Schlagwort: derheiko

Das ging schneller als gedacht. Das Thema Küche ist erledigt.
Nach meinem Küchendilemma Beitrag setzte ich unsere derzeitige Küche in ebay Kleinanzeigen rein.

Keine Stunde später meldete sich ein Pärchen aus Essen, welches bald in ihr Elternhaus einzieht. Sie kamen gerade aus einem Küchenstudio, mit einem Preis der relativ hoch war.

Sie schauten dann bei ebay Kleinanzeigen und fanden durch Zufall unsere Küche. Einen Tag später (Sonntag) kamen sie vorbei und waren ziemlich happy, dass die Küche tatsächlich einem so guten Zustand ist. Und kauften sie zu einem Preis der uns und sie glücklich macht.

Sie ziehen, wie wir selbst, erst im März um. Wir können daher bis dahin die Küche weiter nutzen. Sie hätten sonst auch sofort mitgenommen und bei sich gelagert. Aber so ist es für alle Perfekt!
Sie ließen eine Anzahlung da und kommen sie dann im März abholen.

Somit stellte sich für uns das Problem des Umzugs nicht mehr. Meine Frau hat dann die letzten zwei Tage Küchenstudios abgeklappert und sich heute mit mir für eine Küche entschieden.

Beim gleichen Küchenstudio wie vor 10 Jahren schon.

Wir haben sie zu einem echt guten Preis bekommen. Da wir noch Geld für die alte Küche bekommen, sind wir sehr zufrieden und freuen uns ein Stück mehr auf den Umzug.

Wenn wir jetzt noch einen gemeinsamen Termin mit unserer Genossenschaft und der Montagefirma zum Ausmessen hinbekommen, bin ich glücklich 😉

Die restlichen Möbel werden wir dann auch nach dem Termin anfangen zu suchen.

Privates

Ben wird in einem Monat 2 Jahre alt. Lea Christin zwei Monate später 4 Jahre. Mensch wie die Zeit vergeht.

Für ihr Laufrad ist sie zu groß geworden. Darum braucht sie ein Fahrrad. Sie wünscht sich auch eins zum Geburtstag. Bis dahin haben wir zum üben, das einer Freundin ausgeliehen bekommen.

Ben bekommt dadurch das Laufrad von seiner Schwester.

Auch Ben ist mittlerweile gut im Kindergarten angekommen. Sonntag war Lea Christin auf einem Geburtstag eingeladen, somit habe ich dann Zeit mit unserem Sohn im Elterncafe verbracht.

Mittlerweile komme ich auch besser mit ihm klar. Er ist halt ein ganz anderer Typ als meine Tochter. Damit hatte ich lange Schwierigkeit. Aber jeden Tag kommen auch wir uns einen Schritt näher.

Die Geschwister unter sich verstehen sich immer besser.

Ben himmelt seine große Schwester oft an und will ihr vieles nachmachen. Oft zum Leid seiner Schwester, die in Ruhe spielen möchte. Aber es funktioniert jeden Tag auch hier ein Stück besser.

Leider spricht Ben noch nicht viel, was es generell etwas kompliziert macht für alle. Aber das kommt noch.

Es ist schön beide zusammen aufwachsen zu sehen und es war trotz der unterschätzten Schwierigkeiten die richtige Entscheidung beider Kinder zeitnah hinter einander zu bekommen.

Privates

Mit dem bevorstehenden Umzug stehen wir vor einem Küchendilemma.
Unsere derzeitige Küche

ist 10 Jahre alt. Top in Schuss. 7 Meter lang in L Form.

Die neue Küche ist offen und in U Form.

Wir waren nun im Küchenstudio und haben uns beide Szenarien anbieten lassen. Einmal die alte Küche mit umziehen und ergänzen bzw. umbauen lassen. Und einmal eine neue Küche.

Alte Küche umziehen:
Abbauen und wieder aufbauen lassen durch Fachleute wird uns ca. 1000 € kosten.
Das Anpassen auf die neue Küchen Situation, also neue Küchenarbeitsplatte, neue Spülmaschine (weil die alte rostet) und die hintere Front neu wird uns noch mal knapp 2000 € kosten.
Dann kommen noch mal rund 600 € für weitere Elementen auf der Rückfront, falls wir dort einen Rückschrank haben möchten.
Wir hätten dann aber auch weniger Schränke, 2 Stück würden insgesamt verschwinden.
Darunter der jetzt vorhandene große Apothekerschrank.
Dann wären wir bei 3600 Euro für den Umzug der alten Küche.

Neue Küche:
Die neue Küche soll rund 7100 € kosten. Da ist dann alles inklusive Aufbau, sowie neuen Küchengeräten von Bosch. Nach hinten hin wären dann auch noch Schränke und eine Tresen-Möglichkeit.

Wir bekamen keine Unterlagen von der Planung mit, aber ich habe es mal anhand meiner Erinnerung im Ikea Planer nachgebaut.

Alternative:
Neue Küche/Schränke kaufen, aber den Herd, die Abzugshaube und den Kühlschrank werden wir von der alten Küche mitnehmen. Nur die Spülmaschine kommt neu. Dann wären wir bei 5300 Euro.

Auch wenn der Preis okay ist, für uns ist das sehr viel Geld. Unsere jetzige Küche ist zwar schon 10 Jahre alt, aber eigentlich wiederum nicht alt und sehr gut erhalten. Es wäre sehr schade diese nicht mitzunehmen. Zumal wir sie wahrscheinlich nur schlecht oder gar nicht verkauft bekommen.

Auf der anderen Seite sind mir die Umzugskosten für eine „Gebrauchte Küche“ auch zu hoch.

Ich habe sie bei ebay Kleinanzeigen mal reingestellt. Sollten wir wirklich rund 2000 € dafür bekommen, dann bräuchten wir eine neue Küche mit Geräten. Das ist dann die Differenz zu der neuen Küche mit alten Geräten.

Mit der Alternative hätten wir dann „nur noch“ die Schränke übrig. Die würden wir dann evtl. anderweitig unterbekommen. Schwierig, schwierig, schwierig.

#firstworldproblems

Parallel dazu werde ich jetzt noch mal eine Küchen Restauration Firma – die auch Küchen umzieht und anpasst – sowie einen Schreiner anschreiben. Vielleicht ergibt sich hier noch eine Alternative.

Privates

Am Samstag waren wir mit den Kindern im Kölner Zoo.

Über Groupon bekommt man zum Jahresanfang den Eintritt zum halben Preis.

Es war zwar kalt, aber trocken. Ein Großteil der Tiere hielt Winterschlaf, bzw. war aufgrund der Temperaturen nicht sichtbar, weshalb wir doch relativ schnell durch wahren.

Aber die Kinder hatten ihren Spaß. Auch der Spielplatz dort ist echt toll und gut gestaltet.

Aber vor allem an den Lichtskulpturen hatten die Kinder ihre Freude.

Hier werden wir noch mal hinfahren, nur für das Lichterfest. Im Dunkeln sieht dieses bestimmt beeindruckend aus.

Privates

Einmal im Jahr mache ich ein großes Checkup. Auch wenn ich seit Jahren nicht mehr rauche, keinen Alkohol trinke und vieles Ungesundes aus dem Leib lasse, ich bin Übergewichtig. Das halte ich im Auge.

Es ist besser geworden, im Vergleich zu den Jahren davor. Vor allem mein Blutzuckerwert, das Cholesterin und die Fettleberwerte gehen wieder nach unten. Sie sind immer noch zu hoch, quasi vor der Grenze auf zu hoch, aber ich bewege mich nach unten. Langsam, aber nach unten.

Es gibt noch andere Grenzwertige Ergebnisse, die aber vermutlich durch den Darm Infekt, den Hautausschlag und die Kortison Infusion vor zwei Wochen gestiegen sind.

Da soll ich mir keine Gedanken machen.

Was aber wohl den langsamen Erfolg bringt, ist die Bewegung auf dem Rad und das regelmäßige WingTsun Training. Das ist zwar jetzt für mich, durch Krankheit, Feiertage und privaten Termine fast ein Monat ausgefallen, aber ich bin wieder voll drin.

Privates

Meine Schwiegereltern haben im Sperrmüll dieses Elektro Kinderauto gesehen und für unsere kleinen mitgenommen. Ich habe schon den Kopf geschüttelt, weil sowas wirft ja keiner grundlos weg. Im nachhinein bin ich meinen Schwiegereltern dankbar.

Also habe ich mich ran gemacht zu schauen, woran es liegen könnte. Die Batterie sah komisch aus, also bestellte ich eine neue. Die 18 Euro waren es Wert.

Mein Nachbar war so lieb und hat mir sein Ladegerät ausgeliehen. Die Batterie kam gestern und schon tatsächlich läuft es. Und das sogar sehr gut.

Es spricht zwar Chinesisch, aber das ist mein Kindern egal. Sobald es draußen was schöner wird, werde ich mit Ihnen auf eine größere Umgebung ausweichen 😉

Privates

Morgen ist Heilige Drei Könige und für mich der Stichpunkt wo der Tannenbaum nach draußen wandert.

Dieses Jahr hatte ich keine Lust danach die Wohnung und das Treppenhaus zu fegen, also habe ich ihn an Ort und Stelle klein gemacht.

Zwar nimmt in die Müllabfuhr komplett mit, aber er wird auch nur einfach entsorgt. Der Zoo nimmt schon lange diese Bäume nicht mehr an, weil er ja nicht weiß was wir da mitgemacht haben.

Jetzt ist Gefühl für mich diese ganze festzeit vorbei und am Montag beginnt wieder alles ganz normal und dass neue Jahr.

Jetzt steuern wir Richtung Umzug hin.

Privates

Am Freitag habe ich beim Optiker mein Kontaktlinsen Abo gekündigt.
Zwar trage ich seit einigen Wochen wieder nur Brille, aber ich wollte noch warten, ob ich damit zurechtkomme.

Das komme ich sogar gut. Vielleicht liegt es auch daran, das meine jetzigen Brillengläser größer sind und ich damit fast genau soviel sehe wie mit den Linsen.

Was ich aber richtig merke, dass ich keine Probleme mehr mit trockenen Augen habe.
Vor allem abends. Sie jucken nicht, werden nicht rot und die PC Arbeit damit ist super.

Für den Sommer / Urlaub hole ich mir dann vielleicht Tageslinsen, aber das kann ich dann immer noch spontan entscheiden.

Privates

Der Umzugstermin für April in die Ossendorfer Gartenhöfe steht und die Häuser fast auch.

Die Tiefgarage ist auch fast fertig.

Wahnsinn wie die Zeit vergangen ist.
In 4 Monaten ist alles vorbei und wir sind in die neue Wohnung gezogen.

Privates

Wie jedes Jahr am 1.1 gibt es einen Neujahrsempfang mit Sauerkraut und Kassler.
Dieses Jahr bei uns haben wir zusammen mit der Familie, dass ganze bei uns gemacht.
Zur erst der Hefezopf

und danach das deftige.

Ein schöner Nachmittag, wenn auch etwas benommen von der Infusion.

Jetzt habe ich erst mal genug von Familie und Festlichkeiten.
Kommen wir mal wieder zum Alltag zurück 🙂

Privates

Da hatte mich ein Hautausschlag an Silvester ganz schön in Atem gehalten.

Am Mittag fing es an diversen Stellen an zu jucken. Nachdem ich mit den Kindern vom knallen kam.
Für mich mit angehender Neurodermitis nichts Ungewöhnliches. Immer von kalt auf warm juckt die Haut.

Am Abend juckte es deutlich stärker und dann schaute ich auf meinen Unterarm und erschrak.

So sah es auch auf den Oberschenkeln und meinen Bauch auch aus.
Na toll, Silvester 22 Uhr.
Die Notärzte hatten sicherlich gerade genug zu tun mit den Leuten, die sich am Feuerwerk verletzt haben.

Sicherheitshalber wechselte ich meine kompletten Klamotten und ging duschen.
Vielleicht hatte ich das von dem Streu/Heu, in dem die Knallerbsen immer liegen.
Oder es das Schwarzpulver von den Knallern.

Ich schrieb eine befreundete Krankenschwester an und diese meinte, dass es stark nach Urtikaria aussieht.
Zum Glück habe ich für starke Neurodermitis Flecken eine Kortisonsalbe (Soderm) da.

Die eignet sich auch für Urtikaria. Also rieb ich eine Stelle ein und es wurde besser.
Arme, Oberschenkel sowie Bauch eingerieben und nach einer Stunde war es weg.

In der Nacht schlug es dann an den anderen Stellen auf. Um drei Uhr morgens wachte ich vom ganzen jucken auf.
Meine komplette Brust war überseht mit den Quaddeln. Am schlimmsten war es auf den Füßen.

Ich rieb alles ein und legte mich wieder schlafen.

Am nächsten Morgen juckte und brannte es immer noch.
Vor allem tauchte es wieder an den Stellen auf, wo ich am Abend zuvor erfolgreich die Creme genutzt hatte.
Es half nichts, ich musste zum Arzt.

In Köln ist neben jedem Krankenhaus auch eine Notarztpraxis.
Mittlerweile kommt man gar nicht mehr direkt zur Notaufnahme,
man muss erst dort hin und von dort wird man überwiesen. Finde ich super.

In meinem Fall wäre auch eine Notaufnahme nicht notwendig gewesen.

Es war zum Glück leer und ich kam direkt dran.
Der Arzt schaute es sich an, ich bekam eine Infusion mit 250 mg Kortison und durfte wieder gehen.


Vermutlich eine Allergische Reaktion. Das müsse ich beobachten.
Draußen habe ich sofort die Linderung gemerkt.

Ich fuhr nach Hause und richtete mit meiner Frau das Neujahrsessen aus.
Das war echt krass. Das Tvegil macht wohl Müde und merkte ich.
Ich habe mich dann mit viel Kaffee gepuscht, um nicht einzuschlafen.
Dafür bin ich dann um 20 Uhr ins Bett gefallen und habe 10 Stunden durchgeschlafen.

Heute war ich noch mal bei meinem Hausarzt. Er kann auch nur erahnen, woher es kommen kann.
Allergie gegen etwas – was ich angefasst habe, wobei der großflächige Ausbruch dagegen spricht.
Essen schließt er auch aus, zumal ich auf Schonkost war, aufgrund des Darminfekts die Tage davor.
Vielleicht war auch dies eine Reaktion des Darminfekts. Oder Stress, oder Kälte, oder Wärme, oder ……

Die 250 mg reichen für eine Woche und sorgen derzeit auch für Hitzewallungen im Kopfbereich.
Ich bekam noch Cetirizin mit, für den Fall, das es am Ende der Woche noch mal ausbricht.

Wollen wir es nicht hoffen.

Privates

Dieses Jahr Silvester sind wir ruhig ins neue Jahr gerutscht.

Wir wollten noch mal groß bei uns zu Hause feiern, aber das ergab sich nicht.

Mittags bin ich mit den kleinen durch die neue Wohngegend spaziert und haben Knallerbsen verschossen.

Danach ist meine Frau mit den Kindern zur Schwägerin bis Abends gefahren.

Gegen 19 Uhr habe ich mit den Kindern draußen kleine Batterien und ne Rakete gestartet.

Wir aßen noch was zusammen

und zündeten Tischfeuerwerke.

Danach brachten wir die Kinder ins Bett. Wir haben dann einen Film auf der Couch geschaut.

0 Uhr angestoßen, draußen die bösen Geister vertrieben und dann ins Bett 😉

Privates

Ich war dabei die Kinder Knaller und Knallerbsen, zu sortieren, da hat er so etwas entdeckt was ihm gefällt.

Nach dem Mittagsschlaf geht’s dann raus, ein paar Knallerbsen zerstören

Privates

Dieses Jahr hatte ich vor Weihnachten Urlaub und musste zwischen den Tagen arbeiten. Soweit nicht schlimm dachte ich mir. Ist nur ein Tag und dann ist schon wieder Wochenende.

Da ich etwas früher herausmusste als sonst, habe ich mich extra früh schlafen gelegt. Zeitgleich mit den Kindern.

Es kam was kommen musste, eine Stunde nach dem Einschlafen wurde meine Tochter wach und übergab sich.

Nachdem ich mit meiner Frau zusammen sie sauber und dass Bett neu bezogen haben, musste ich mich übergeben gehen. Irgendwas war mir beim Essen nicht bekommen. 

Meine Tochter und ich hatten ein unterschiedliches Abendessen. Keine Ahnung woran es lag.

Wieder eine Stunde später hat meine Tochter sich erneut übergeben. 3 Stunden später musste ich dann noch mal zur Schüssel.

Auf der Arbeit konnte ich definitiv nicht fehlen. Ein Kollege hatte sich schon Tags vorher bei mir krankgemeldet und der Rest war im Urlaub. Also habe ich mich mit meinem verdorbenen Magen zur Arbeit geschleppt und eine fast 12 Stunden Schicht hinter mich gebracht.

Mein Chef hat mich zwar direkt wieder nach Hause geschickt, aber nun war ich einmal da und hatte auch keine Lust wieder nach Hause zu fahren. Im Nachhinein betrachtet schon etwas skurril, wenn der Chef einen nach Hause schickt und man selber nicht gehen will. Aber das wollte ich ihm nicht antun und solange ich noch stehen kann, komme ich zur Arbeit. 

Nach der Arbeit zu Hause angekommen, habe eine Suppe geschlürft und mich ins Bett gelegt.



13.5 Stunden später habe ich mich wie neu geboren gefühlt.

Schlaf ist immer noch die beste Medizin. Und so geht es mir heute auch deutlich besser. 

Aber weder habe ich es vorher geschafft mir mein Feuerwerk anzuschauen und auszusuchen, noch war ich pünktlich um 7 Uhr beim Feuerwerksverkauf.

Das heißts schon einiges 😉

Privates

Von Kind an böllere ich an Silvester. Das ist für mich ein stück Brauchtum, was ich immer Pflege – um die bösen Geister zu vertreiben.

Ich überrede niemanden es auch zu tun, im Gegensatz zu denen die es mir ausreden wollen. Meinen ich würde unnütz Geld verbrennen. Dass sagen mir die, welche Rauchen, Alkohol trinken oder teure Dinge kaufen für die ich nie Geld ausgeben würde. An Karneval hunderte Euros ausgeben oder für 2000 Euro 10 Tage in Urlaub fahren.

Mir tun die 50 Euro nicht weh. Dafür kann ich mich an einem wunderschönen Feuerwerk erfreuen. Ich mag das knallen, der glitzern und den Geruch.

Dieses Jahr wurde es noch mal in den Medien ordentlich befeuert. In den Innenstätten befürworte ich das Verbot, wer schon mal in der City an Silvester war, weiß wie gefährlich es dort ist.

Aber es komplett verbieten und nur ein Sammelfeuerwerk anbieten finde ich quatsch. Ich möchte nicht in die Stadt mit dem ganzen besoffnen Pack und allen anderen Idioten dort stehen und mir ein gemachtes Feuerwerk anschauen.

Ich bin mit Hunden großen geworden und von den Knallern ist bei uns kein Tier gestorben. Keine Ahnung war man heute da so ein Theater drum macht.

Heute habe ich mir wieder welches gekauft und freue mich auf Dienstag dieses zu geniesen.

Privates

Auch dieses Jahr wurden unsere Kinder reichlich beschenkt und wir ordentlich gemästet.

Zuerst fand die Bescherung bei uns zu Hause statt. Das ganze so wie ich es als Kind erlebt habe. Ich finde die Tradition mit dem Christkind sehr schön. Die Kinder gehen ins Kinderzimmer zum Spielen und wenn das Christkind die Glocke geläutet hat, dürfen sie reinkommen. Der Baum wurde um eine Engelsfigur auf der Spitze ergänzt und unterm Baum liegen Geschenke für die Kinder.

Bei mir hat es früher auch den Weihnachtsbaum geschmückt, aber das machen wir heute vorher mit den Kindern zusammen. Danach sind wir zu meiner Familie gefahren.  Zum Glück haben wir nicht das Problem bei wem wir Heiligabend verbringen. Die Familie meiner Frau pflegt den griechisch orthodoxen Glauben. Und für diese ist der erste Weihnachtstag der wichtige.

Dort gab es reichlich und viel zu Essen. Mein Schwager hat seit ein paar Monaten eine neue Küche und an diesem Abend seine tollen Kochkünste präsentiert.

Die Kinder haben wir vorher einen langen Mittagsschlaf machen lassen (obwohl Lea Christin schon lange keinen mehr hält). Somit konnten die auch bis zum Ende aushalten.

Am ersten Weihnachtstag ging es dann nach Gummersbach zur Familie meiner Frau.

Auch dort wurden wir lecker beköstigt und die Kinder hatten reichlich viel zum auspacken.

Den zweiten Tag werden wir mit gammeln verbringen. Das Wetter draußen ist nass kalt und nicht für unsere kränkelnden Kinder geeignet.

Jetzt geht es strammen Schrittes Richtung Silvester.

Privates