Schlagwort: kindernotarzt

Gebucht hatten wir das Haus von Montag bis Montag.

Dadurch wären wir geplant am Sonntagabend nach Hause gefahren.
Donnerstagabend bekam Lea Christin plötzlich Fieber, was bis auf die 40 Grad rauf ging.

Zum Glück hatten wir Fiebersaft und Zäpfchen dabei.
Freitagmorgen war das dann schon gut und mittags ging es ihr sehr gut.
Abends ging es dann wieder los und die Nacht war komplett schlaflos.
Da es Samstagmorgen immer noch nicht besser wurde, entschieden wir zu packen und wieder nach Hause zu fahren.

Am Samstagabend kamen wir dann in Köln an und sind gleich zum Kinderarzt Notdienst.


Ohren, Nase, Rachen und Brust wurden abgehorcht und angeschaut. Urinprobe gemacht.
Aber nichts Gravierendes festgestellt. Vermutlich eine Virusinfektion, die jetzt ausgestanden werden muss.
In den Niederlanden hätten wir auch zum Arzt gekonnt, aber einen Tag früher fahren war auch nicht verkehrt.

Ich bin bei so was lieber in gewohnten Gefilden.

Und wir in Köln haben eine tolle Kinder Notfallpraxis.

Privates