Zum Inhalt

Fahrradhelm

Last updated on Januar 20, 2020

Ich suche immer noch einen Fahrradhelm, mit dem man nicht so selten dämlich aussieht.

Klar geht Sicherheit vor und eine offene Schädeldecke (nach einem Unfall) sieht noch viel blöder aus, aber schicker könnten die Dinger trotzdem sein.

Nun habe ich bei Lidl welche gesehen, die gehen wenigstens so halbwegs.

DSC00215

DSC00216

Vor kurzem habe ich im Fahrradladen so einen “kurzen und kleinen” Helm gesehen. 160 Euro! Bei Lidl unter 10 Euro 😀

Und Stiftung Warentest hat irgendwann mal geschrieben, dass jeder Helm sicher ist. Egal ob teuer oder billig.

Published inPrivates

12 Comments

  1. frahli frahli

    Ich habe seit dem letzten Jahr einen Lidl-Helm. Als Vater kam ich mir unglaubwürdig vor, wenn ich nur meine Töchter mit Helm losschicke. Der Tragekomfort ist unerwartet gut. Irgendwo habei ich mal ein Video im Netz gesehen, bei dem ein Fallversuch mit einer Melone mit und ohne Helm gemacht wurde. Heftig!

  2. skee skee

    Ich würde hier helme von Nutcase empfehlen. Sind keine reinen fahrradhelme und sehen daher ein bisschen anders aus, aber ich finde, optisch verschandeln die einen nicht so sehr, wie normale…

    http://www.nutcasehelmets.com/Pages/index.aspx

  3. skee skee

    ansichtssache 😉
    ich finde die auf dem rad sehr sportlich und hübsch 😉

  4. Sam Sam

    Ich habe gerade mal ein bisschen gegoogelt:
    Die Yakkay Fahradhelme werden in einem Kölner Laden verkauft:
    http://www.liix.net/index.php/cat/c179_Yakkay-Helme.html
    Liix, Bismarckstr. 31, 50672 Köln

    Ich habe überhaupt nix mit denen zu tun, mir gefallen diese Helme einfach nur auch (danke für den Tipp!) und ich möchte mir auch einen besorgen. Leider ist in meiner Nähe kein Händler, man kann sie aber wohl hier
    http://www.fahrradhelmexanders.de bestellen.

  5. Mel Mel

    Was mich beim Radlhelm kaufen immer genervt hat:
    Die Helme die vom Design her gut aussahen waren halt immer diese Jugendhelme – und immer nen Tick zu klein …
    Irgendwann isses ein schlichter weißer geworden – erstaunlicherweise auch ein günstiger – den ich dann etwas designtechnisch aufgemotzt habe.
    Jetzt seh ich wenigstens nicht mehr ganz so dümmlich damit aus.

  6. Der Helm sitzt zu hoch.
    An der Stirn muss der Helm 2 Querfinger über der Nasenwurzel liegen denn die Stirn soll, genau wie der Hinterkopf auch geschützt sein.

    (googel ruhig mal danach, wie ein Helm optimal sitzen sollte oder noch besser, lass dich mal im Fachgeschäft beraten, am besten in einem mit großer Auswahl an verschiedenen Herstellern. Jeder Hersteller hat so seine eigene Passform, da probiert man am besten einige durch, wichtiger als das Aussehen ist, dass er gescheit sitzt sonst bringt der Helm auch nix.)

    Ich habe mich damit abgefunden mit Helm blöde auszusehen. Aber noch blöder sieht es halt aus wenn der Kopf ein Loch hat daher ist mir das mittlerweile egal. Ich bin ja auch Vorbild.

  7. Marc Marc

    Widerspricht das nicht irgendwie der Philosophie die du hier immer über Baumarktprodukte predigst? Ich meine, es gibt diverse Gründe warum ich persönlich LIDL nicht mag, aber ordentliches Handwerk (und dazu gehört für mich gute Beratung) hat nun mal einen gewissen Preis. Und ob Stiftung Warentest mal gesagt hat das jeder Helm schützt weiß ich nicht, aber es schützt im Auto auch das Benutzen eines Anschnallgurtes. Und trotzdem macht es einen Unterschied ob ich bei einem Unfall in einem Lada oder einem Lexus sitze. Irgendwas ist immer besser als nichts, aber wenn man schon einen Helm aufsetzt dann kann man doch in einen ordentlichen investieren. Für mein Motorrad habe ich auch vor der Qual der Wahl gestanden, welchen Helm ich den kaufen soll. Letztendlich ist es einer der teureren geworden (wg. der Testberichte, nicht dem Preis), denn man hat nun mal nur eine Rübe und wenn die weg ist, wars das. (Disclosure: Ich trage beim Fahrradfahren keinen Helm, und ja ich weiß das ich das ändern sollte)

  8. Marc Marc

    Danke für den Link, wie gesagt ich kannte den Test nicht (obwohl der ja jetzt auch schon fünf Jahre alt ist).
    Und ja, wie der Test gezeigt hat, hilft es egal was man auf dem Kopf hat, aber ich würde immer noch ein wenig Geld in gute Beratung investieren und dann gibts Hinweise wie die von Blogolade automatisch dazu. Und evtl den ein oder anderen Komfort wie Belüftung oder leichtes Tragegewicht. Gerade vom Motorrad her weis ich das auf jeden Fall zu schätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.