Unter meinem Zahnarzt hat jetzt eine Riesen Biomarkt aufgemacht.

Ich halte nichts von solchen Geschäften. Vor allem nicht, weil es Sie bald mehr in der Stadt gibt als Aldis und dennoch meinen das deren Massenproduktionen immer noch Bio seit und Paprikas ruhig 4,99 kosten können.

Ne, mir reicht mein Rewe und Edeka für gute Produkte. Da glaube ich eher woher die Sachen herkommen.

Dennoch war ich zu früh beim Zahnarzt und bin dann im Bioladen Frühstücken gegangen.

Zu meinem Kaffee wollte ich gerne Süßstoff:

Körnermann: Ne, Synthetik Produkte führen wir nicht.
Ich: Und was soll ich Alternativ jetzt zu Zucker in meinen Kaffee tun ?
Körnermann: Keine Ahnung, wir haben da ein paar alternativ Produkte zum Zucker im laden.
Ich: Ne, dann lieber Schwarz, aber die Coca Cola da im Kühlschrank ist keine Synthetik?
Körnermann: Das ist ja keine Lite Cola?
Ich: *Kopfschüttel*

Die normale Cola wächst wohl an Bäumen und ist Bio pur.
Schwachkopf *lach*

Aber das Rosinenweckchen war lecker! So was leckeres habe ich ehrlich noch nicht gegessen.
Dennoch war ich das letzte mal da 😀

2 Kommentare
  1. Andre
    Andre sagte:

    Ok, ich halte nicht alle Produkte im Biomarkt für wirklich Wertvoll, aber es gibt da einige Leckereien für Halbvegetarier wie mich, die man sonst "da draussen" nicht so leicht findet.
    Leider hat der einzige echte Bio-Markt in Leverkusen (wo ich als Grenz-Kölner zu 99,9% verkehre) mangels Publikum nach zwei Jahren wieder zugemacht.

    Antworten
  2. Helmut S.
    Helmut S. sagte:

    Hallo,

    Auch wenn Coke nicht das allergesündeste ist, wachsen die meisten (natürlich nicht alle) Inhaltsstoffe wirklich irgendwo:

    Wasser
    Zucker (wohl Rübenzucker)
    Kohlensäure
    Farbstoff E150d (das ist Zuckerkulör, also aus Zuckerrüben hergestellt)
    Säuerungsmittel Phophorsäure
    Aroma (Cola-Nuß, Koka-Blatt, Vanille …)
    Aroma Koffein

    Also insofern hatte der Mann nicht ganz unrecht, das Light-Cola synthetischer ist als "normale"

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.