Beiträge

Ordnungsverfügung der Stadt Köln

Am Mittwoch hatte ich einen netten gelben Brief im Briefkasten.

Inhalt war eine Ordnungsverfügung.

Wir hätten unsere Autoversicherung abgemeldet und müssten nun unser Auto still legen.

What the fuck?

Mittwoch Nachmittag keinen mehr erreicht und Donnerstag konnte ich ja nicht.
Also Freitag bei der Versicherung angerufen. Die konnte sich das nicht erklären, man würde mich zurück rufen.

Also rief ich beim Amt an. Die Dame dort meinte (müssen die eigentlich immer alle so unfreundlich am Telefon sein), dass die Angelegenheit erledigt sei. Sie hätte schon Unterlagen von der Versicherung erhalten und der Fall sei geschlossen.
Aber man müsse mir das jetzt mit 51 Euro in Rechnung stellen.

Was soll ich? Ich habe nichts gemacht, sollen die sich doch an meine Versicherung wenden. Die machen es sich aber einfach. Aber gut. Nun schien diese Frau so große private Probleme zu haben, dass sie diese mit zur Arbeit nahm und am Telefon die Arroganz pur spielte.

Mit Eseln zu am Telefon zu diskutieren habe ich mir abgewöhnt, soll sie mir erst mal die Rechnung schicken. Mittags rief dann die Versicherung zurück welche sich entschuldigte ihr wäre dort ein Fehler unterlaufen. Wenn die Rechnung kommt, soll ich die weiterleiten, man würde die dann für mich bezahlen.

Ich bin mal gespannt …..

Auto wieder da

Unsere Auto ist heute wieder zurück aus der Autowerkstatt.

Die Leitung von der Servolenkung hat sich gelöst und dann um die Antriebswelle gewickelt.

Dadurch ist die abgerissen. Jetzt hat unser alter Fiesta ne neue Leitung und fährt.

Bin ich froh dass es „nur“ das sowas war.

Meinem KFZ Meister habe ich für die schnelle Hilfe gedankt und mir gewünscht ihn dieses Jahr nicht mehr zu sehen 🙂

Er fährt und fährt und fährt

Im September 2012 hatten wir uns gebraucht einen Fiesta gekauft.

Seit dem wurde schon viel daran repariert, aber alles im Rahmen.

Auf meinen Wunsch hin wurde im September diesen Jahres der Zahnriemen ausgetauscht.

20161124_162000

Darauf hatte ich gedrängt, nach dem unser vorheriges Auto daran verstorben war.

Das war dann auch gut so, weil der Mechaniker festgestellt hat dass der schon gut runter war. Nicht aber vom Verschleiß – sondern wohl die Motoraufhängung so schief war – das der runter geschliffen war.

Er zeigte mir dann wie Schief der Motor drin montiert ist – was auf Anhieb gar nicht auffiel.
Weil da gemurkst wurde und einige Schrauben fehlten.

Das wiederum habe ich dem privaten Verkäufer zu verdanken.
Er teilte mir damals mit, dass dieses Auto einen Motorschaden hatte und man einen komplett neuen Motor verbaut hat.

Er gab mir auch Rechnungen darüber mit.
Letztendlich war es ein Unfallauto was nur Notdürftig zusammen gebaut wurde.

Seit dem wurde viel gemacht. Im ersten Monat der Katalysator.
Dann später der komplette Zündblock.

Gut, wir hatten damals nicht viel bezahlt und mein KFZ Meister kennt mich gut und macht mir immer faire Preise. Daher hielt dass alles in Grenzen.

Rund weitere 2000 Euro haben wir über die letzten 4 Jahre bis heute noch rein gesteckt.
Das ist ok. Das ist der Wagen noch für und Wert.

Aber noch mal würde ich sowas nicht kaufen.
Heute würde ich auch vorher meinen Meister um Rat fragen.

Aber gut, jetzt läuft er wieder wie geschmiert.

Vor ein paar Wochen war dann noch eine neue Kupplung fällig.
Das haben wir dann auch noch machen lassen.

Jetzt hoffe ich – dass wir Ruhe haben bis er auf „natürlichem Weg“ den Geist aufgibt.