3 Wochen Urlaub sind rum. Echt schöne Tage in Amsterdam und München gehabt.
Montag geht es wieder zurück zur Realität. Vorher hatte ich die Möglichkeit mich in der Diät um zwei Wochen nach hinten zu werfen.

Freitag hatten wir unser Firmen Sommerfest. Um 15 Uhr haben die Kollegen Feierabend gemacht und gemütlich gegrillt

20140815_155618[3]

und gesoffen ….

IMG-20140815-WA0002

und gesoffen …..

Tradition bei uns: Das klopfen ….

20140815_221451

und gesoffen …..

20140815_195902

und gesoffen …..

Zum Schluss gab es dann 23 Jahre alten Rum ……

20140815_220912

Ein Kater blieb mir am nächsten morgen erspart. Aber jetzt heißt es zurück zu den Basics.

2 Kilo mehr sind mehr als pure Motivation Zwinkerndes Smiley Aber es war ein wunderschöner Abend und ich glaube ich kann Montag auch noch allen in die Augen schauen Zwinkerndes Smiley

2 Kommentare
  1. ednong
    ednong sagte:

    Auh,
    diese Gläser für dieses „Bier“ – brr, es schüttelt mich. Und die Menge Feig.linge ist natürlich beeindruckend. Allerdings kommt es natürlich drauf an, wieviel Leute daran beteiligt waren 😉 Aber sieht mächtig alkoholisch aus 😉

    Und 2 Kilo – die bekommste sicher auch wieder runter, wenn du dich anstrengst. Und schließlich willst du das ja – und du weißt, woher sie stammen. Da fällt es allemal leichter, meine ich. Viel Erfolg dabei.

    Und irgendwie fehlt noch das Selfie von „mitten in der Party“ 😀

    Antworten
  2. opatios
    opatios sagte:

    …und ich dachte schon, der Knall kam von der Waage, beim ersten Benutzen nach dieser Orgie… 😉

    Schön, wenn es sich gelohnt hat, mal mit Genuss über die Stränge zu schlagen. Du weißt, dass Du den Trend wieder umkehren kannst- und das wirst Du auch!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.