Schlagwort: Job

Fast hätte ich ihn vergessen. Aber es gibt ihn noch.
Und das sogar im Shop. Mein guter alter Kinderbonus!

Folgende E-Mail erreichte uns:

Hallo, können Sie so schnell wie möglich versenden. Meine 2JÄHRIGE Tochter friert.

Danke im voraus

Meine Antwort wäre am liebsten:

Sehr geehrte Kundin, vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir lassen alle Bestellungen grundsätzlich und mindestens 3 Tage sinnlos liegen. Danke, das Sie uns geschrieben haben – das ihre Tochter friert. So werden wir ausnahmsweise und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht ausnahmsweise einen Tag früher reagieren ……

Ich verstehe bis heute so wie so manche Kunden nicht. Wenn es bei mir zu Hause kalt ist – weil die Heizung ausfällt – dann habe ich zwei Möglichkeiten .

1. Ich rufe mir einen Installateur. Der kommt in der Regel am selben Tag, repariert alles und keiner friert. Der kostet zwar gut Geld, hilft aber schnell.

2. Ich bestelle im Internet das Ersatzteil selber. Ich akzeptiere, das ich jetzt mit Lieferzeit rechnen muss, spare aber sehr viel Geld.

Das mit der „Lieferzeit akzeptieren“ vergessen die Kunden nach der Bestellung gerne mal. Und so schreiben Sie uns teils wutentbrannte E-Mails, das sie nun WEGEN UNS frieren müssen! Oder seit einer Woche WEGEN UNS nicht duschen können.

Wenn ich „so dringend“ nun ein Ersatzteil brauche – dann informiere ich mich VORHER über die Lieferzeit! Um die Frage vorab zu beantworten – ob wir nicht die richtige Lieferzeit im Shop angeben können? Das tun wir. Das müssen wir sogar laut gesetzt. Liest aber keiner. Warum auch ……

Nun ist man als Unternehmer grundsätzlich und immer alles Schuld. Selber einen Fehler eingestehen ist schwierig. Und so wird gemeckert und storniert. Ich bin froh das wir keiner Bewertungsplattform angehören. Wobei es da welche gibt mit denen ich mich schon rum schlagen musste. Dazu aber später mehr.

Aber wir sind da wohl nicht alleine. Das habe ich die Tage im Netz entdeckt:

https://koelle-live.de/Haetz/moderne-zeiten-in-koeln-internetbestellungen-im-jahr-2015/

Wenn ich schon lese: „Internetbestellungen im Jahr 2015 …..“
Es kann immer mal was schief gehen. Wenn ich meine Medikamente so dringend brauche, dann bestelle ich sie entweder früh genug oder nehme die Apotheke vor Ort.

Aber die Schuld sich selber eingestehen, das fällt vielen schwer …..
Dann lieber dem bösen Internet die Schuld geben ….. 🙂

Ich nenne es lieber „Kunden im Internet 2015“

Privates

An meinem letzen Tag – vor meinem Urlaub – durfte ich noch mit ansehen wie Hermes bei uns das letzte Mahl gegessen hat 😀

090819_095855

Ein Päckchen für Hermes und der Rest für DHL.

Privates

Dieses Wochenende stellen wir von Hermes auf Post und DHL um.
Ich hätte nie gedacht, dass es soviel Arbeit ist.
Mein Chef gab mir die Aufgabe aus einer Versandpauschale zwei Versandpauschalen zu machen.

Eine für Kleinteile und eine für Großteile.
Bei Kleinteilen kann der Kunde dann entscheiden, ob er per Post oder DHL geliefert haben möchte. Bei Großteilen, Nachnahme oder Auslandssendungen nur per DHL.
Dann eine Möglichkeit, dies auch einfach und ohne gr0ßen Aufwand bei 70.000 Artikeln zu realisieren.

Des weiteren muss das auch verständlich für den Kunden sein, sowie abmahnfrei strukturiert werden.
Wenn es sonst nicht ist 😉

Mit viel Zeit und Tüftelei habe ich einen Weg gefunden und mein Chef ist auch mit dem Ergebnis zufrieden.

Es wird uns viel Arbeit und auch Ärger ersparen. Zeitgleich habe ich noch ein paar Veränderungen am Shop durchgeführt, die mich schon länger gestört haben.

Vor allem das Wir jetzt offline die Daten für die Pakete verarbeiten können ist gut.

Das fängt im Shop an. Aus einer Versandpauschale haben wir zwei Versandpauschalen gemacht.
Jeder der 70.000 Artikel muss nach Versandpunkten gekennzeichnet werden und automatisch kennzeichnen, was er ist. Ein Kleinteil oder ein Großteil.

DHL wir kommen ……

…. mal gespannt, was da alles passiert 😉

Privates

Ihr kennt das vielleicht. Es kribbelt in der Nase und man merkt das man in wenigen Sekunden niesen muss.
Es gibt aber auch die Momente wo die Nase kribbelt und in der nächsten Sekunde niest man.

Das ist mir heute passiert. Zwei mal musste ich niesen. Dumm nur das ich gerade meine Kaffeetasse in der Hand hatte, weil ich einen Schluck trinken wollte.

Das ist mir auch noch nicht passiert.

Ich muss zwar in diesen 3 Sekunden Sau dumm ausgesehen haben, da ich verkrampft meine Tasse festgehalten habe und versuchte so unterdrückt wie möglich zu niesen, aber dafür habe ich dieses mal nicht meine Schreibtisch unter Kaffe gesetzt 😀

Privates