Good old Times

Ja, die guten alten Zeiten. Ich erinnere mich immer gerne an alte Zeiten.
Vor allem weil ich auch dort viel erlebt habe. Leider gab es damals noch keinen Blog.
Nicht mal Internet. Aber heute.
Darum habe ich die Rubrik „Good old times“ geöffnet.
Nicht erschrecken. 99% von dem was ich so erzählen werde, würde ich heute nie wieder machen.
Es war einfach eine andere Zeit. Eine geile 😀 Aber auch harte. Heute ist man Erwachsen und macht so was nicht mehr.
Hier werde ich über alte Geschehnisse berichten die mir immer zwischen drin einfallen.

Zum Beispiel an die Zeit als ich noch im Paketdienst als Helfer tätig war.
Es gab keinen Tag wo ich nicht mit meinen Kollegen mist gebaut haben.

So hatten wir zum Beispiel einen Essensautomaten in der Halle stehen.
Ein Automat den ihr sicher vom Bahnhof kennt. Wo man 2€ rein schmeißst und eine Nummer wählt.
Daraufhin dreht sich eine Spirale und wirft den gewählten Gegenstand aus.

Der Automat stand in der Halle ohne Wandbefestigung. Nur auf seinen 4 Metal Füßen.
In der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr war nichts in der Halle los. Alle waren in Ihren Büros und die Helfer hatten Feierabend.
Die Zeit habe ich mit meinem damaligen Kollegen des „Verschlag“ (so hieß unser Bereich) genutzt um den Automaten leer zuräumen.
Wir haben solange gewackelt bis was raus fiel. Nicht das wir kein Geld hat. Es war viel mehr der Reiz der beste zu sein.
Die meisten Teile raus zu wackeln 😀 Wir haben bis zum letzen Arbeits Tag gewackelt.
Im Boden waren schon die Steinplatten ein paar Zentimeter tiefer als die anderen, weil die vorderen 2 Metal Füße immer mit dem vollen Gewicht nach vorne gekracht sind.
Wir haben den Automaten immer nach hinten gedrückt und dann nach hinten fallen lassen. Das der nie nach vorne umgefallen ist war echt reine Glückssache 😀

Und immer wenn um 16 Uhr die Automatenfüller Firma gekommen ist wurden die ersten Reihen aufgefüllt.
Er hat zwar immer geschimpft, aber konnte nix machen 😀

Als wir mitbekommen haben das dies noch jemand anderes macht haben wir eine Falle aufgestellt. Auf den Automaten haben dann eine kleine Plastik Salatschüssel gefüllt mit Wasser aufgestellt. Von unten konnte man nichts sehen. Es dauerte keine Stunde, da hörten wir jemand wie ein Rohrspatz schimpfen.
*huch* Einer der Stellvertrennen Depoleiter war nass. Triefend Nass. Wir mussten uns das lachen so sehr verkneifen 😀
Schließlich durften wir nicht auffallen 😀

Das war schon eine geile Zeit.
Wir wir Paket Fußball gespielt haben oder Wertvolle Medikamente auf der Heizung gelagert haben erzähle ich dann beim nächsten mal.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.