Nur 1500 Kalorien am Tag?

Was die Abnahme angeht, habe ich aufgehört das Buch „Schlank im Schlaf“ zu lesen.
Genau so wie „Weizenwampe“ ist es mir zu trocken.

Wobei ich beim Ansatz des Weizen freien leben bleibe. Wo es geht, versuche ich den Weizen zu vermeiden. Nicht nur weil es mir gut tut, es hilft mir auch anzunehmen.

Aber die Bücher haben viel zu viele Details, die es unerträglich machen für mich zu lesen.

Dafür hat mich mein Kollege und Freund auf diesen Blogpost aufmerksam gemacht:

http://www.claudia-klinger.de/digidiary/2017/01/27/abnehmen-perfektionismus-verhindert-den-erfolg/

Diese beschreibt genau das, was ich gerade durchmache!

Also habe ich mir das Buch „Fettlogik überwinden“ gekauft und auch den dazugehörigen Blog abonniert.

Ich finde den Ansatz, soweit wie ich bisher gelesen habe, sehr interessant. Einfach alles Wissen über die Wupper zu werfen und mit einfachen Mitteln seinen eigenen Weg zu gehen.

Weniger Kalorien zu sich nehmen als man verbraucht! “ Ende.

Nicht mehr und nicht weniger.

Laut meiner Krankenkasse habe ich einen folgenden Durchschnitt:

Ja, ich weiß – das haben einige von euch mir schon etliche male geschrieben.
Dafür bin ich auch sehr dankbar. Auch dafür, dass sich manche von euch echt Zeit nehmen längere Kommentare zu schreiben, als ich Blog Posts 😉
Das finde ich toll und bemerkenswert!

Aber ich bin manchmal sehr Stur und muss auf gewisse Dinge selber kommen 😉
Bei all dem, was ich die letzten 10 Jahre „gelernt“ habe ist es echt schwierig das komplett zu vergessen.

Ich habe nun angefangen es mit 1500 Kalorien pro Tag zu probieren.
Das ist schon hart. Aber auch schaffbar.

Vor allem tut es mir im Moment mal ganz gut den Kopf frei zu bekommen. Jeder erzählt was anderes, jeder Ratgeber meint was anderes und am Ende traue ich mich nicht mal mehr am Salatblatt zu lutschen.

Einfach mal wieder leben ohne reue. Aber Gesund und bedacht.

Das Buch lässt sich gut und verständlich lesen und ich bin noch mitten drin.
Aber bis dahin komme ich ganz gut klar. Mein Gewicht geht langsam runter.


Ich hungere nicht und komme auch gut über den Abend.

Mal schauen wo die Reise nun hin geht 🙂 Aufgeben ist keine Option!

 

6 Kommentare
  1. ich
    ich says:

    491g Kohlenhydrate als Aussage kannst du sofort streichen. Das wären Quasi auch 500g Zucker. Wer da nicht zunimmt hat eine Schilddrüsenfehlfunktion

    Antworten
  2. Stefan K
    Stefan K says:

    1500 Kalorien sind deutlich zu wenig, um bei über 120kg Gewicht gesund abzunehmen. I.d.R. sind es 500kcal weniger, als man verbraucht. In deinem Fall also rund 3000kcal pro Tag. Was mir ein wenig Kopf macht ist, dass du bei 1500kcal pro Tag in zehn Tagen noch nicht mal ein Kilo Gewicht verloren hast *Schock*
    Du solltest mit 1500kcal/Tag momentan abnehmen wie ein Abreißkalender….

    Antworten
    • Heiko
      Heiko says:

      Hallo Stefan,
      nö – keine Sorge. Ich versuche es seit Montag mit den 1500 kcal.
      Und das klappt auch nicht jeden Tag. Gestern war ich bei rund 2414 und Dienstag bei rund 2800 😉
      Ich taste mich da so langsam ran. 1500 sind mein Ziel. Wie du schon schreibst, mein Maximum 3000.
      Und genau mit der Balance nehme ich im Moment so 100g pro Tag ab.

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Kapitel im Buch „Fettlogik überwinden“ fand ich sehr bemerkenswert. Die Industrie, welche entweder mich schlank oder dick machen […]

  2. […] gibt mir das Buch, welches ich noch lese (Fettlogik überwinden) die Motivation. Vielleicht liegt es an der Angst vor den folgen des Übergewichtes (Diabetes) […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.