15 Juli 2006

Weight Watchers Blog

Nächstes Jahr werde ich 30 und damit wird es immer schwieriger abzunehmen.
Also habe ich mich entschlossen jetzt daran etwas zu tun.
Das Rauchen habe ich schon erfolgreich geschafft aufzuhören, dann werde ich es mit dem Gewicht auch hinbekommen.

Nachdem ich alle meine Online Projekte aufgegeben habe um mich mehr Privat mehr bewegen zu können, musste ich feststellen das Fahrradfahren nicht alleine Hilft!
Ernährung umstellen ist angesagt! Nur wie?

Also habe ich mich an die Weightwachters gewannt.
Und ich denke das es das effektivste Verfahren ist.

Weight Watchers ist NICHT dieses Pulverdrinks Zeugs, sondern ein gutes verfahren seine Essgewohnheiten in den Griff zu bekommen.

Hier gibt es mehr ausführliche Informationen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Weight_Watchers

Ich selber habe mich für die Online Variante entschieden, werde aber mal Montag zu einem Treffen gehen.

Also werde ich hier Regelmäßig etwas über meinen Diät versuch mit Weight Watchers berichten.

Heute habe ich das erste mal Tagebuch über mein Essen geführt und bin erschrocken.

33 Punkte darf ich pro Tag Essen.

So sah heute meine Liste aus:

Zum Frühstück:

4 Scheiben Brot mit Butter und Käse, Salami, Leberwurst und Nutella = 16 Punkte !

Mittag Essen:

1x Ente, kross gebraten + Reis = 22,5 Punkte !

Als Getränk kamen:

4x Zucker für Kaffee, 0,3 Liter Punica, 1x Erdbeere Shake, 0,5 Liter Lift Apfelschorle = 10,5 Punkte

Das hat mir echt die Sprache verschlagen. Das war zuviel!
Um genau zu sein um 16 Punkte zuviel!

Da wird einem Bewusst wie viel man wirklich isst.

Mal schauen wie es morgen wird 😀

Kurze Notiz am Rande: 49 Points und 121 Kilo!



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst Juli 15, 2006 von Heiko in category "Privates

6 COMMENTS :

  1. By zero_-_-cool on

    Weight Watchers kenn ich auch.
    Tatsächlich hört sich deren Methode recht vernünftig an. Und ich kenne auch einige Leute persönlich die damit abgenommen haben. Nur finde ich, ist das unnötig. (^^ Mit der Meinung verursache ich bei den Leuten immer heftige Disskusionen 😀 )

    Der Grundgedanke bleibt der gleiche. Weniger Essen. Um das zu begreifen brauche ich keine Bücher und Gruppensitzungen. Da brauche ich nur eiserne Disziplin.

    Aber ich kann gut nachvollziehen das es durch die Weight Watchers einfacher für einen wird. Abnehmen in der Gruppe funktioniert einfach besser.

    Du solltest auf jeden Fall daran denken, dass nur das Essen alleine nicht die volle Schuld trägt. Es ist mindestens zu 60 % die Bewegung.^^

    Jaja, jetzt hör ich dich schon sagen, der hat doch eh keine Ahnung. Aber ich wog früher bei einer Größe von 1,80m knappe 100kg. Jetzt sinds nur noch 79kg. Und das schon seit 3 Jahren (also kein Jojo-Effekt). Das einzige was ich gemacht habe, etwas weniger gegessen und viel bewegt. Fahrrad gefahren, Skateboard, Fußball usw. Nach und nach wird man fitter und dann macht das auch noch Spaß. Ehe man sich versieht hat man 5kg weniger und ist doppelt motiviert. (Man braucht aber jemanden der mitmacht. Sonst ises langweilig und man hört wieder auf damit)

    (omg, das hört sich ja jetzt verdammt klugschei…… von mir an.^^ sry)

    Es ist hart. Sehr hart sogar. Aber man kann es schaffen. Wieviel willst du eigentlich abnehmen?

    Antworten
  2. By Heiko (Autor) on

    Ich stimme dir zu. Ohne Bewegung geht nichts. Und damit habe ich auch angefangen. Aber außer Spazieren gehen und Fahrrad fahren kann ich nicht viel machen. Mit Joggen würde ich mir nur schaden, da ich zu schwer für meine Knochen bin.

    Weniger Essen und eiserne Disziplin ist richtig. Nur wie viel nicht essen? Was darf ich essen und wie viel?

    Der Jojo Effekt tritt ein wenn ich jetzt nichts esse bis ich abgenommen habe. Dann schlägt man automatisch wieder zu.

    Mit WW lernt man dauerhaft sich gesund zu ernähren.
    Eisern weniger Essen hilft da alleine gar nicht.

    Wenn du weniger essen willst, dann muss du wissen wie. Muss ja nicht WW sein.
    Aber einen Ernährungsplan von einem Ernährungswissenschaftler benötigst du schon.

    Laut BMI müsste ich 70 Kilo wiegen.
    Ich jetzt jetzt 120 Kilo. Also müssen 50 runter.
    Aber ich mache mir da nichts vor. Ich versuche erstmal auf die 2 stellige Zahl zu kommen.

    Danach kann ich mir auch erlauben wieder Sport zu treiben und werde das damit kombinieren.

    Antworten
  3. By zero_-_-cool on

    Jup, das ist klug.
    Wenn du jetzt zu aggressiv an die Sache rangehst, schadet das mehr als es bewirkt. Spazieren gehen, fahradfahren oder schwimmen sind sehr gute Einfälle. Das belastet die Gelenke so gut wie gar nicht und es regt den Stoffwechsel an.

    Hmmm, ob ich dazu einen Ernährungswissenschaftler brauche? Maybe. Aber ich weiß auch so, dass fettes Essen dick macht und Obst und Gemüse gesund ist. Allerdings kann ein Spezialist das sicher optimieren und für einen Maßschneidern.^^

    Lt. BMI bin ich an der Grenze zu Übergewicht. Naja, diesem Wert Messe ich nur ne untergeordnete Rolle bei. Das ist einfach zu allgemein gehalten. Meines erachtens ist es wichtig sich ein erreichbares Ziel zu setzten und darauf hinzuarbeiten. Das macht die Sache nicht aussichtslos.

    Optimal wäre natürlich, wenn noch jemand mit dir mitmachen würde. Der "Konkurrenzkampf" spornt einen enorm an und man kann sich austauschen.

    Den schwersten Schritt hast du eh schon hinter dir. Zuzugeben das man zuviel auf den Knochen hat und es nicht an den Genen liegt. 😀

    Wie sagt ein Sprichwort:
    Erkenntnis ist der Weg zur Einsicht. Einsicht ist der Weg zur Besserung.

    Antworten
  4. By HiQ on

    Also ich muss auch mal was sagen. Bin ja Koch und hab nen bissle Ahnung davon. Zum abnehmen muss man nicht weniger essen! Mann kann sogar VIEL essen. Mann muss bloß wissen was!

    Bloß weiß man das als Leihe eben nicht und muss auf Erfharungen anderer zurück greifen. Bücher….

    Aber es gehört auch Sport zu dieser Methode dazu 😀

    Antworten
  5. By Knopps on

    Also ich muss auch mal was sagen. Bin ja Koch und hab nen bissle Ahnung davon. Zum abnehmen muss man nicht weniger essen! Mann kann sogar VIEL essen. Mann muss bloß wissen was!

    Bloß weiß man das als Leihe eben nicht und muss auf Erfharungen anderer zurück greifen. Bücher….

    Aber es gehört auch Sport zu dieser Methode dazu 😀

    Antworten
  6. Pingback: Heikos Blog - Die Männliche Tippse » Blog Archive » 1 Jahr locker leicht und bewusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.