Zum Inhalt

Weiter lügen?

Last updated on Dezember 10, 2023

Unsere Tochter hat heute dem Wichtel einen Brief geschrieben, mit der Frage, ob es den Weihnachtsmann wirklich gibt, da ihr ein Erwachsener, dem sie vertraut, gesagt hat, dass es den nicht gibt.

Die Person ist für uns erst Montag greifbar, um zu fragen, wie es dazu kam und was ungefähr das Gespräch war. Dann müssen wir weiter entscheiden, ob wir sie aufklären oder für dieses Jahr sie noch im Glauben lassen.

Sollte ersteres eintreffen, dann wird es das erste schwere Gespräch mit unserer Tochter, vor dem ich fast schon Angst habe.

Als Antwort heute früh gab es erst mal dieses vom Wichtel:

Hallo ihr beiden,

euer Waschbecken hat mir richtig Spaß gemacht.
So sehr, dass ich vergessen hatte euch zu schreiben.

Vielen Dank für eure Wunschzettel.
Diese werde ich umgehend weitergeben.

Lea Christin, du hast mir die Frage gestellt, ob es den
Weihnachtsmann gibt.

Gerne werde ich dir die Frage in den nächsten
Tagen beantworten, dafür brauche ich ein
größeres Blatt.

Kannst du mir eines besorgen?  

Was denkt ihr beiden denn?
Gibt es den Weihnachtsmann
und das Christkind?  

Euer Leopold

Damit haben wir uns erst mal ein wenig Zeit geschaffen. Aber wenn, lege ich großen Wert darauf, dass wir sie aufklären! Denn dann machen wir reinen Tisch und das braucht einfühlsame Eltern mit viel Zeit.

Published inPrivates

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.