16 Mai 2011

Kontraproduktiver Umweltschutz

Bei meiner Rewe bekommt man derzeit, bei einem Einkauf von 10 Euro, ein Klebebildpäckchen für ein Sammelalbum von WWF.

Hmmm…, der WWF hat vor kurzem noch mit seiner Waldretten Aktion geworben.

Auch unter https://www.waldmeister2011.de/

Ist da das Verteilen von Klebebildern in Plastiktütchen Papiertütchen für Sammelbücher nicht etwas Kontraproduktiv?
Oder verstehe ich da was völlig falsch?



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst Mai 16, 2011 von Heiko in category "Privates

2 COMMENTS :

  1. By Braeven on

    Soweit ich mich erinnere sind die Bildchen nicht z.B. auf Regenwald-papier gedruckt, sondern auf Papier das aus regenerativer Forstwirtschaft stammt. Es werden also keine Bäume z.B. für Weideflächen ohne Wiederaufforstung gerodet.

    Auch gehen 50Cent der Albenverkäufe an den WWF.

    Die aktion soll vorallen Wachrütteln
    wobei ich da 50Cent von jedem Album lächerlich finde, da hätte man auch mehr „spenden“ können

    Antworten
    1. By Heiko (Autor) on

      So, ich war heute noch mal der Rewe (einkaufen) und sah das die tüten aus papier sind.
      Ob das jetzt besser oder schlechter ist, weiß ich nicht – aber dennoch finde ich es etwas unpassend.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.