2 Juli 2019

Ihr werdet an mich denken

Zum dritten Todestages meines Schwagers sind wir zu dessen Grab gefahren.

Auf dem Weg dorthin fragte meine Frau mich, wie ich einmal beigesetzt werden möchte.

Urne, war meine kurze Antwort.

Sie fragte ob ich Anonym bestattet werden möchte. Ich verneinte,mir ist es egal. Dann bin ich eh tot. Das wäre egoistisch für die trauernden.

Sie fragte mich wo ich den beigesetzt werden möchte, bzw. wo man mir gedenken könnte.

Ich lachte. Das sei egal, antwortete ich ihr.

Jedes Mal wenn wieder irgendwo irgendwer ein PC oder technisches Problem hat, wird er an mich denken 😉

Jedes Mal, eine lange Zeit.



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst Juli 2, 2019 von Heiko in category "Privates

1 COMMENTS :

  1. By Benjamin S on

    Ich gehe davon aus das deine Frau es so verstanden hat wie du es sicherlich gemeint hast: Tue was du dir dann in deiner Trauer hilft.

    Allerdings bedenke das, falls dieser Fall mal zu früh eintreffen sollte, deine Frau viel zu Entscheiden hat, viel Last auf ihren Schultern liegen könnte (Kinder..) und wenn du jetzt einfach Wünsche geäußert hättest müsste sie sich keine Gedanken machen sondern könnte einfach das abarbeiten was du ihr gesagt hast und sie sich freuen könnte das es dir gefallen würde…

    So hast du jetzt für mich nur gesagt „..Urne sonst egal..mach was du willst ich bin eh nicht mehr da… du kümmerst dich dann um alles…Meine Beerdigung..Mein Nachlass..Unsere Kinder…Dein Leben…Dein Überleben…Deine Trauer…Viel Spaß dabei!“

    Ich hoffe wie gesagt dein Gespräch mit ihr ist anders abgelaufen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.