Der kleine dicke Freundliche Herr – Teil 2

Die Tage wollte ja eine Kundin den kleinen dicken freundlichen Herrn sprechen.

Heute war der kleine dicke freundliche Herr nicht mehr so freundlich.
Die Kundin war der Meinung dass wir nicht 2 Stunden in Rechnung stellen dürfen.
Der komplette Einsatz war gerade mal 1 Stunde mit an und abfahrt.

Der Rest war ja nur BLA BLA. Es wurde ja nichts gemacht. Maximal 30 Minuten für die Feststellung diverser Mängel und WC abdichten.

Wir sollten ein WC und ein Waschbecken austauschen. Aber dies ging nicht. Die Armatur war in einem so schlechten Zustand dass wir diese nicht mehr montiert bekommen hätten.
Die Therme konnte nicht richtig überprüft und in Betrieb genommen werden weil das Ausdehnungsgefäß und die Pumpe defekt waren. Das WC sollte dann auch nicht mehr neu montiert werden, da der Spülkasten beim nächsten Besuch auch neu gemacht werden muss.

Dann mussten wir noch auf die Tochter warten damit die das ok gibt und haben alles mit ihr durchgesprochen. Es wurde zwar nicht wirklich viel getan, aber der Monteur kostet nun eben mal die Stunde seinen Lohn. Egal ob man mit ihm spricht oder er was macht. Das muss man sich schon vorher überlegen.

Weiterhin beschwerte sich die Kundin dass ja immer noch Wasserpfützen im Badezimmer auftreten. Und man hat ja gerade frisch Parkett verleget. Da wusste ich direkt wo sie drauf hinauswollte. Das wir für die evtl. Schäden am neuen Parkettboden aufkommen. Weil wir ja nicht die undichte Stelle richtig abgedichtet haben. Zum Glück war ich an dem Tag mit ihr vor Ort und weis das wir das WC auf Wunsch nur Provesorisch  abgedichtet haben. Weil ja noch ein neues WC hin soll. Und wenn andere Handwerker dieses WC dennoch benutzen, so dass das WC wieder undicht wird, dann ist das nicht unsere Schuld. Und wenn jetzt dort ein Schaden auftritt ist sie selber dafür verantwortlich.

Das stimmte sie zwar nicht froh, aber über uns braucht sie sicherlich nicht ihren neuen Parkett Boden bezahlen zu lassen. Das haben schon andere Versucht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.