Und dann ging alles ganz schnell

Nach dem Besuch bei meiner Frau (mit Schwiegermutter und Tochter) ging es wieder zurück nach Hause.

Ich entschied noch unterwegs beim Lidl anzuhalten um noch ein paar Getränke für die nächsten Tage zu kaufen.

Plötzlich klingelt mein Telefon.

Schatz, kommst du bitte zurück. Ich glaube er kommt gleich.

Ich überlegte noch einen Moment meinen Einkauf zu Ende zu tätigen und dann in Ruhe ins Krankenhaus zu fahren.

Bei der letzten Geburt hat es letztendlich 14 Stunden im Kreißsaal gedauert. Und auch die letzten Tage machte es nicht den Anschein als würde es schnell gehen.

Aber meine innere Unruhe trieb mich dazu sofort meine Tochter auf den Arm zu nehmen und ihren sowie meinen Einkaufswagen samt Inhalt stehen zu lassen und zum Auto zu flitzen.

Im Auto saß noch meine Schwiegermutter. Zu ihr meinte ich nur noch “Baby kommt”, machte den Motor an und flitzte los.

Was eine verzerrte Zeitwahrnehmung ist erfährt man, wenn man an einer roten Ampel steht und man auf Grün wartet während die Frau im Kreißsaal liegt. Es dauert ewig bis die Ampel grün wird.

Ich bin jetzt nicht sonderlich verkehrswidrig gefahren. Aber so erlebt man mich normalerweise nicht auf der Straße.

Auf dem Parkplatz angekommen drückte ich meiner Schwiegermutter den Autoschlüssel in die Hand und rannte zum Kreißsaal.

Wie gut dass ich mich von meiner inneren Unruhe habe treiben lassen. Als ich im Kreißsaal ankam vergingen noch weitere zwei bis drei Minuten und unser Sohn war geboren.

Und somit bin ich ab sofort zweifacher Papa.

Später durften dann meine Schwiegermutter und Tochter auch dazu.

Ein wirklich wundervoller Moment.

Am späten Abend ging es dann wieder mit meiner Schwiegermutter und Tochter zurück nach Hause.

23 Kommentare
  1. MaxFin
    MaxFin says:

    Herzlichen Glückwunsch!

    Genießt eine schöne Kuschel- und Kennlernzeit 🙂

    Ben und Lea werden euch nun zeigen, wer zu Hause das Sagen hat 😀 😉

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.