Blutspende

Ich muss auch mal wieder gehen.
Selber mache ich das seit über 7 Jahren.
Daher poste ich einfach mal das Video.

Danach habe ich was gutes getan, mir geht es richtig gut und habe 25 Euros mehr in der Tasche.
Wer kommt mit? 😀

8 Kommentare

  1. dma said:

    wenn Du mir 25€ nach Hause gehst, ist das dann eher keine SPende Sondern „Organhandel“

    Oktober 13, 2007
    Reply
  2. Heiko said:

    Mein Blut ist ein Organ? Egal, selbst wenn es so wäre.
    Ich anfangs immer zum Roten Kreuz gefahren. Da bekamm man nur was zu trinken und ein brötchen.
    Dafür hatte ich immer ca. 5 Euro Fahrkosten (Ticket für Bus und Bahn). Dafür das die es dem Krankenhaus teuer verkaufen, die es meiner Krankenkasse teuer verkaufen und ich 14% Beitrag bezahlen muss. Ne, dann nehme ich wenigsten 25 Euro. Alles andere ist verarsche!

    Oktober 13, 2007
    Reply
  3. It's me said:

    Respekt an die Menschen, die zum Blutspenden gehen.

    Wenn einem immer das Blut mit Gewalt entrissen wird (weil die Helferinnen nicht stechen können) mag man gar nicht hingehen, auch wenn es einen Happen zum Essen und Geld gibt.

    Oktober 13, 2007
    Reply
  4. Kathrin said:

    Ich darf frühestens in einem Monat wieder. Aber da ich in den Tagen danach (nicht am Spendetag selber) immer kurz vor dem umkippen bin, warte ich vermutlich etwas länger mit der nächsten Spende.

    Oktober 15, 2007
    Reply
  5. boris said:

    Ich geh‘ zum Roten Kreuz. Ich spende nämlich nicht für Kohle mein Blut (der Stundenlohn ist ja auch wirklich beschissen), sondern weils Leben rettet. Wenn du dich fürs Blutspenden bezahlen lässt machst du Blut zu einer Ware, für die DU am Ende vielleicht nicht mehr bezahlen kannst 😉

    Das DRK verdient übrigens NICHTS an deinem Blut. Das wird zum Selbstkostenpreis an Krankenhäuser abgegeben. Deine Angaben im Kommentar sind daher leider so nicht korrekt, Heiko. Dein „gekauftes“ Blut ist für den Patienten garantiert teurer. Und DA gehen dann deine 14% hin 😉

    Aber ich gebe zu, das Befassen mit der ethisch-moralischen Komponente der Blutspende ist heutzutage kein beliebtes Thema mehr. Geiz ist geil und so 🙁

    Oktober 15, 2007
    Reply
  6. Bjoern said:

    Heiko, Du machst das selber?? Zu hause?
    Meine Blutspendeaktivitäten gehen gegen null (Damals beim Testen der Blutgruppe haben mich alle so erstaunt angesehen. Der Arzt hat dann in meinen Pass Blutgruppe E eingetragen. Seitdem rufen sie mich immer an, wenn im Zoo ein Wombat operiert wird.)

    Oktober 15, 2007
    Reply
  7. Heiko said:

    Ja, ich mache das zu hause. Ich nehme dann immer original Melita Toppits Gefrierbeutel, einen Strohhalm und eine Stecknadel …

    Oktober 15, 2007
    Reply
  8. Kathrin said:

    @ Boris
    Das stimmt so nicht. Ich weiß aus zuverlässiger Quelle (ich arbeite selber im Krankenhaus), dass für seltene Blutgruppen mehr Geld verlangt wird für die Konserven als für gebräuchliche Blutgruppen. Und der Aufwand ist nun wirklich immer unabhängig von der Blutgruppe.

    Oktober 16, 2007
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.