29 Januar 2008

Auf den letzen Drücker

Einer unserer Lehrling hatte jetzt mehr Schwein als Verstand.
Und das nur weil unser Chef in wirklich gut leiden kann.

Bei der ersten Prüfung hat er die Praxis bestanden, aber nicht die Theorie. Auch die Mündliche nicht.
Also ein halbes Jahr Verlängerung. Die Chance müssen wir Ihm geben.
Aber auch hier ist er wieder durchgefallen und hat die Mündliche nicht bestanden.

Ab hier haben wir keinen Lehrling mehr weiter machen lassen. Es bringt normalerweise sowie so nix:
Wer 3 Jahre Berufsschule verpennt hat, der kann das auch nicht mal eben in 2 Monaten nachholen.

Aber dadurch das er eigentlich ein super Kerl ist und es nur 2 dumme Themenbereiche waren die man mit etwas üben schaffen kann, hat mein Chef ihm die 3 Chance gegeben. Und wieder ist er mit ach und krach zum 3ten mal durch die Theorie gerasselt.

Das schlimme war, das er bei der mündlichen eigentlich so gut wie keine Chance mehr hatte.
Wer drei mal durch die Prüfung fällt ist nicht für einen Handwerksberuf geeignet und kann nie wieder eine Prüfung vor einer Handwerkskammer ablegen. Egal bei welchem Beruf.
Also nicht nur das die letzen 4 Jahre für die Katz waren, er hat sich auch die Zukunft verbaut.
Klar könnte er jetzt noch mal einen Beruf erlernen der von der IHK abgenommen wird, aber wer will schon einen der gerade 3 mal durch die Prüfung gefallen ist.

Weil mein Chef ihn aber immer noch gut leiden konnte, hat er ihn die letzten Tage im Aufenthaltsraum üben lassen.
Wobei „üben lassen“ nicht richtig zutrifft. Wir hätten ihn immer üben lassen, wenn er das gewollt hätte. Aber er war leider ein wenig zu faul. Also hat mein Chef ihn regelrecht dazu gezwungen sich jetzt hinzusetzen und das zu üben.
Wir persönlich haben nix davon, ob er nun die Mündliche besteht oder nicht, weg wäre er auf jeden Fall.
Auf der Baustelle hätten wir Ihn besser gebrauchen können. Aber hier ging es um die Zukunft eines Menschen.
Die Zukunft die er noch die nächsten 40 Jahre vor sich hat.
Auf die Schnauze fallen lassen haben wir ihn die letzten 3 Prüfungen. Aber das hier war jetzt bitterer Ernst!
Also musste er büffeln.

Am Samstag war dann für alle Lehrlinge Lossprechung und für ihn die Mündliche.
Und er hat sich bestanden. Zwar mit Biegen und Brechen, aber das ist egal was für Noten er bekommen hat.

Hauptsache er hat sie bestanden.
Ich hoffe das war ihm eine lehre und seinen zukünftigen Weg geht er mit mehr Verstand voran.

Aber glauben tue ich es nicht.
Schließlich habe ich mich darum gekümmert das er sich arbeitslos meldet, er alle Unterlagen zusammen hat und einen Termin beim Arbeitsamt bekommt.

Sonst würde er wohl bis heute nicht einmal beim Amt gewesen sein …….



Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst Januar 29, 2008 von Heiko in category "Privates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.