Schlagwort: Hermes

In unseren rund 10 Jahren Onlineshop trennten wir uns am Freitag zum zweiten Mal von Hermes.

2007 haben wir mit eBay Verkäufen angefangen.
Da bin ich dann immer regelmäßig mit den ein paar Paketen zum Hermes Shop gegangen.

Der eigene Onlineshop kam dazu. Irgendwann wurden sie dann täglich abgeholt.
Aber die Hermes war vor 10 Jahren für uns schon fürchterlich was die Zustellquote anging.

 

Und so trennten wir uns schon zwei Jähre später und wechselten zur DHL.

2015 haben wir es dann noch mal mit Hermes probiert.
Wir nahmen sie mit zur DHL dazu, damit auch der Kunde eine Wahl hat.

Die Hermes war einen Euro günstiger und so gingen schon einige Pakete über die Hermes das ganze Jahr.
Wir wurden Großkunde und es lief zu unserer Zufriedenheit.

Zwar war die Zustellqualität von Hermes für uns oft unter aller Kanone, aber die Abwicklung hinter den Kulissen lief gut.
Über die Jahre wurde intern bei Hermes so oft umstrukturiert, das sämtliche Abwicklung für uns ein Hürdenlauf wurde.

Es war nicht schon schlimm genug, das Pakete verloren gingen, beschädigt wurden oder sonst was mit damit passierte.
Wir mussten der gesamten Abwicklung hinterher laufen.

Dann kam uns der Außendienstler besuchen, mit einem neuem Vertrag in der Tasche.
Übliche Preiserhöhung, Peak Zuschlag und neu – einen Knebel Paragrafen.

Ins Detail möchte ich nicht gehen, aber es war für uns inakzeptabel.
Und auch nicht umsetzbar.

Viele Gespräche mit Hermes liefen, wir versuchten alles – trotz aller Widrigkeiten – Hermes zu behalten.

Die DPD hatte bis dahin schon mehrfach bei uns angeklopft und so entschieden wir uns dann dafür die DPD einfach mit aufzunehmen.
Hermes wäre dann parallel gelaufen. Aber diese wollte wohl nicht mehr mit uns.
Also wurden am Freitag das letzte mal von der Hermes Pakete bei uns abgeholt.

Danach habe ich die EDV soweit umgestellt,
das wir nun im Shop DPD anbieten und auch die Aufträge dafür intern darüber abgewickelt werden können.

Ob es besser wird, wird sich zeigen.
Aber für uns kann es fast nicht mehr schlimmer kommen als mit Hermes.
Ich bin gespannt.

2

Privates

An meinem letzen Tag – vor meinem Urlaub – durfte ich noch mit ansehen wie Hermes bei uns das letzte Mahl gegessen hat 😀

090819_095855

Ein Päckchen für Hermes und der Rest für DHL.

Privates

Dieses Wochenende stellen wir von Hermes auf Post und DHL um.
Ich hätte nie gedacht, dass es soviel Arbeit ist.
Mein Chef gab mir die Aufgabe aus einer Versandpauschale zwei Versandpauschalen zu machen.

Eine für Kleinteile und eine für Großteile.
Bei Kleinteilen kann der Kunde dann entscheiden, ob er per Post oder DHL geliefert haben möchte. Bei Großteilen, Nachnahme oder Auslandssendungen nur per DHL.
Dann eine Möglichkeit, dies auch einfach und ohne gr0ßen Aufwand bei 70.000 Artikeln zu realisieren.

Des weiteren muss das auch verständlich für den Kunden sein, sowie abmahnfrei strukturiert werden.
Wenn es sonst nicht ist 😉

Mit viel Zeit und Tüftelei habe ich einen Weg gefunden und mein Chef ist auch mit dem Ergebnis zufrieden.

Es wird uns viel Arbeit und auch Ärger ersparen. Zeitgleich habe ich noch ein paar Veränderungen am Shop durchgeführt, die mich schon länger gestört haben.

Vor allem das Wir jetzt offline die Daten für die Pakete verarbeiten können ist gut.

Das fängt im Shop an. Aus einer Versandpauschale haben wir zwei Versandpauschalen gemacht.
Jeder der 70.000 Artikel muss nach Versandpunkten gekennzeichnet werden und automatisch kennzeichnen, was er ist. Ein Kleinteil oder ein Großteil.

DHL wir kommen ……

…. mal gespannt, was da alles passiert 😉

Privates