Schlagwort: Frauenarzt

Gestern waren wir noch mal beim Frauenarzt.
Da dieser am ersten Tag im Jahr so gut besucht war, wartete ich draußen im Flur.

Da war auch die Toilette für zwei Arzt Praxen.

DSC_0465

Während ich da so sass und ein Buch lass, hörte ich es aus dem WC Raum rascheln und plätschern. Ich dachte da wäre eine Putzfrau zugange. Nach gefühlten 5 Minuten Beschallung kam dann eine „Patientin“ mit einem Urinbecher raus.

Im nachhinein muss ich darüber schmunzeln. Ich muss so überrascht geschaut haben, da die Frau sich plötzlich etwas unwohl fühlte. Ihr wurde wohl bewusst das ihren Wasserfall akustisch bewundern durfte.

Da war es dann zu spät. Mein Ohr konnte nicht mehr weg hören.
Auf dem Klo ging es rund wie auf einem Taubenschlag.

Sollte man irgendwann mal mit dem morgen Urin der Frauen Geld verdienen werden (zb.  Energiequelle), dann habe ich hier eine Öl-Ader gefunden.

Ich durfte mir über eine Stunde die unterschiedlichen Geräusche des weiblichen Harndrangs anhören. Zwischenzeitlich überlegte ich mir schon mich ins Auto zu setzen.

Aber nach einer Stunde hätte ich auch eine Studie über die Flussrichtung und die Intensivität führen können.

Merke, das nächste mal Ohropax mitnehmen ….

 

Privates

Hui, das war ein Erlebnis. Ich war ja noch nie beim Frauen Arzt.
Warum auch 😉

Da war ich nun. Das Wartezimmer unterscheidet sich nicht so sehr von anderen.
Nur das weniger Männer und dafür mehr Frauen vorhanden sind.

Und das der Lesezirkel ausschließlich mit Klatschblättern versehen war.
Kein Stern, Spiegel oder Motorwelt 🙂

Das „Behandlungszimmer“ sah dann doch von innen ganz anders aus, als das von meinem Hausarzt.

20150907_171223

Ich fühlte mich nach dem betreten etwas komisch. Das mag auch an diesem komischen Stuhl gelegen haben.
Keine Ahnung warum, aber irgendwie fand ich den etwas beengend.  Etwas kalt.

Aber dann kam auch schon die Frauenärztin und legte mit allen Untersuchungen los.
Da schlug gleich das Technik Herz in mir hoch und ich vergaß die komische Atomsphäre.

Was die Technik mit 3D Ultraschall heute alles möglich macht ist Wahnsinn.
Man konnte die Herztöne schon hören, sah unser Baby in 3D. Mit Armen und Beinen – sowie Kopf.

Die Frauenärztin meinte, es sei noch früh. Ab ca. der 22 Woche kann man sogar schon ein Gesicht erkennen.
Ich bin echt darauf gespannt.

Privates