Schlagwort: Restaurant

Meine Frau hatte Geburtstag und so entschlossen wir uns nach Feierabend mit unserer kleinen in ein neues Restaurant zu begeben.

Das Deniz hat vor einigen Wochen nach der komplett Renovierung des Hauses neu aufgemacht. Vorher war dort ein Thailänder drin, welcher mir aber nicht zusagte.

Das DeNIZ Ossendorf ist von uns rund 10 Minuten zu Fuß von entfernt und war ein Blick wert.

Vor allem jetzt wo unsere kleine so langsam mit uns isst und man auch mit ihr raus gehen kann, war dies unser erster Testlauf.

Für draußen war es noch zu kalt, aber eine schöne Terrasse ist vorhanden.
Drinnen war es gemütlich und zu meiner Überraschung gab es auch einen Hochstuhl.

Als Vorspeise gab es für uns gebackenen Ziegenkäse

Datteln im Speckmantel

sowie Salat und Brot mit Dip.

Ich hatte vorher gefragt ob die Burger mit echtem frischen Hackfleisch gemacht werden oder fertigen Patty. Ich bekam die ehrliche Antwort „mit fertigem Patty“ und so entschied ich mich untypisch für Schnitzel.

Meine Frau mit Rahmsoße und ich mit Camembert Käse sowie Preiselbeeren.

Also Schnitzel können die!

Es war richtig lecker. Die Panade knusprig und nicht fettig. Das Fleisch saftig und lecker.

Unsere kleine erhielt einen Teller mit Kartoffeln und etwas Soße.

Zu meiner Überraschung wurde das nicht mal berechnet!
Sehr nett.

Am Ende hatten wir für zwei Vorspeisen, 4x Getränke und zwei Hauptmahlzeiten rund 45 Euro auf der Rechnung.

Für ein Restaurant in der Klasse echt Top und sehr zu empfehlen wenn ihr mal in der Nähe seid!

 

 

 

Privates

Beim Spaziergang durch unsere Altstadt viel mir auf, dass wir mittlerweile auch beim „Tourismus Flair“ angekommen sind, wie in Spanien oder der Türkei.

Aus den alten urigen Kneipen und Restaurant sind solche „Futtertempel“ geworden, wie man sie sonst aus Spanien oder der Türkei kennt.

Hell beleuchtete Terrassen mit großen bebilderten Speisekarten.
Auf dem Foto war schon kurz vor Schluss. Auf dem Hinweg standen dann „Kellner“ vor der Türe die uns überreden wollten dort zu Essen.
Wie im Urlaub. Scheußlich.

Überall standen diese „Geldautomaten“ rum und ich kam mir vor wie in Istanbul an der Promenade. Zum Glück ist das nur bis jetzt ein kleiner Teil.

Aber ich glaube das wird mehr werden.

So verändert sich eben die Zeit…….

Privates