2 Mai 2018

Papatag am Flughafen

Am ersten Mai war kein wirklich schönes Wetter.

Also was machen, wenn das Wetter nicht so schön ist und einem so langsam die Decke auf den Kopf fällt.

Ich traue mich immer noch nicht so ganz in diese Indoor Kinderspielplätze.

Lea Christin kann man da mit Ihren 2 Jahren nicht aus den Augen lassen.

Kleine rücksichtslose A….Kinder, überhöhter Eintrittspreis und das pure Chaos halten mich da fern. Wenn die kleine mal was älter ist und sich durchsetzen kann gerne.

Da sie oft auf Flugzeuge im Himmel zeigt, dachte ich mir dass es eine schöne Idee ist zum Flughafen Köln Bonn zu fahren.

3 Euro Parken kostet es dort nur pauschal an Feiertagen und Wochenende.

Die Besucher Terrasse ist kostenlos.

image

Allerdings war es für sie völlig uninteressant. Die blinkenden Autos am Boden waren viel interessanter (Tatütata…)

Egal, meine Frau hatte was Ruhe und ich was Zeit mit meiner Tochter 😉


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst Mai 2, 2018 von Heiko in category "Privates

3 COMMENTS :

  1. By MaxFin on

    Ich weiß ja nicht, was es bei euch für Indoor-Spielplätze gibt, aber bei uns gibt es durchaus sehr gepflegte Hallen mit Bereichen für U3 Kinder, bei denen das Personal die Spielregeln durchsetzt. Da sitzen selbst Krabbelkinder im Bällebad mit den Eltern (man kann da als Erwachsener auf alles mit drauf!).

    Allerdings gibt es auch kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. 😉

    Meine Kids haben es in dem Alter geliebt im Regen durch die Pfützen zu hüpfen oder auf dem Spielplatz zu matschen.

    Es gibt auch für kühle Tage mittlerweile gut gefütterte und wasserabweisende Matschklamotten.

    Da muss man sich als Eltern vielleicht Mal aus seiner Komfortzone wagen.
    So ein Tag im Wald , auch bei Regen, ist auch in dem Alter lehrreicher als ein Tag bei Ikea 😉

    Antworten
    1. By Heiko (Autor) on

      Unsere Indoorspielplätze sind nicht wirklich toll. Das mag auch daran liegen dass wir in einer Großstadt leben. Personal ist kaum vorhanden und andere Eltern interessieren sich nicht dafür dass ihre Kinder gerade kleinere drangsalieren.

      Wenn ich von schlechtem Wetter rede, dann meine ich stürmische Regentage. Und da gehe ich weder raus noch in den Wald.

      Sobald meine Kleine etwas mobiler ist, werde ich viel mit ihr rausgehen, spazieren oder wandern. Aber derzeit mit zwei Jahren ist da leider noch nicht viel drin.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.