Warten,warten warten

Heute war bis jetzt ein langer Tag.

9.30 Uhr waren wir schon im Krankenhaus.

Dieses mal hat es auch gleich funktioniert mit der Anmeldung. Danach kam meine Frau an das CTG.

Dann wurden wir über die Einleitung aufgeklärt. Es wurde alles eingeleitet und danach wurde das nächste CTG gemacht.

Soweit war alles ruhig und so ging es dann erst einmal in das Zimmer.

Im vergleich zur letzten Geburt im anderen Krankenhaus war das Zimmer hier etwas spärlich ausgestattet.

Kein Tv, kein Radio. Schlüssel vom Schrank nicht vorhanden. Tresor im Schrank defekt. Türe quietscht so lauter wie jede Schlosstüre.

An ein Familienzimmer war nicht zu denken. Völlig überbelegte Station.

Ich fuhr zur Familie meiner Frau, holte unsere Tochter und fuhr mit ihr ins Krankenhaus. Am Abend brachte ich sie zurück, fuhr nach Hause und legte mich was auf die die Couch. Eine Stunde konnte schlafen. 22 Uhr klingelte das Telefon. Sie glaubt es geht los.

Ich war überrascht. Wenn die Straßen leer sind, brauche ich nur 10 Minuten bis dahin. Tagsüber 25 Minuten.

Angekommen hing sie schon am CTG. Aber die wehen waren noch zu schwach.

Zwei Stunden spazieren gehen wurde verordnet. Das taten wir dann auch bis um kurz vor 1 Uhr.

CTG war immer noch nicht zufrieden stellend. Also weitere Maßnahmen und ein weiterer Spaziergang.

Wir haben jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, 3 Uhr in der Früh.

Es ist und war bis dahin eine lange Nacht. Mal schauen wie lange es noch dauert.

Aber der Kaffee ist zumindest kostenlos 😉

1 Antwort
  1. MaxFin
    MaxFin says:

    Ich drücke euch die Daumen!

    Eine Einleitung kann leider auch Mal Tage dauern…
    Behaltet die Geduld und hört auf eurer Bauchgefühl. Lasst euch nicht zum Kaiserschnitt drängen, weil die so überbelegt sind. Das passiert bei uns hier in der Stadt gerne Mal 🙁

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.