Kobold VR100 Saugroboter gewonnen! Video + Wachhund vs. Sauger

Im Dezember habe ich bei Caschys Blog an einem Gewinnspiel teilgenommen.

Zu gewinnen gab es einen Kobold VR100 Saugroboter.

Unter anderem sollte man einen Grund nennen, warum man ihn haben wollte, wodurch ich dieses Foto angab.

Ich bekam gar nichts von meinem Gewinn mit und erhielt dann kurz vor Weihnachten eine E-Mail mit der letzten Erinnerung.

Am Dienstag kam er dann an.

IMG_20130108_134658 (Groß)

Ich freue mich tierisch darüber. Dar Saugroboter ist echt cool!

Ich muss gestehen, dass ich dem Teil Anfangs nicht viel zugetraut habe.
Laut der Anleitung soll man ihn aufbauen, aufladen und einfach nur Start drücken.
Der Rest läuft von alleine.

IMG_20130108_165236 (Groß)

Ich bin davon ausgegangen, dass der Sauger erst die kompletten Räumlichkeiten scannen muss, damit er weiß wohin.
Aber einfach nur Start drücken erschien mir zu einfach.
Also glaubte ich nicht, dass er meine sehr stark verschachtelte Wohnung, sauber hinbekommt.
Ich wurde eines Besseren belehrt.

Er orientiert sich bei jeder Fahrt neu, sodass er sich überall und mit jeder neuen Situation zurechtfindet.

Hier mal ein Beispiel, wenn er losfährt.
Zu erst orientiert er sich, dann macht er sauber.

Wenn er fertig ist, fährt er zum laden wieder zurück.

Für meine rund 80qm Fläche braucht er so rund 20~30 Minuten.
Das macht er auch während der Abwesenheit mit einer Zeitsteuerung.

Auf dem Video sieht man das nicht so gut, aber er fährt wirklich alle Ecken ab und macht sehr gut sauber.

Ich habe ihn auf die Arbeit gebracht und auch da hat er sich nicht nur gut zurecht gefunden, sondern auch gut sauber gemacht.
Unser neuer Wachhund hatte seine Freude daran 😉
Hinten pustet der Sauger Luft raus und das fand unser Wachhündchen weniger lustig 😉

 

Man kann den Kobold VR 100 auch Updaten. Aber es war kein Kabel dabei.
Aber die Anschlussmöglichkeit sah nicht nach Standard aus.

IMG_20130110_114351 (Groß)

Also rief ich bei Vorwerk an und erhielt die Info das es sich nur um eine Abdeckung handelt.
Ich DAU hatte mich durch den Schlitz irritieren lassen.

IMG_20130110_114323 (Groß)

Willkommen in der Zukunft, wo Staubsauger “Updates” erhalten 😉

Fazit:

Nun ist der Preis für diesen Staubsauger von rund 650 Euro Geschmackssache.
Aber ein Vorwerk Staubsauger war schon immer in dem Preis Segment.

Meine Oma und meine Mutter haben immer auf Vorwerk geschworen und die “geerbten” Staubsauger waren alle gut.

Der Saugroboter ist gut verarbeitet und kommt selbst in meiner sehr eckigen und verwinkelten Wohnung sehr gut zurecht.
Die Bürsten drunter machen den Teppichboden richtig sauber, sofern man einen hat.

Er ersetzt keinen “normalen” Staubsauger. Aber wenn er regelmäßig fährt, dann hat man deutlich weniger zu tun.

Mein Freund und Kollege hat 4 Katzen und ein ähnliches Gerät. Er möchte ohne ihn auch nicht mehr sein, weil ihm das gerade bei den Katzen Haaren viel Arbeit abnimmt!

Wenn jemand viele Haustiere oder Kinder hat, die gerne Staub, Haare und Dreck verursachen ist der VR100 ein guter Helfer!

Da ich ihn gewonnen habe, wird er in meinem Haushalt bleiben.
Zum jetzigen Zeitpunkt hätte ich ihn mir nicht gekauft, da wir weder Kinder noch Haustiere haben und der Staubsauger daher nicht so intensiv benötigt wird.
Aber ich denke spätestens in 1~2 Jahren, wenn wir Hund und Kind haben, dann wird er ein unerlässlicher Helfer 😉