5 COMMENTS :

  1. By flippah on

    Ja, is so. Angeblich hat die Erwärmung dazu geführt, dass der Golfstrom derzeit temporär nach Südgrönland abbiegt und uns hier im Stich lässt.

    Antworten
  2. By Krischan on

    .. habe dazu was im Inet gefunden ..

    Wichtig ist, die Begriffe Klima und Wetter nicht durcheinanderzubringen. Während Wetter den kurzfristigen Zustand der Atmosphäre beschreibt, geht es beim Klima um alle Wetterzustände an einem Ort oder in einer Region mitsamt deren typischen Reihenfolge und Schwankungen. Dazu sind Vergleiche über Jahre oder gar Jahrzehnte wichtig.

    Die Betrachtung über einen längeren Zeitraum betont auch Uwe Mikolajewicz vom Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg gegenüber t-online.de. Ein Ausreißer nach unten werfe die Theorie des Klimawandels nicht um, ebenso wie kein milder Winter direkt den Treibhauseffekt beweise. Der Trend der Erderwärmung aber werde insgesamt aber anhalten: „Wir haben eine langsame Verschiebung in Richtung warme Winter“, so der Ozeanograf mit Schwerpunkt Klimaforschung, „die Wahrscheinlichkeit für extrem kalte Winter reduziert sich.“

    Antworten
  3. By Belle on

    Der Gedanke kam mir auch schon. Und das wo’s bei uns NIE Schnee gibt, der länger als 48 Stunden liegen bleibt…

    Antworten
  4. By krustyDC on

    Naja…früher lagen da aber auch gerne mal 2meter Schnee.
    Großeltern und selbst Eltern können lebhafte Geschichten davon erzählen. Warum zur Hölle wundert das überhaupt niemanden, dass wir sowas gar nicht mehr bekommen?
    Da wird eher bei 10cm „Schneechaos“ ausgerufen…Eine Farce :-/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.