Bei unserem Wachhund wurde leider vor einiger Zeit schwere HD (Fehlentwicklung des Hüftgelenks) festgestellt.

Normalerweise hat man hier irgendwann eine Künstliche Hüfte eingesetzt.

Heute macht man eine Gold Akupunktur. Es werden in den Hund kleine Gold Stückchen eingepflanzt. Und das funktioniert wohl sehr gut.
Wie kann jeder gerne hier selber nachlesen 😀

Nach der OP sah nur unser Wachhund etwas komisch aus, weil man ihn an den Stellen wo er "vergoldet" wurde, kahl rasiert hat 😀

IMG_1712_(Large)

IMG_1707_(Large) IMG_1716_(Large) IMG_1721_(Large)

IMG_1718_(Large)

Aber das wächst ja nach ;D

7 Kommentare
  1. Hans@ Gardinen
    Hans@ Gardinen sagte:

    Hat da die blonde Locke irgend etwas mit der Goldakupunktur zu tun, oder war die schon immer da? Das wäre ja durchaus ulkig, wenn auf einmal aus dem schwarzen Fell überall solche blonden Stellen durchwachsen 🙂

    Antworten
  2. Ich
    Ich sagte:

    Das ist doch Bauernfängerei, wie sollte sich Gold den auf einen defekten Knochen auswirken? oO Reichlich naiv wie mir scheint….

    Antworten
  3. Mima
    Mima sagte:

    @Ich: Belies‘ dich mal etwas zu dem Thema. Das ist keine Bauernfängerei, sondern eine Erweiterung der traditionellen chinesischen Akupunktur. Und ziemlich auf dem Vormarsch.

    Antworten
  4. Marlene
    Marlene sagte:

    @Ich,
    die Akkupunktur, ersetzt nicht eine kranke Hüfte, sondern ist zur Schmerzlinderung des Hundes gedacht, der durch diese kranke Hüfte enorme Schmerzen hat.

    Antworten
  5. Ich
    Ich sagte:

    Naja nur weil etwas auf dem Vormarsch ist muss es noch nicht gut oder wahr sein 😉 Da könnte man sicherlich viele viele Beispiele dafür finden.

    Immer wenn ich soetwas höre, wünsche ich mir, ich könnte mich mal mit der Person, die soetwas macht zusammensetzen und mir erklären lassen, welche schmerzlinderte Wirkung den Gold haben soll. Letztliche gesehen ist Gold auch nur eine chemische Substanz und müsste ja in irgendeiner Weise dann eine Reaktion oder ähnliches Auslösen. Wenn es so wäre, wären viele andere Stoffe auch schmerzlindernt, weil Gold als Substanz, wenn auch nur in sehr (unwirtschaftlichen) geringen Mengen, in so vielen Sachen vorkommt.

    Meines erachten versetzt hier der Glaube die Berge und nicht das Gold…

    Antworten
  6. Marlene
    Marlene sagte:

    @Ich,
    ich bin diejenige die es machen lassen hat, der „Wachhund“ ist mein Hund.
    Das Gold wird nur deshalb benutzt, weil es der Körper im Gegensatz zu den anderen Materialien am besten verträgt und nicht abgestoßen wird, oder sich Entzündungen bilden.

    Ein so ein kleines Goldstück ist so groß wie ein Reiskorn und wird in die Nerven reingespritzt wo es dauerhaft bleibt.

    Ich war genauso pessimistisch wie du vor der OP, das muss ich zugeben, aber das laufen meines Hundes ist viel besser geworden, sie benutzt Muskeln die zuvor nicht benutzt wurden.

    Nein ich bilde mir das nicht ein und ich habe auch dem Hund nicht gesagt, er soll feste daran glauben das es besser wird. 😉

    Die OP wurde gemacht, weil sie um vieles preisgünstiger ist als eine neue Hüfte, denn wenn das mit der Hüfte nicht funktioniert, dann muss man den Hund direkt einschläfern lassen, da es danach keine Alternative mehr gibt.

    Ich hoffe ich konnte es dir ein wenig verständlich machen, wofür das Gold verwendet wird.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.