19 September 2008

Das Kind in mir!

Da der Original Artikel kaputt war, hier noch mal in voller länge:

Wenn ich auf mein Leben schaue, dann sehe ich viel Spaß und Kindereien drin.
Und darauf bin ich sehr stolz. Ich habe immer das Kind in mir bewahrt und gepflegt.

Ich werde dieses Jahr 31 und fühle mich einfach nicht so. Auch der Freundeskreis denkt so.
Wir haben einfach Spaß am leben.

So haben wir (Christian und Ich) auf Olis Geburtstag mit einem Kölschglas rund eine Stunde auf dieser Autobahnbrücke gesessen (im Schneidersitz)

< ![endif] >

und allen Autos gewunken
.
Fast alle haben zurück gewunken, gehupt oder Fernlicht angemacht.
Wir haben viel dabei gelacht. Unsere Frauen standen eine weile unten an der Ausfahrt.

Die Männer in den Autos haben uns gar nicht wahrgenommen weil sie nach den Frauen schauten und die Damen im Auto haben zurück gewunken.

Völlig Sinnlose und kindische Aktion. Aber es hat Spaß gemacht und das ist wichtig.
Egal was die Leute im Auto dachten. Egal was die anderen fremden Gäste von uns dachten.

Ich konnte auch nicht so ganz verstehen warum sich die Leute in den Kommentaren so über die Wohnungsverunstallung aufgeregt haben. Wir sind ein Haufen Erwachsender Kinder 😀

Wir benehmen uns, schädigen uns nur untereinander uns haben einfach nur Spaß am Leben.
Klar gehört sich so was nicht, und ihr würdet das auch nicht akzeptieren, aber wir machen es nicht bei euch und ihr seit nicht mit solchen Leuten wie uns zusammen.

Die ersten in unserem Kreisen heiraten jetzt und bekommen Kinder.
Aber an unserer Lebenseinstellung ändert sich trotzdem nichts!

Wir machen das immer so! Und werden es auch so nicht ändern.
Eine menge Feiern in den nächsten Wochen stehen an, also auf in die Party!<–>



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst September 19, 2008 von Heiko in category "Privates

1 COMMENTS :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.