12 August 2011

Gefährlicher Zucker?

Diesen Beitrag dürft ihr gerne ignorieren. Er beinhaltet nur Gedankengewusel und zusammengefasst, was ich die letzten Wochen zu meiner Ernährung geschrieben habe. Ist nur für Leute interessant, die sich mit Abnahme und Ernährung beschäftigen 😉

Ich lese gerne in Strunz seinem Blog.

Sein Lebensstill ist mir persönlich zu radikal und auch für mich nicht Lebenswert, aber in vielen Dingen stimmt es einfach was er schreibt.
Mal ein Arzt der mehr auf Selbstheilung setzt, anstatt auf Medikamente.

Anfangs mochte ich ihn nicht. Weil ich dachte, das er nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Alles was er schrieb wiedersprach meiner Lebenseinstellung.

So wie, wenn jemand zu dir kommt und sagt du bist zu dick. Weil du keinen Sport machst und dich falsch ernährst.
Ess weniger und mach mehr Sport.

Am Ende mag man die Person nicht und fühlt sich angegriffen. Aber eigentlich hat die Person recht. Das weiß man aber erst, wenn man es selber geschafft hat!

Als ich Anfing in seinem Blog zu lesen, das Zucker nicht gut für den Körper ist, das man mehr ohne Zucker im Blut erreicht, habe ich nur mit dem Kopf geschüttelt.

Ich habe immer von Kind auf gelernt das “Energie” wichtig ist!
Ist es in einer gewissen Art auch. Aber nicht in dem Übermaß wie wir ihn heute von der Industrie vor die Nase gelegt bekommen.

Darum habe ich auch vor meinem Umdenken immer – vor und nach dem Sport-  “Energie” zu mir genommen.

Ich habe auch immer mit diesen “Argumenten” diskutiert.
Das man Energie braucht. Das es wichtig ist. Warum? Weil es schon immer so gesagt wurde.

Bis ich meine Ernährung umgestellt habe. Bis ich festgestellt habe, das ich immer mit “Mythen ohne Grundlage” diskutiert habe.

Seit dem ich aber nicht mehr mit “hören sagen” diskutiere, sondern einfach erst mal selber ausprobiere, seit dem bin ich auch offener zu solchen Themen.

So habe ich durch seine Beiträge gelernt, das man mit leerem Magen am weitesten kommt.

Das habe ich einfach mal probiert. Ohne es zu hinterfragen. Ohne es mit mir zu diskutieren. Einfach gemacht selber erfahren.
Nicht gewollt. Durch Zufall.

Der Dr.Strunz kann auch genau so viel erzählen. Woher soll ich wissen ob das stimmt was er schreibt? Durch mein LLID Programm habe ich vor dem Sport nichts gegessen. Und somit auch kein Zucker.

Ich lasse jede Art von Zucker, egal ob Obst oder ein Energieriegel
vor dem Sport weg.

Und siehe da, es klappt! Und dann viel mir auf, das es parallelen gibt.
Das was der Strunz sagt. Das es auf das passt, was ich durch Zufall gerade erfahren habe. Das man keine zusätzliche “Energie” braucht!

Nur mal am Rande, für die – die nicht regelmäßig meinen Blog lesen.
Ich nehme noch am Leben teil! Ich Esse was ich will und wie viel ich will. Auch süßes. Auch Zucker. Nur eben 3x am Tag, wegen meinem Insulinspiegel. Ich verzichte auf nichts!

Aber zurück zum Thema.
Leerer Magen und Sport. Keine Energie und Sport.

Ich rede hier nicht vom dicken Essen. Vom vollen Bauch.
Sondern davon, das man ja angeblich zum Sport, laut Mythos, Energie braucht. Traubenzucker. Dextro , Müsliriegel oder Bananen.

Kurzes Beispiel.

Dienstag war ich bei meinen Schwiegereltern zu Gast und habe was gegessen. Danach eine zeit lang sacken lassen und dann noch zu Mcfit.

Gelaufen bin ich dann:

dienstag_thumb

18 Minuten!

Gestern habe ich um 12 Uhr einen Salat mit Pute gegessen und danach nichts. Dafür eine stressige 90 minütige einparken Fahrstunde Zwinkerndes Smiley

Fast 8 Stunden später und mit leerem Magen bin ich das gelaufen:

donnerstag_thumb

60 Minuten!

Seht ihr was ich meine? Ich bin selber überrascht, aber es funktioniert.

Der Löwe jagt auch erst das Tier und frisst es dann.

Wenn er Hunger hat, dann jagt er. Er frisst auch nicht vor der “Jagt” noch mal schnell was 😉

Ich dachte immer, nach dem Sport etwas essen ist konterproduktiv.

Weil ich das, was ich gerade verbraucht habe, wieder ansetze.
Und wenn ich vorher gegessen habe, dann ist das mit runter trainiert.

Aber dem ist nicht so! Keine Ahnung warum, aber es funktioniert.
Warum ich das weiß? Weil ich so lebe und seit dem leichter bin 😉

Hätte mir noch bis vor einem Jahr einer gesagt

“Heiko, du wirst mal nur noch 2~3 mal am Tag was Essen und sonst nichts! Du wirst ein anderer Mensch mit viel mehr Lebensfreude”

dann hätte ich Ihn ausgelacht.
Das hätte ich niemals für möglich gehalten.

Viel zu wenig, viel zu ungesund. Aber viel schlimmer, der innere Schweinehund. Nur 3 Mahlzeiten. Nichts zwischen drin. Das schaffe ich nicht. Nicht auf Dauer. Jojo Effekt, ect.

Und heute 😉

Ich bin nicht nur schlanker, nicht nur fitter. Darum geht es dabei gar nicht.
Ich bin Lebensfroher! Ich fühle mich wohl. Mir geht es gut!

Und ich mache es gerne. Nicht für eine bestimmte Zeit.
Ich mache keine Diät. Ich habe meine Einstellung zu Lebensmitteln, meinem Körper und dem Essverhalten geändert!

Keine Ahnung warum mein Kollege plötzlich vor mir stand und mein Angebot annahm, mit ihm mich mal ein paar Stunden hin zu setzen und zu erklären was ich da mache. Ein Kollege, der genau so gedacht hatte wie ich früher. Der auch ein Gewichtsproblem hat.

Ich habe es ihm erklärt und er probiert es derzeit auch. Ich glaube auch, er hat am Anfang mit dem Kopf geschüttelt. Nur 2~3 mal am Tag was Essen.

Aber es ist eben nicht nur das. Da steckt mehr dahinter.
Das Grundwissen über unseren Körper und über unser Essen.

Wenn man das verstanden hat, dann will man nicht mehr solche Unmengen Essen. Und das was man isst, darauf achtet man. Das weiß jetzt auch mein Kollege und auch er macht diese Erfahrung das es geht und es Spaß macht!

Ich entwickle mich langsam echt zu einem Ernährungspapst. Aber ich bin so voller Euphorie über den Erfolg, das ich es am liebsten allen erklären würde. Damit auch diese das erfahren können 😉

Geht aber leider nicht. Aber dafür gibt es das Programm ja.
Wer Interesse hat, kann es ja mal bei seiner Apotheke versuchen!

https://web.llid.info/Apofinder.10.0.html

So, genug gequatscht. Ich gehe jetzt erst mal was Essen 😉


Schlagwörter: , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst August 12, 2011 von Heiko in category "Privates

1 COMMENTS :

  1. By Tim on

    Hi,

    zunächst mal Glückwunsch zum bisherigen Erfolg und alles Gute für deine weiteren Pläne.

    Was diesen Dr. Strunz angeht möchte ich aber noch was einwerfen: Ich bin _höchst_ misstrauisch bei Leuten, die behaupten, die einzig wahre Wahrheit zu kennen (und dann auch noch Geld damit verdienen). Und das möchte ich auch dir und allen, die das lesen raten. Auch wenn dir Vieles sehr plausibel vorkommt, was er sagt – die ganze Wahrheit kennt auch er nicht, und unter seinen Ansichten sind _mit Sicherheit_ diverse falsche.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.