Schlagwort: corona

Heute hatte ich definitiv meinen schrägsten Friseur Termin.
Mit Maske die Haare geschnitten bekommen.

Aber lieber mit Maske die Haare geschnitten bekommen, statt mit noch längeren Haaren rum zu laufen.

Privates

Eine Konsequenz, die ich ziehe, um meinem Blutdruck herzu werden, ist das Fernhalten von dingen die mich negativ bewegen. Neben Nachrichten zählen auch die ganzen Idioten in den sozialen Netzwerken.

Damit meine ich nicht diesen bewaffneten Veganen Irren und den singenden Reichsbürger.
Sondern einen Teil meiner Facebook „bekannten“.

Ich dachte immer, das meine „sozialen“ Online Kontakte „sauber“ sind. Ich habe schon früh alles ausgeblendet oder blockiert, was mir zu viel politischen Krempel gepostet hat. Egal in welche Richtung.

Aber ich bin immer noch überrascht und teils enttäuscht, wie viele meiner Kontakte auf diesen „Erwachet“, „Widerstand“, „Aufklärer“ und „Corona-Leugner“ Scheiße Zug gestiegen sind.

Ich wurde richtig wütend, habe mich vereinzelnd mit den Leuten auch angelegt. Aber wie will meinem einem unbelehrbaren Menschen beibringen, dass er unbelehrbar ist? Richtig – gar nicht – weil er zu unbelehrbar ist es zu erkennen.

Ich habe es gelassen und meine Freundesliste gesäubert. Die, welche ich kaum kannte, flogen gleich raus.
Der letzte Rest habe ich für die nächsten 30 Tage blockiert und schaue dann noch mal, ob sie aufgehört haben mit dem Deppenzug zu fahren.

Man kann ja darüber Diskutieren, ob es Sinnvoll ist das der Friseur vor Kitas öffnet.
Oder ob der Virus aus einem Labor oder aus einer Fledermaus Suppe kommt.

Aber zum Widerstand gegen unseren Staat aufzurufen, der dafür gesorgt hat das, es uns in der Krise besser geht als jedem anderen Land?
Gegen eine Impfpflicht zu kämpfen, die nicht kommt?
So aufgeklärt zu sein, dass die „Elitären“ Corona nur ins Leben gerufen haben, weil man euch Chipen will, obwohl jeder ein Smartphone dabei hat ……

Ihr seid nicht „kritisch“, ihr seid peinlich!

Als würde jemand, der eine ganze Welt mit einem Virus kontrollieren kann, nicht den Deppen aus YouTube einfach verschwinden lassen…….

Und was sagt mein Blutdruck nach der „Säuberung“ ?

Sehr gut 😉

Privates

Unterwegs auf dem Weg zu Arbeit gesehen.

Auch eine Möglichkeit damit umzugehen ……

Privates

Der Empfehlung, Masken im ÖPNV und Supermarkt zu tragen, folge ich.
Aber nur Stylisch!

Bei Chris87.de im Blog gesehen und für gut empfunden.

Freitags bestellt, montags da. Für 8 Euro das Stück echt top!

Privates

Gestern kam ich auf die Idee, mit dem Kindern im Flur zu kegeln.

Ein Ball, ein paar Pfandflaschen und eine menge Spaß.

Mal schauen was mir bis zum Wochenende noch alles einfällt, damit keine Langeweile aufkommt 😉

Privates

Ich bin für diese ganze Geschlechtergeschichte einfach zu alt. Diverse, nicht spezifisch, etc.
Ich muss es nicht verstehen, aber durch meine tolerante Grundeinstellung kann ruhig jeder machen und sein was er will.

Allerdings schwillt mir der Kam, wenn ich so einen Mist lese.
Ich stehe draußen bei Obi in der Schlange und lese mir das Schild durch.

Da fällt mir diese Notiz am Ende des Textes auf.

Bitte verstehen Sie die Darstellung der Icons als geschlechtsneutral.

Ich glaube nicht, dass der Texter hier gedacht hat – das sich durch die Icons nur Männer angesprochen füllen.
So blöd sind wir noch nicht. Ich glaube eher, das hier niemand diskriminiert werden soll.

Wir haben gerade auf der ganzen Welt eine Pandemie eines riesigen Ausmaßes. Dennoch müssen sich Werbetexter bei Warnhinweisen darüber Gedanken machen niemanden wegen seinem Geschlecht zu diskriminieren?

Ich werde echt zu alt für so einen Quatsch.

Oder der Baumarkt denkt wirklich, das es andere Geschlechter gibt, die wegen der Männlichen Icons sich nicht angesprochen fühlen würden……

Privates

Zwei Wochen Umzug…… Wir haben es geschafft!

Früh um 7.30 Uhr stand ich schon in der Schlange vom Wertstoffhof.

Eine Stunde habe ich gebraucht um das ganze Holz und die Pappe auszuladen.
Danach ging es wieder ins alte Zuhause zurück und rein mit dem ganzen Sperrmüll und dem Rest.

Dann ging es nach Hause. Frühstücken. Wir haben weitere Kartons ausgepackt.
Ich habe das Wohnzimmer fertig gemacht.

Dann ging es mit den Kindern noch was vor die Türe, an der Eisdiele vorbei.
Der Sparziergang ging an der alten Wohnung vorbei.

Da habe ich dann den vollen Transporter genommen, bin kurz einkaufen gefahren – ich wollte auf dem Balkon grillen. Auf dem Rückweg bin ich noch bei der Mülldeponie vorbei.

Da habe ich dann alles getrennt entsorgt, was noch im Bus war.

Nun ist alles aus der alten Wohnung raus! Der Vorgarten ist leer.

Jetzt gebe ich nur noch den Schlüssel meinem Vermieter ab und wir sind fertig.
Nun können wir endlich in der neuen Wohnung ankommen.

Privates

Neben uns ist eine Familie mit zwei Jugendlichen (15 und 19) eingezogen.
Ich unterhielt mich mit der Mutter von Balkon zum Balkon und wir kamen auch auf das Thema Internet zu sprechen.

Ich selber bin bei Netcologne und brauchte meinen Kabelrouter einfach nur wieder an die Dose zu hängen.
Die haben bei der Telekom einen neuen Anschluss beantragt und warten nun darauf.

Das Internet gehört zu unserem Tagesablauf, vor allem bei Jugendlichen. Bedingt durch Corona und dem Kontaktverbot ist es ohne Internet noch blöder.

Also habe ich kurzerhand meinen Repeater ausgepackt und diesen an die Wand in der Küche gesteckt, auf der anderen Seite sind meine Nachbarn.

Dann habe ich darüber einen Gastzugang eingerichtet, diesen auf das Surfen beschränkt und mit einem Filter der „BPjM“ versehen.

Somit können Sie mit Ihren Handys und Playstation problemlos surfen und die Zeit in der Kontaktsperrzeit besser überstehen. Durch die Einschränkungen können sie mit meiner IP-Adresse keinen Blödsinn machen.

Dann haben wir kurz via Balkon die Telefonnummern ausgetauscht und ihr die Zugangsdaten zugeschickt.

Damit habe ich über die Ostertage ein paar Menschen glücklich gemacht 😉

Privates

Dank eurer Kommentare, habe ich heute meine Bestellung bei Ikea abgeholt.
Ich brauchte eine Unterlage für meinen Drehstuhl, damit dieser nicht das Parkett verkratzt.

Des Weiteren wollte ich einen Klappbaren Tisch für den Balkon, einen Teppich für das Spielzimmer und Softclose Scharniere für den Schlafzimmerschrank.

Bei Ikea dank eurem Hinweis Online bestellt und bezahlt. Daraufhin eine E-Mail erhalten, mit dem Tag und der Uhrzeit wann ich die Bestellung abholen darf.

Abholung:
IKEA Köln

Bitte folge der Beschilderung für Click und Collect und such Dir einen der gekennzeichneten Parkplätze. Bitte bleib im Auto sitzen und kontaktiere uns unter 0221-*******.

Ein Mitarbeiter unseres Click und Collect Teams bringt Dir Deine Bestellung zu Deinem Parkplatz.

Nachdem unser Mitarbeiter den Parkplatz verlassen hat, kannst Du in Ruhe einladen.
Abholdatum: 04-04-2020 08:00 – 10:00
Liefermethode: Abholung im Einrichtungshaus

Samstag früh angekommen, gab es zwei Einfahrten. Für Auto und Transporter.

Dann stellte ich mich auf eine freie Nummer und rief an.

20 Minuten später war meine Bestellung da.

Ich muss sagen, das war mein entspanntester Ikea Einkauf 🙂

Ich überlegte, ob es überhaupt richtig ist jetzt dort einzukaufen.
Weil die Leute jetzt wegen meinen belanglosen Dingen dort arbeiten müssen.
Aber es lag auch ein Zettel dabei, das man sich darüber freut.

Und so sehe ich das auch.
Klar kann ich mir Aufbackbrötchen in den Ofen schieben.
Aber ich gehe gerade jetzt lieber zum Bäcker, um ihn in der schweren Zeit zu unterstützen.

Privates

Unsere alte Küche hatten wir im Januar über ebay Kleinanzeigen verkauft.
Der Käufer brauchte sie aber erst ab Ende März, was uns sehr entgegenkam.
Er ließ eine Anzahlung da und wir verabredeten uns für Ende März.

Freitag kam der Käufer wie vereinbart vorbei und hat sie schon mal abgebaut.
Ich war sehr froh drum.

Zu Coronazeiten hätte es viele ausreden geben können nicht zu kommen.
Und dann hätten wir da dumm gestanden.

Ich bin vorher etwas einkaufen gegangen und meine Frau hat wie versprochen noch ein wenig die Küche sauber gemacht. Nach dem ganzen Umzug Heckmeck wollten wir diese nicht verschmutzt übergeben.

Meine Frau hat mit mir dann zusammen noch die letzten Möbel rausgeholt. Ein Teil davon ging an eine Mutter aus dem Kindergarten meiner Tochter und der restliche Kram fliegt Samstag raus.

Während ich auf die Kinder aufpasste und zu Bett brachte, packte meine Frau mit ihrer Freundin bis zum Abend noch die restlichen Sachen zusammen und ins Auto. Jetzt haben wir tatsächlich die komplette Wohnung frei von Sachen, die noch umgezogen werden müssen.

Es gab noch Fast Food zum Abendessen und dann ging es ins Bett.

Jetzt muss „nur“ noch der Sperrmüll raus und weggebracht werden.

Privates

Die letzten zwei Tage kam ich nicht zum bloggen. Wir steckten immer noch mitten im Umzug. Daher hole ich hier mal nach.

Donnerstag haben wir nach einem ausgiebigen Frühstück angefangen weiter den Dachboden und den Keller leerzuräumen. Eine Nachbarin bat mich um Hilfe. Ob ich ihr eine Waschmaschine und einen Trockner transportieren könnte. Da der Bus noch nicht voll war, habe ich das schnell erledigt.

Dann hatten wir noch einen schönen 3 Meter langen Pax Schrank, für den wir aber leider keine Verwendung mehr hatten. Über den hat sich eine weitere Nachbarin gefreut, der ich diesen dann noch schnell nach Hause gebracht habe.

Und plötzlich hatten wir 6 Nachbarn vor der Tür, die und als Dank beim Umzug geholfen haben.

Eigentlich wollte ich niemanden haben, um für alle anderen das Infektionsrisiko zu verringern, aber da sie nun einmal da waren, habe ich die Hilfe auch sehr gerne in Anspruch genommen.

Da war ich auch sehr glücklich drüber, weil wir zwei Wagen Ladungen voll bekommen haben.

Und dieser Kleinkram hätte eine Menge Zeit in Anspruch genommen für zwei Personen.

Auch beim Ausladen haben die Nachbarn geholfen und somit hatten wir ruckzuck den Keller voll.

Wie heißt es immer so schön, viele Hände, schnelles Ende. Und somit konnte ich mich auch ein wenig schonen und habe mir die Treppengänge allein erspart. Das hätte ich auch allein, so glaube ich, an diesem Tag nicht mehr geschafft.

Damit der Keller aber nicht ungeordnet voll gemacht wird, haben wir alles in einen Vorraum gestellt. Meine Frau hat mit ihrer Freundin bis um Mitternacht noch den Keller ordentlich eingeräumt.

Die Hälfte davon wird noch in den nächsten Tagen verschwinden.
Aber somit ist dieser nun auch rappel voll.

Privates

Alles hat ein Ende, nur unserer Umzug keins….

Heute haben wir uns aufgeteilt. Meine Frau hat mit ihrer Freundin den Dachboden verpackt und ich wollte den Keller machen.

Die alten Metall-Regale raus und im neuen Keller unterbringen.

Dann die Sachen vom Dachboden und Keller im neuen Keller unterbringen.

Aber die Schrauben waren teils kaputt gedreht, das Regal an vielen Stellen verrostet und so habe ich nach zwei Stunden dann aufgegeben und entschieden, dass ich mir neue kaufe.

Ich habe mir gleich welche geholt, die von alleine stehen und schnell aufgebaut sind.

Nach dem Aufbau habe ich noch was geholfen und dann die Kinder ins Bett gebracht. Meine Frau und Freundin haben währenddessen das Auto vollgemacht.

Dann haben wir uns abgewechselt und ich bin den Bus holen gegangen. Danach haben wir bis 22 Uhr die Sachen in den Keller und in die Wohnung geräumt.

Ein bisschen Wohnzimmer habe ich auch noch geschafft weiter zu machen.

Morgen wird das gleich noch mal so eine Aktion. Der Rest vom Dachboden und der alte Kellerinhalt.

Freitag wird die alteKüche abgeholt und dann haben wir es geschafft…..

Heutige Schrittzahl

27.377 ….

So langsam bekomme ich Spaß dran….

Privates

Heute haben wir es geschafft. Alles wichtige ist drüben. Kinderbett, unsere Matratzen, Küchentisch, Stühle, viele weitere Kartons, Sessel, zwei kleine Schränke, PC und einige Küchen Utensilien.

Dann habe ich noch ein paar Paletten von der Arbeit geholt, damit wir nicht auf dem Boden schlafen müssen. Bis das Bett kommt dauert es wohl noch was.

Meine Schwester hat ab Mittag auf die Kinder aufgepasst, somit konnte meine Frau, ihre Freundin und ich Gas geben.

Nun wohnen wir drüben und verbringen unsere erste Nacht dort. Gleich packen wir noch ein paar Kisten aus. Aber jetzt essen wir erstmal was. Mein Schwager war so lieb für und alle zu kochen.

Den Rest, ein paar Schränke, Couch und die restliche Küche machen wir in den nächsten Tagen.

Privates

Ich bekomme nach wie vor nur wenig von der Virus Pandemie mit.
Im E-Commerce brummt der Bär und daher ist auf der Arbeit viel zu tun.

Wir haben viel Kundenkontakt, aber eben Virtuell. Am Telefon und per E-Mail.
Das war auch schon immer so, daher hat sich für mich nicht viel getan. Tagesablauf wie immer.

Am Nachmittag kümmere ich mich um meine neue Wohnung und merke von dem „Stillstand“ auch so gut wie nichts. Ich merke zwar, dass es draußen leerer und ruhiger geworden ist.
Über all die Warnhinweise.
Aber ich „spüre“ es kaum.

Wenn ich dann aber mal rauskomme aus dem „Alltag“, erschreckt es mich.
So musste ich gestern mit meinem Sohn zum Kindernotarzt, weil dieser in der neuen Wohnung gestolpert ist und genau Mitte Stirn auf die Ecke des Kindertisches gefallen ist.

Neben der Notarztpraxis ist das Kinderkrankenhaus.

Diese Lazarett-Zelte davor sind erschreckend. Wie in Endzeit Filmen und Spielen. So sieht es derzeit überall vor Krankenhäusern aus.

Ich musste an der Gegensprechanlage viele Fragen beantworten, bis ich rein durfte und alle trugen Schutzkleidung. Da kann man schon Panik bekommen, wenn man es zu sehr an sich ran lässt.

Der Küchenbauer erzählte mir heute Morgen, dass er noch zwei Wochen Küchen aufbaut und dann ist es vorbei. Dadurch das die Küchenstudios und Möbelhäuser geschlossen haben, gibt es auch keine neuen Aufträge mehr. Die großen Küchenfirmen – Nolte, Nobilia und Co. haben ihre Produktionsstätte zu gemacht. Keine Ahnung wann er wieder was zu tun bekommt. Selbst wenn in 1~2 Monaten wir wieder zu „normal“ wechseln, wer kann/will sich eine neue Küche holen?

Ich bin froh, dass wir so viel Trubel haben. Nur zu Hause sitzen und die schlimmen Nachrichten hören, das würde mich Wahnsinnig machen und nichts ändern. Die Kinder sind auch abgelenkt und ihnen fällt die Decke nicht auf den Kopf.

Dennoch halte ich Abstand von allen Menschen so weit es geht und halte mich an die Hygiene Standards.
Darum ziehe ich auch mit voller Überzeugung allein mit meiner Frau und unserer Freundin um. Ich kann und möchte niemanden gefährden.

Wenn der Umzug vorbei ist und ich Urlaub habe – dann habe ich noch genug Zeit zum Wahnsinnig werden.

Privates

In unserem Waschmaschinenraum ist noch Platz für einen 50 cm breiten Pax Schrank. In diesen sollen nur Handtücher, daher braucht dieser auch keine Türe.

Welch ein Zufall, genau diese Größe und Breite wie wir sie brauchen, gab es über ebay Kleinanzeigen für 25 Euro mit 6 Einlegeböden! Ikea Neupreis 100 Euro!

Aber wir haben auch eine Virus Pandemie. Und müssen Abstand zu anderen Menschen haben.
Dennoch konnten wir diesen heute abholen.

Der Verkäufer hat ihn im Vorfeld abgebaut und vor seine Wohnung im Treppenhaus abgestellt.
Auf Distanz habe ich ihm das Geld übergeben und den Schrank aus dem Treppenhaus dann mit meinem Freund und Kollegen abgeholt.

Somit haben wir das Risiko auf das minimale dezimiert und ich habe noch mal ein Mega Schnäppchen gemacht 🙂

Privates

Heute haben wir den Schlüssel für unsere neue Wohnung bekommen.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Normalerweise werden diese Wohnungen zusammen mit dem Vermieter und dem Mieter abgenommen. Zumal es sich um einen Neubau handelt. Da aber unsere Genossenschaft einen Corona Fall hatte und es nur derzeit drei gesunde Mitarbeiter gibt, mussten diese zu einer vereinfachten Wohnungsübergabe gehen.

Ich bekam auf Distanz den Schlüssel ausgehändigt und habe unterschrieben, dass ich die Abnahme der Wohnung innerhalb eines Tages selber mache.

Nach Feierabend habe ich mit meinem Freund und Kollegen den letzte Woche gekauften Ikea Schrank in die Wohnung gebracht und auch die ersten Teile aufgebaut.

Was bin ich froh, dass wir diesen über Ebay-Kleinanzeigen gekauft hatten, da die Möbelhäuser jetzt alle zu haben und wir diesen gar nicht neu bekommen würden.

Morgen kommen dann die restlichen Schränke dran und wenn ich die Zeit noch finde werde ich die Kinderzimmerschränke auch gleich aufstellen. Die sind zum Glück aber schon zusammengebaut. Auch die hatten wir zum Glück bei ebay Kleinanzeigen im Vorfeld gekauft und solange in unserem Keller gelagert.

Freudigerweise rief mich heute auch die Küchenfirma an und bestätigte mir den vereinbarten Termin für diese Woche.

Zum Wochenende, so ist zumindestens mein Plan, werde ich dann mit allen Kartons komplett rüberziehen. Aber ich muss mal schauen wie ich das zeitlich, logistisch und körperlich alleine schaffe. Danach habe ich Urlaub, im Notfall werde ich es auf ein paar Tage Strecken.

Aber es geht voran, trotz der Corona Zeit.

Privates