Schlagwort: ernährungsumstellung

Als ich heute morgen auf der Waage stand, war ich mehr als erfreut.

121 Kilo.
Das wären seit meinem letzten Blogpost – vor 1,5 Wochen – wieder 2 Kilo weniger.

An der Hose merke ich es so langsam.
Nicht die 2 Kilo, sondern die mittlerweile gefallenen 10 Kilo.

Ich bin ehrlich, ich weiß im Moment noch nicht warum es gut klappt.
Damit meine ich nicht das abnehmen, sondern es durchzuhalten deutlich weniger zu essen.

Vielleicht gibt mir das Buch, welches ich noch lese (Fettlogik überwinden) die Motivation.
Vielleicht liegt es an der Angst vor den folgen des Übergewichtes (Diabetes) oder das ich schon durch das Weizenfreie Leben vorher deutlich weniger gegessen habe.

Vielleicht auch, weil ich so langsam verstehe wo das Problem liegt/lag.
Das egal was ich Esse – esse ich mehr als mein Körper verbraucht – nehme ich zu.
Esse ich weniger – nehme ich ab.

Ohne Hokus Pokus. Aber wahrscheinlich von allem etwas.

Mein Grundbilanz liegt derzeit bei rund ~2000 kcal pro Tag.
Mal mehr, mal weniger. Ziel sind immer noch 1500, aber da habe ich es nicht eilig.

Damit komme ich gut über den Tag und verzichte auf wenig.
Es ist nicht immer leicht, aber es funktioniert.

Zum Kalorien zählen nutze ich die App von FDDB.
Hat was von Weight Watchers, nur eben Kalorien Zählen.
Extremes Aufschreiben wie früher bei WW mache ich nicht.

Eher nutze ich dies nur um mir einen Überblick zu verschaffen wie viel ich noch Essen kann und wie viel Kalorien manches Essen hat.
Um zu Wissen was ich heute schon gegessen habe.

Die Datenbank von FDDB ist wirklich sehr gut gefüllt mit vielen Produkten und Essen.

Mal schauen wo die Reise weiter hin geht 😉

Privates