20 April 2009

Hochzeitsvorbereitungen

So langsam wird es nicht nur ernst, sondern auch stressig.
Auch wenn wir “erst” in 4 Monaten heiraten.

Wenn ich darüber nachdenke das wir seit Dienstag letzter Woche schon 1 Jahr verlobt sind …….

Eine erste Skizze der Gästeliste zeigt eine Anzahl von ca. 150 Personen …

Jetzt beginnt schon der Stress.

1. Standesamt um 9.10 Uhr
2. Kirche 15 Uhr
3. Feier 17 Uhr.

Wohin mit den Gästen nach dem Standesamt …
Habe ein Fax an das Standesamt geschickt, weil ich den ganzen Tag keinen erreicht habe, mit der Bitte ihn zu verschieben. Die riefen mich dann auch an. Leider nicht verschiebar.

Unser derzeitiges, primäres Ziel, liegt jetzt darin die Feier zu planen.

Wir haben extra den Spätsommer ausgewählt, weil dort die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass die Sonne scheint. Damit wir evtl. draußen feiern können.

Ein türkischer Feiersaal kommt daher nicht infrage.

Also heißt es jetzt in Köln und Umgebung eine Räumlichkeit zu finden in die ca. 150 Leute reinpassen, aber evtl. auch draußen Feiern können.
Das zweite Problem ist das Essen.
Ein Büffet ist geplant.

Ein Catering käme da infrage. Auf diversen Seiten im Netz wird dies für um die 20 ~ 25 Euro pro Nase angeboten. Bei 150 Gästen sind wir da mal schnell bei ~ 3500 Euro! Und da ist dann noch kein Getränk dabei.

Am Donnerstag haben wir einen Termin mit einer guten Freundin meiner zukünftigen Schwägerin, welche ein solches Catering Unternehmen besitzt.
Mal schauen, was die sagt.

Was als drittes und wohl auch als Schwierigstes dazu kommen wird ist die Musik. Liveband fällt flach, weil wir gemischte Musik haben wollen.

50% Türkische und 50% Europäische. Also gilt es jetzt einen Künstler zu finden, der genau das kann. Der es schafft beides so zu spielen, dass es beiden Seiten auch gefällt.
Wenn jemand einen Tipp hat, dann bitte melden 😀



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst April 20, 2009 von Heiko in category "Privates

7 COMMENTS :

  1. By Andreas on

    Gratuliere! Meine Hochzeit ist genau heute in 10 Tagen. 20-25 Euro pro Nase ist billig, also ich meine wirklich günstig, also so richtig Saugünstig! Das Meine ich ehrlich! Wir feiern in der Schweiz. Wir haben nicht das teuerste Lokal rausgesucht und haben unser Budget stark kalkuliert. Wir bezahlen pro Gast für das Abendessen ca. 80 Euro, allerdings inklusive Getränke. Wir haben für unsere Hochzeit mit ca. 30 Gästen ein Budget von CHF 12000,- angesetzt. Und das mit Rechnerei und jeden Pfennig zweimal umdrehen. Allerdings ist in diesem Budget auch ein Sektempfang plus Rahmenveranstaltung plus Musik plus Brautkleid etc. dabei.

    Meine Frau ist Krimtatarin, also ebenfalls muslimisch. Die Familie ist mehr türkisch als ukrainisch, ich weiss also, wie es Dir bei der Hochzeitsplanung derzeit geht 😉 Wir werden im Sommer die Hochzeit für den Rest der Familie nachfeiern. „Rest der Familie“ bedeutet so ca. 150-200 Gäste. Und um jetzt mal das Finanzielle zu vergleichen, weil Du 3500 Euro als teuer empfindest ;-): Hier in der Ukraine ist das Preisniveau viel geringer als in Deutschland. Die Restaurants kosten bei gleicher Qualität deutlich weniger. Dennoch ist die Feier im Sommer auf der Krim für „den Rest der Familie“ mit ca. USD 18000,- budgetiert. Gott sei Dank zahlt das der Vater meiner Frau, denn der besteht auf der Feier für den „Rest der Familie“, da das bei den Tataren so üblich ist 🙂

    Antworten
  2. By Hans on

    Hallo,

    von mir auch erstmal: alles Gute und gutes Gelingen.

    Aber tröste dich – die 3500 € kostet unsere Feier mit 22 Personen.

    Also frisch los geplant.

    Antworten
  3. By akbwl on

    20-25 EUR pro Person? Inkl. Geschirr, Besteck usw.? Günstiger wird es kaum gehen, zumal ein Büffet teurer ist als ein festgelegtes Menü.
    Und wieso sollen die Leute schon aufs Standesamt? Dort im kleinen Kreis, gemütlich Mittagessen und dann die große Feier. Oder vielleicht noch nach dem Standesamt der Fotograph.

    Antworten
  4. By Andre on

    Also wir hatten uns für den Hochzeitstag einen ein komplettes Rheinschiff der KHD incl. Catering gemietet und sind so den ganzen Tag den Rhein runter und wieder rauf. Das war oberklasse!
    Vorteil: Die Gäste können nicht abhauen!

    Preis .. nicht Fragen 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.