Schlagwort: Kreissaal

Heute Mittag hatten wir unseren Termin zur Einleitung.

Gestern hatten wir noch mal nachgefragt ob alles so klappt, da wusste man nicht mehr das wir kommen.
Wir sollten uns heute früh noch mal melden. Das taten wir dann auch.

Da wusste man genau so wenig, nur das der Kreisssaal überfüllt ist und man nicht weiß ob man Zeit für uns hat.
Wir sollten mal vorbei kommen gegen 14.45 Uhr und dann schaut man mal.

Das taten wir auch. Warteten eine Stunde mit zwei anderen Pärchen. Die Wartezeit verging sehr schnell, hatten viel gelacht.
Dann wurden wir gerufen und der Arzt meinte, das man bei der Einleitung auch immer unter Kontrolle sein muss, weil auch mal was schief gehen kann. Leider haben sie derzeit nicht genügend Kapazitäten dafür.

Wir sollen morgen bitte kommen, da hätten sie nicht soviel zu tun.

Nun ist es die Uniklinik und die haben auch oft Notfälle. Wir haben Karneval in Köln und man ist dadurch wahrscheinlich auch etwas weniger stark besetzt.

Nun ist der Stichtag bei meiner Frau erst der Dienst, also ist dies auch nicht so schlimm.
Dann warten wir mal bis morgen 😉

Privates

Wir waren uns ein Krankenhaus anschauen.

Ich muss im Vorfeld erwähnen – das ich bis dato immer gedacht habe – man wartet bis die Wehen einsetzen und man dann einfach zum nächstgelegenen Krankenhaus fährt. Dann bekommt man dort einfach sein Kind und fährt nach 1-2 Tagen wieder nach Hause.

Pustekuchen. Da macht man heute eine ganze Wissenschaft draus.

Und so musste ich mir die volle Dröhnung gegeben. Zwei Stunden Krankenhaus Präsentation. Geburtsvorbereitener Infoabend nennt sich so was.

Der Chefarzt, die Hebamme und ein Kinderarzt waren anwesend. Alle wollten uns davon überzeugen warum wir ausgerechnet dort unser Kind bekommen sollten. Anscheinend lässt sich damit noch für Krankenhäuser gut Geld verdienen. Die haben eine Menge Aufwand betrieben um uns die Geburt dort schmackhaft zu machen.

Grundsätzlich ist so ein Infoabend nicht schlecht. Vor allem wenn es das erste Kind ist. Da wurde man auch darüber aufgeklärt welche Kurse einem kostenlos als Schwangere zur Verfügung stehen. Die wurden aber auch dort gleich mit Angeboten. Hatte was von einem Verkaufsabend.

Neben Geburtsvorbereitungskursen gibt es auch die Hilfe einer Hebamme. Da muss man sich frühzeitig drum kümmern. Viele wussten das nicht.

Auf der anderen Seite war es mal interessant zu sehen wie ein Kreißsaal von innen aus sieht.

Ich hatte vor meinen Augen immer einen Kalt gefliesten Raum. Wie beim Schlachter. Mit einem Gynäkologischen Stuhl und fertig.

Wenn die Wehen kommen, dann Frau rein, Kind raus und fertig.

Womit ich nicht gerechnet habe, war dieser Wellnessraum mit Badewanne und Schlummerlicht.

Und so wurde ich seelisch schon mal darauf vorbereitet, was da als Mann auf mich zu kommt.

Neben an war ein Kreißsaal besetzt und ich hörte plötzlich ein „Auuaaa…..“ „Aaaahhhhh…:“

In dem Moment zuckten bei mir alle Muskeln zusammen. Auf was habe ich mich da eingelassen? Ich werde wahrscheinlich als erstes umkippen ….

 

 

Privates