20 November 2006

Bochum

Während meines Urlaubs war ich auch einen Tag in Bochum. Oliver Pocher hat sich dort Live die Ehre gegeben und da habe ich doch direkt mal die Zeit nutzen wollen um mir Bochum an zuschauen.

Erstes Ziel war der der Ruhr-Park. Laut Angaben auf diversen Seiten ist der Ruhr-Park mit insgesamt 126.000 m² Mietfläche Deutschlands größtes Einkaufszentrum.

Hmmm… Entweder waren wir wo anders oder ich bin blind. Selbst das Parkhaus vom Oberhausener Centro kommt mir größer vor alles dieses offene und schlecht überdachte Einkaufszentrum. Zu unserem Pech hatte es an diesem Tag geregnet. Überall tropfte es hin und einkaufen war fast nicht möglich.

Aber Bochum hatte ja noch mehr zu bieten!
Zum Beispiel das Bergbau Museum. Das war echt toll…..

…. von außen. Weil Montag hat das ja geschlossen.

Die Kulturhauptstadt 2010 hat aber noch viel viel mehr zu bieten.

Ein Eisenbahn Museum! Auch ganz toll …….
….vermute ich mal. Weil das hat nur Mittwochs und Freitags auf ….

Aber es gibt ja noch die Zeche.
Das Denkmal ist von Mai bis Oktober, jeweils samstags von 14 bis 18 Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr für Besucher frei zugänglich.

Resigniert bin ich dann zur Innenstadt gefahren und habe meinem Shoppingwahn den lauf gelassen bis die Show angefangen hat.

Eine so Besucher unfreundliche Stadt habe ich noch nicht gesehen. Vielleicht ist man als Kölner einfach nur zu verwöhnt, weil bei uns alles und immer auf hat.
Aber sich Kulturhauptstadt 2010 nennen und dann so ein Bild abgeben ist peinlich.

Die einzige Kultur ist anscheinend die, das keiner Lust hat dort für den Tourismus zu arbeiten.



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst November 20, 2006 von Heiko in category "Privates

1 COMMENTS :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.