26 Januar 2017

Krank

Wow, da hat es mich dahin gerissen.

Am Montag war noch alles gut.
Dienstag auf der Arbeit wurde mir Mittags extrem kalt und mein Kopf fing an zu glühen.
Nachmittags zuhause habe ich mich dann schlafen gelegt.
Durch gepennt bis zum nächsten morgen.
Den Wecker für die Arbeit hatte ich mir noch gestellt, aber mit 38,7 machte das keinen Sinn.

Der Arzt hat mich dann bis Freitag krank geschrieben.
Überhaupt nicht mein Ding, weil mich sowas normalerweise nicht aus der Bahn wirft.

Aber von gestern nach dem Arzt besuch habe ich dann bis heute morgen – bis auf ein paar kleine Unterbrechungen – durch geschlafen.

Das hat echt gut getan, aber die Nacht war besonders schlimm, zwei mal musste ich mein T-Shirt wechseln weil es nass war.

Bei der Israel Reise waren 2~3 Mitreisende, die Ihr Training aussetzen, weil sie wohl schon vorher Krank waren. Vielleicht war es auch der Temperatursturz. Vielleicht auch beides zusammen.

Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, so flach gelegt zu haben wie die letzten zwei Tage. Außer 2009 – wo wir alle wegen der Schweinegrippe flach lagen und beide Firmen fast eine Woche schließen mussten.

Um bloß nicht meine Tochter oder meine Frau anzustecken, bleibe ich mit viel Abstand beiden fern und Sterillium ist mein stätiger Begleiter.

 


Schlagwörter: , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst Januar 26, 2017 von Heiko in category "Privates

1 COMMENTS :

  1. By cars10 on

    Genau richtig gemacht. Lieber 2 Tage zu Hause bleiben und sich auskurieren, als den Helden spielen und selbst noch 10 Leute anstecken, die dann anschließend ebenfalls ausfallen oder nur noch eingeschränkt arbeiten.
    Ist aber auch nicht mein Ding, wegen grippalem Infekt (nicht Grippe!) zu Hause zu bleiben, aber manchmal muss eben die Vernunft siegen. Und jeder Chef, der mitdenkt, sollte Verständnis dafür haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.