Zum Inhalt

Leichtsinnig

Last updated on September 29, 2015

Ich weiß nicht, ob es das woanders auch gibt, aber in Köln gibt es in sehr vielen größeren Märkten wie REWE oder Kaufland angeschlossene Blumenläden.
Bei einem solchen wollte ich eben noch einen Strauß Blumen für meine Frau holen.

image

Ein Schild stand auf dem Tresen.

image

Ich wartete und sah hinten an der Kasse den Schlüssel stecken.

image

Nach rund 5 Minuten kam sie wieder.
Ich klugscheiste gleich und zeigte auf den Schlüssel. Sie zuckte mit den Schultern nach dem Motto „das mache ich immer so“. Sie meinte weiter, hier würde eine Kamera hängen. Ich sagte zu ihr das die aber hoch gedreht sei.

Es gäbe aber hinter mir noch eine.
Ich gab es auf. Als würde eine Kamera jemand von einer Tat abhalten…..
Ich wollte ihr nur was gutes, wollte dann aber nicht mehr nerven…

Aber generell beobachte ich in letzter Zeit öfter, das Leute Leichtsinnig mit ihren Sachen sind.

Erst letzte Woche. Ich arbeite als Security auf der ZDF Fernsehsitzung.

Es ist Halbzeitpause. Die Gäste strömen aus dem Saal um eine zu rauchen. Wir fangen an die Tischnummern ein zu sammeln und bald an jedem Tisch steht eine Tasche, Rucksack oder Handtasche. Teils offen mit Wertgegenständen drin. Selbst Handys liegen auf dem Tisch!

Nicht nur wir hätten zugreifen können. Auch noch vereinzelte Gäste blieben im Saal.

Auch in Supermärkten sehe ich so oft verlassene Einkaufswagen mit Herrenlosen Taschen….

Aber wenn die Tasche dann weg ist, ist die Welt schlecht….

Ich bin zu ehrlich für diese Welt, sonst hätte ich so oft die Gelegenheit an Geld zu kommen. Aber gebt immer auf eure Sachen acht! Es gibt andere die sehen das anders!

Published inPrivates

5 Comments

  1. derurb derurb

    Nicht zu vergessen Pkw, egal welcher Klasse, mit eingestecktem Zündschlüssel Sonntags vorm Bäcker.

  2. Stefan W. Stefan W.

    Als Jugendlicher war ich bei einem Einzelhändler (Elektronik und TV) im Laden, da war die Kasse sogar offen und es lag Bargeld sichtbar daneben. Da verstand ich nicht, wie bedenkenlos manche mit ihrem Besitz umgehen.

    Ich persönlich würde nicht darauf vertrauen, dass Mitmenschen ehrlich sind. Alles anhängen/festschrauben und versperren ist da besser – wenigstens für den Gelegenheitsdieb.

  3. opatios opatios

    Diese Menschen wähnen sich unter Freunden, oder zumindest unter ehrlichen Mitmenschen. So lange, bis sie feststellen müssen, dass es nicht so ist.

    Je öffentlicher, desto bedenklicher. Überall, wo einfach jemand unerkannt von draußen reinmarschiert kommen und nach einer Sammelrunde wieder verschwinden kann, behält man seine Wertsachen lieber bei sich. Und überall, wo sich ein nicht so ehrlicher Mensch unbemerkt an fremdem Eigentum bedienen könnte, auch.
    Bei einer geschlossenen Veranstaltung, wo „man sich kennt“ und nicht Hinz und Kunz einfach so reinschneit, ist das was anderes.

  4. Blogshopper Blogshopper

    Ich kenn einen Supermarkt in Bremen, da liegen auch schon mal 10.000,- Euro einfach so auf dem Schreibtisch rum… oder eben nicht mehr.

  5. Blogshopper Blogshopper

    Ich kenn da einen Supermarkt, da liegen auch manchmal 10.000 Euro einfach so auf dem Schreibtisch rum…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.