Beiträge

In Köln, einer Großstadt in der ich lebe, in einem großen Viertel wo ich wohne, steht abseits ein Sparkassen Automat. Die Filiale ist schon lange zu. Die nächste ist weit weg.

Ich habe mir abgewöhnt dort Geld abzuholen, der Automat hier funktioniert eh nie. Aber 7.90 Euro im Monat zahle ich immer noch für den „Service“.

Mein Bargeld hole ich mir schon lange im Supermarkt beim Einkauf ab.

Aber es gibt Tage, wie heute morgen, da brauche ich Bargeld und es hat noch kein Supermarkt auf.

Und was sagt der Automat?

Es gab noch einen Automaten auf meinem Arbeitsweg. Den Automaten am Firmensitz und Rechenzentrum der Sparkasse Köln Bonn in Ossendorf.

Den hat man aber innerhalb von einem Jahr zwei mal gesprengt.

Ja, am Firmensitz. So bewacht ist das Rechenzentrum………

Nun kann man dort endlich einen sicheren Automaten hinstellen. Vielleicht auch ins Gebäude stellen, wo auch der Wachmann sitzt.

Oder man entfernt auch diesen. Was man dann auch gemacht hat.

Was ich daraus schließe ist, endlich Mal zu einer direkt Bank zu Wechseln.