18 März 2008

Dicker Rohrbruch

In Köln gibt es eine einfache Regelung was die Zugehörigkeit der Wasserleitung angeht.

Das Rohr kommt von der Straße ins Haus. Bis zu ersten Absperrung gehört alles der RheinEnergie und danach dem Eigentümer.

Tropft es vor der Absperrung kommt die RheinEnergie, tropft es dahinter – wir.

Und in einem solchen Fall kommen beide 😀

 

IMG_1566 (Large)

Am rechten Stück, das Loch, ist durch unseren Versuch es zu demontieren entstanden.

Aber wenn man es näher betrachtet

IMG_1567 (Large)

Sieht man nicht mehr wirklich viel von einer Verschraubung. Das ist regelrecht zusammen gerostet.
Wenn das fliegen gegangen wäre hätte man Keller Pool Party machen können 😀

Auch sehr interessant ist die Rost Ansammlung.
Von dieser Seite kommt das Wasser an.

IMG_1569 (Large)

Geht durch das Ventil und kommt auf der anderen Seite

IMG_1576

wieder raus.

Da hat sich eine Menge Rost angesammelt 😀



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst März 18, 2008 von Heiko in category "Privates

2 COMMENTS :

  1. By noch ein Markus on

    ich war eigentlich nach ca 20 Jahren in Köln der Meinung es kann kein kalkhaltigeres Wasser geben, nach 1em Jahr in Bensberg find ich es ok … 🙂

    Antworten
  2. By BlödBlond on

    …….ich kann mich Markus nur anschliessen, zieht raus in den Erftkreis (Bergheim- Bedburg) und ihr erfahrt was Kalk im Wasser ist 😛

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.