3 Juli 2011

Sportlich, aber ausgehungert

Komme gerade mit meiner Frau aus dem Agrippabad.

6 Stunden. Von heute früh an. Zum einen weil wir mal wieder Schwimmen gehen wollten, zum anderen um uns Sportlich zu betätigen.

Ich muss schon sagen, mit so vielen Kilos weniger fühlt man sich in der Schwimmhose deutlich wohler. Auch meiner Frau sah man an das sie ordentlich abgenommen hat und auch sie konnte sich endlich wohler fühlen.

Wir hatten uns nur was zu Trinken mitgenommen.
Etwas warmes essen wollte ich dann Mittags vor Ort.

Schon irgendwie skurril.

Zwischen dem hauseigenen Fitnessstudio und den Hochleistungsschwimmbereichen gibt es ein hauseigenes Restaurant, welches nur Pommes, Pizza und Schnitzel serviert.

Nicht mal einen Salat oder anderes. Ach doch, daneben stand ein Süßigkeiten Automaten ……

Also haben wir darauf verzichtet, dort etwas zu essen.
Irgendwann gegen 16 Uhr sind wir dann total ausgehungert angekommen.
Das hat ordentlich Disziplin gekostet nicht vor Ort schwach zu werden. Der leckere Geruch der fettigen Pommes. Aber ich bin nicht 6 Stunden schwimmen gegangen um das verbrauchte in 5 Minuten wieder reinzubuttern 😉

Aber 11,40 Euro pro Person fürs Schwimmen und 6 Euro fürs Parken empfand ich als hoch.

Aber das mag auch daran liegen das ich lange nicht mehr schwimmen war.



Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst Juli 3, 2011 von Heiko in category "Privates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.