19 April 2017

Der Rote Ampeltrick?

Mal ne frage in die Runde.

Wenn ich an der Ampel stehte und auf grün warte, dann beobachte ich immer wieder wie vor mir, neben mir oder gegenüber Autos Zentimeter für Zentimeter vorfahren – bis sie kurz davor sind über die Linie komplett zufahren.

Mal abgesehen davon, dass ich die Ampel nicht mehr sehen würde, erschließt sich mir der Sinn nicht draus.

Wird dann schneller Grün? Bekommt man einen Boost wie bei Autorennspielen? Ist man dann 3 Sekunden schneller am Ziel?

*Kopfschüttel*

 


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst April 19, 2017 von Heiko in category "Privates

7 COMMENTS :

  1. By Olli G. on

    Nach dem Gesetz sind das dann Rotlicht Sünder… aber die blauen sind dann ja nie in der Nähe…

    Antworten
  2. By Kunta Kinte on

    Das sind einfach nur Spacken. Auch bekannt als Vollhonks oder A-Löcher.

    Neulich ging ich zu Fuß auf eine Ampel zu, die ca. 3-4 Sekunden, bevor ich sie erreichte, schon grün (für mich) wurde. Da stand nun ’ne Karre locker 2 Meter in den Fußgängerstreifen rein – also fast die komplette Länge der Karre, so wie auf deinem unteren Bild! Ich hatte kurz nach dem Vorbeigehen noch den Gedanken, die Kamera zu zücken und Fahrzeug nebst Insassen von vorne zu fotografieren, einfach nur, um mal ihre Reaktion zu sehen … bin aber doch weitergegangen.

    Antworten
  3. By André on

    Das sich über sowas überhaupt aufgeregt wird. Schon mal daran gedacht, dass die Leute auch einfach da stehen weil irgend ein andere „Vollhonk“ vorher die Straße blockiert hat? Leider sind wir in Deutschland schon so weit, dass alle nur noch an sich denken…

    Antworten
    1. By Heiko (Autor) on

      Öhhhmmm , nein.
      Da hat keiner vorher blockiert! Sondern wie vorher geschrieben stehen die besagten Personen an der Kreuzung vor dem Strich und fahren dann in der Rotphase Zentimeterweise vor.

      Und was hat das mit Deutschland zu tun? *verwirrt ich bin*

      Antworten
      1. By André on

        Hallo Heiko, das war auf den Kommentar über mir bezogen, ich habe die Antwortfunktion nicht genutzt.

        Was das mit Deutschland zu tun hat? Ich finde einfach, dass es irgendwie zur deutschen Eigenschaft geworden ist sich über Alles und Jeden aufzuregen auch wenn es noch so eine Kleinigkeit ist. Ich hätte das an der Ampel z.B. gar nicht registriert.

        Kann aber auch daran liegen, dass ich in Berlin auf den Straßen unterwegs bin und dadurch meine Schmerzgrenze viel weiter oben liegt :).

        Ich wollte damit nur sagen, dass man manchmal die Situation vielleicht auch völlig falsch einschätzt und sich dann unbegründet aufregt.

        Ansonsten mach weiter so, ich lese deinen Blog schon seit vielen vielen Jahren als stiller Begleiter!

        Antworten
        1. By Heiko (Autor) on

          Ach so 🙂 Ich komme auch immer mit den Antworten durcheinander 😉
          Das mag sicherlich „Deutsch“ sein, sich über so was zu Ärgern. Aber bei mir ist es noch was mehr. Weil das auch die Spinner sind, in der 30er Zone selbst bei 50 km/h immer noch von hinten drängeln.
          Die einfach bei allem es eilig haben und nicht mal eine Minute ruhig an der Ampel stehen bleiben können.
          Danke für dein Lob und ich freue mich über jeden Stammleser 😉

          Antworten
  4. By cars10 on

    Vor etlichen Jahren in Tunesien erlebt, dass grundsätzlich jemand auf der „Pole Position“ steht. Der Hintermann hupt dann, wenn es grün wird. Würde mich nicht sonderlich stören. Mich nerven eher die Saftnasen, die Grün verpennen, aber selbst dann noch bei Dunkelgelb die Kreuzung passieren, als einzige versteht sich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.