Zum Inhalt

20 Cent für die Umwelt?

Im Radio habe ich gerade gehört, das nun auch weitere Geschäfte Gebühren für Plastiktüten nehmen.

Beim Lebensmitteleinkauf nehme ich schon lange Einkaufstaschen mit.
Aber in den C&A nehme ich noch keinen Beutel mit.

Ich verstehe aber auch den Sinn nicht. Wenn C&A und co. Plastiktüten durch Papiertüten ersetzen würden, die dann 20 Cent kosten, dann macht das für mich einen Sinn.

Aber ich werde auch in Zukunft in der Stadt spontan Klamotten kaufen. Und auch dann werde ich meine Sachen in Tüten packen lassen. Für mich hat das nicht viel mit Umwelt zu tun. Ich kann verstehen das die Tüten ein Kostenfaktor sind und ein Unternehmen überlegen muss ob es sich lohnt die zu verschenken.

Wenn ich aber an die Umwelt denke, dann sollten Papiertüten her.
Die 20 Cent werden meiner Meinung nach die Ozeane nicht vor der Plastikflut retten!

Published inPrivates

3 Comments

  1. Michael S. Michael S.

    Für Papiertüten wäre ich auch – unabhängig vom Händler. Gibt es ja in verschiedenen Größen und Stärken.

  2. Stefan K Stefan K

    In erster Linie verdienen sich da die Händler gut was dazu. Denn 20 Cent pro Tüte…das bezahlen die niemals dafür. Schon gar nicht die „großen“ Händler.
    Und der Umwelt ist damit auch nicht gedient. Sollte so etwas argumentiert werden, dann ist es nur vorgeschoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.