Vor meinem Urlaub hatte ich mir noch, für einen neuen Burgerladen in Köln, einen Gutschein erworben.

Für das “Beef Farm Inn”.

Auch wenn ich mein Gewicht am reduzieren bin, so etwas gönne ich mir zwischen drin auch mal.
Ein solcher Besuch kommt so rund alle 1~2 Monate mal vor und passt wunderbar in meinen “Schlemmertag”.

Im Qype waren das Beef Farm Inn “solala” bewertet worden.

Wir ließen uns überraschen und fuhren letzte Woche dort hin.

Als “Vorspeise” gab es einen leckeren Salat.

13771502260503

Die Pommes zum Burger waren super lecker!
Sie hatten waren anders als “normale” Pommes. Viel dünner und knuspriger!

13771502267395

Zu meinem Schutz – das ist nicht meine Portion 🙂 Sondern die meines Freundes 🙂

Der “erste” Burger, also der vom Gutschein, war ok. Für mich nichts besonderes.

13771502267416

Schön war, das es kein 0815 Brötchen vom Supermarkt war.
Ich habe zwar schon schlimmeres gegessen, aber es war nichts Weltbewegendes.
Halt ein Burger mit Brot, Salat und ein wenig Soße.

Also bestellte ich mir noch einen Burger von der Karte.
Den Arizona Burger mit Rindfleisch, Spiegelei, gegrillter Bacon, Salat, Tomaten, Gurken, Röstzwiebeln, Parmesancreme, BBQ-Sauce.

13771502265224

13771502259001

13771502260102

Der war lecker! Aber so was von!

Ich unterhielt mich etwas mit dem Chef des Hauses und stellte fest, die verstehen etwas von ihrem Handwerk.

Hier wird das Pattie noch komplett selber gemacht. In der Kühlung liegen die großen Fleischstücke.

Sie klopfen und Wolfen ihr Fleisch jeden Tag frisch selber vor Ort.

Der Rest ist eigentlich selbstverständlich. Vor Ort wird jeder Burger frisch zubereitet.

Was mir positiv gefiel, das der Laden groß genug war!

Die Fette Kuh, Beefbrothers und co. in Köln bieten alle keinen ordentlich Platz.
Und auf der Hand – im stehen – habe ich keine Lust so etwas zu Essen.

Das Personal war mehr als freundliche und das Gesamtprodukt stimmt!

Daher bekommt das Beef Farm Inn auch eine klare Empfehlung von mir.

2 Kommentare
  1. Quakemaster
    Quakemaster sagte:

    Und du wunderst dich über dein Gewicht?

    Wie ich schon schrub, du hast einfach ein extrem gestörtes Verhältnis
    zum Essen. Da solltest du dran arbeiten.

    Antworten
  2. Heiko
    Heiko sagte:

    Nein, über mein Gewicht wundere ich mich nicht, sondern über solche Kommentare.

    Ich verstehe zwar den Grund, aber ein extrem gestörtes Verhältnis zum Essen habe ich nicht.

    Ich habe im Urlaub fast 5 Kilo abgenommen, sowie letzte Woche ein weiteres.
    Weder habe ich im Urlaub nur Salatblätter gegessen, noch hier die letzte Woche hier.

    Und trotz des Burgers habe ich ein Kilo abgenommen? Warum ?
    Weil ich den Rest der Woche mich normal ernährt habe. Wie schon erwähnt, einen Tag die Woche gönne ich mir etwas. In diesem Fall war es der Burger.

    Das ist ok und in vielen Ernährungsumstellungsprogrammen auch gewünscht!
    Selbst in meinem Ernährungsumstellungsprogramm LLID, welches die Apotheken betreuen ist es erwünscht!

    Noch mal: Ich frühstücke am Morgen und Esse zu Abend. Das ganze 7x die Woche. Das macht 14 Mahlzeiten. Eine von den 14 Mahlzeiten war „ungesund“. Der Rest normal, was die Abnahme bestätigt.

    Daher kann ich dein Kommentar mit dem „extrem gestörten Verhältnis zum Essen“ nicht nachvollziehen.

    Mir fehlte es in der Vergangenheit an Disziplin, aber wenn ich in 14 Mahlzeiten in der Woche einen Burgerbar Besuch mit einbringe, dann ist das nicht gestört.

    Meine Meinung!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.