.

Heute morgen wurde sie schon um 6 Uhr wach. Wollte spielen, meckerte im Bett rum.
Wir haben sie zu uns ins Bett geholt. Sie Griff nach meinem Daumen, hielt in fest und schlief wieder ein.

Das sind dann die Momente wo ich merke dass da Vatergefühle raus kommen 🙂

8 November 2016

Und sonst so? 

Rund drei Wochen ist mein letzter Post schon wieder her.

Die Zeit vergeht immer noch so schnell wie unsere kleine wächst.

Täglich nehme ich mir vor mehr zu Bloggen, aber irgendwie vergeht die Zeit zu schnell.

Es ist Sonntag 8 Uhr in der Früh. Ich sitze im Park und schaue der kleinen beim Schlafen zu.

Meine Frau war die Nacht zuvor auf einem Geburtstag und hat es sich gut gehen lassen. Dieses ist jetzt dass zweite Mal seit Beginn der Schwangerschaft, dass meine Frau feiern war. Dieses mal konnte sie auch mal was trinken.

So selten sind unsere Abende geworden…..

Wie frei man ohne Kind war, merkt man erst daran wie viel Vorbereitung so ein Abend kostet. Aber solche Mama Auszeiten müssen auch mal sein.

Wo ich früher noch um diese Uhrzeit tief und fest geschlafen habe, sitze ich heute mit billigem überteuerten Bäckerei Cafe auf der Parkbank, damit meine Frau in Ruhe ausschlafen kann.

Auch ich merke so langsam wie ich mit unserer kleinen warm werde.
Der Anfang war sehr schwer. Was soll ich als Mann mit dem Schreienden Ding was nur meine Nerven kostet. Da bin ich froh eine Frau zu haben die viel Geduld und Verständnis hat. Mich nicht von Anfang an in dieses „Kinderleben“ gepresst hat.

Mittlerweile kommen auch die „Vatergefühle“. Als ich Sturmfrei zu hause hatte und meine Frau mir ein Video unserer Tochter schickte,  überkam mich ein Gefühl welches ich bis dato so noch nicht kannte. Ein schönes.

Auch kann ich mich mittlerweile mit unserer kleinen viel mehr beschäftigen und spielen.

Ach, ich werde so langsam Erwachsen 🙂

10 Oktober 2016

Nächste Stufe Kinderwagen

Mit Rücksprache unserer Hebamme haben wir den Aufsatz unseres Kinderwagen nun getauscht.

20161008_111723

Unsere kleine hat so einen Sprung gemacht, dass sie in die Babywanne nicht mehr rein passt. Die Füße schauten oben schon raus.

Eigentlich ist der Aufsatz zum sitzen, aber wir haben ihn jetzt komplett nach hinten gelappt und vorne runter, dass sie darin liegt.

Somit brauchen wir keine neue Babywanne kaufen und die kleine liegt immer noch ergonomisch im Kinderwagen. Und sie sieht jetzt auch mehr, was langsam auch zu einem Problem wurde 🙂

10 Oktober 2016

Raubtierfütterung – Thermomix für Babys – Beikost

Baby Fütterung

So langsam steigen wir mit unserer kleinen auf „feste“ Nahrung um.
Sogenannte Beikost.

Baby füttern

Freundlicherweise hatte ich von meinem Freund seine übrig gebliebenen Hipp Gläser (für Babys ab 4ten Monat) überlassen bekommen.

So ganz glücklich war sie allerdings damit noch nicht. Ehrlich gesagt schmeckte es mir aber auch nicht. Zwar muss auch sie sich an die kost gewöhnen, aber die Hipp Dinger waren für mich „Geschmackslos“.

Die Woche drauf erhielt ich dann den „Philips Avent Dampfgarer und Mixer„, welchen ich mir für rund 50 Euro bei Amazon geschossen hatte.

Den hatte ich mal von meinem Freund aus Hamburg empfohlen bekommen.

Frischen Apfel, Möhre, Birne, Kartoffel oder sonstiges klein schnibbeln.

Dann da rein und dampfgaren.

Philips Avent SCF870/20 - Dampfgarer und Mixer

Wenn fertig (Apfel z.B. 5 Minuten) einfach rum drehen und den Mixer einschalten.

Fertig ist der gesunde und frische Baby Brei.

Unsere kleine fährt da total drauf ab und ist so gerne mal nen ganzen Apfel!
Sie spuckt nix aus und mag es sehr gerne. Einfach und schnell zubereitet.
Tolles Teil.

Ansonsten isst sie mittlerweile auch eigenhändig (unter unserer stätigen Kontrolle) geschälte Gurke und weichgekochte Möhren.

img-20160920-wa0009

Der Stuhlgang hat dafür dann jetzt auch eine tolle Duftnote erhalten.

 

2 Oktober 2016

Erstehilfe Kurs für Babys und Kinder

Heute waren wir in dem Geburtskrankenhaus unserer Tochter, da diese einmal im Monat einen ersten Hilfe Kurs speziell für Kinder und Babys anbieten.

20161001_115122

Super, sollte jeder machen der ein Baby oder Kind hat.

Viel in kurzer Zeit gelernt.

Nicht nur über Reanimation, entgiften und verschlucktes zurück holen.

Sondern auch was noch kommen kann.
Von Fieberkrämpfen über Platzwunden bis zu Pseudokrupp.
Wie man richtig handelt und reagiert.

Ich überlege noch, ob ich einen erweiterten Kurs mache, wo es noch tiefer in die Materie geht.

Aber für den Anfang war das schon echt gut!