Zum Inhalt

Mit der Bahn nach München

Last updated on August 7, 2014

Am Donnerstag ging es nach München bis Sonntag. Den Bruder meiner Frau besuchen, welcher dort seit ein paar Jahren lebt.

Zuerst wollte ich mit dem Bus dort hin.
Für 10-20 Euro ein echtes Schnäppchen. Aber rund 9 Stunden Fahrzeit?

Dann überlegte ich, ob wir mit dem eigenen Auto fahren. Rund 5 Stunden. Zwei Mitfahrer und wir haben fast den Sprit raus.

Dann stolperte ich bei Mydealz auf einen Hinweis.

Bei Buslienensuche, Ltur und fromAtoB bekommt man 7 bis 1 Tag vor Abreise Resttickets sehr günstig.

Und nun sitze ich hier.

image

Für 29 Euro pro Person fahren wir im ICE in 4,5 Stunden nach München. 116 Euro hin und zurück mit 2 Personen. Mit über 240 Kmh, sauber und komfortabel. Mit Steckdose fürs Laptop und viel Bein Freiheit.

Echt geil. In der Geschwindigkeit und dem Preis kann man nicht besser Reisen.

Published inPrivates

5 Comments

  1. Marco Marco

    Danke für den Tipp. Hattest du zufällig mal direkt auf bahn.de geschaut? Anders gefragt, gibt es da noch günstige Preise für Verbindungen, für die man auf bahn.de schon keine mehr bekommt?

    Wenn ich das richtig verstanden hab, gibt es bei diesen Angeboten ja auch Zugbindung und gewisse Kontingente für die günstigen Preise, oder?

    • Auf Bahn.de gab es dieses Angebot nicht. Die Preise erreicht man nur wenn man Monate vorher bucht. Man ist gebunden und kann nix zurück geben. Aber bei dem Preis und dem Zeitraum auf vollkommen ok

  2. Also ich habe gerade mal verglichen: die Preise sind so bei der Bahn nicht mehr zu bekommen, die ist da äußerst geizig. Ich vermute mal, das sind Kontingente bestimmter Firmen, die da günstigst verkauft werden. Ich hatte bisher immer den Sparpreisfinder benutzt – aber der liefert wie gesagt eher wenig, da direkt von der Bahn. Und die will halt teuer verkaufen.

    Wieder was dazu gelernt 😉

  3. Quasselette Quasselette

    Ich finde Zug fahren null entspannend. Man muss mit seinem Gepäck an den Bahnhof kommen, quer über den Bahnhof schleppen, quer durch den Zug schleppen, beim Umstieg wieder panisch mit Gepäck von einem Bahnsteig zum nächsten hetzen und im schlimmsten Fall in der Nähe von Menschen sitzen, neben denen man lieber nicht sitzen will.
    Mit dem Auto kommt man auch von A nach Z. Mit dem Zug nur von D nach W.

  4. Marco Marco

    Dann werde ich das mal ausprobieren, wenn ich das nächste Mal etwas später dran bin und deshalb bei bahn.de nichts günstiges mehr bekomme.
    Meine Stichprobe für die nächsten beiden Wochenenden für meine typische Strecke hat gerade keinen Unterschied zwischen diesen Anbietern und bahn.de ergeben, aber einen Versuch ist es jedenfalls wert. Danke für die Tipps!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.