Wer was länger mitlist, der weiß das ich kein „normales“ TV mag.

Ich liebe Serien und Filme, aber dafür bitte ohne Werbung und in HD.
Dafür zahle ich gerne meine Monatsgebühren bei Amazon Prime und Netflix.

Aber wenn ich keine neuen Folgen habe und oder einfach mal „berieselt“ werden möchte, also nicht entscheiden möchte was ich aus der viel zu viel vielfältigen Auswahl an Inhalt an Angeboten der Streaminganbieter schauen will, dann mache ich das „normale“ TV an.

Bis Juni diesen Jahres hatte ich Sky. Ich muss ehrlich sagen, der ein oder andere Sende fehlt mir. Einfach Doku oder Serien Sender angeschaltet und Kopf aus.

Aber ich wollte diese Kosten einfach nicht mehr und musste mich nun im Digitalen Kabelfernsehen durch die Privaten schlagen.

Aus einem mir noch nicht erklärlichen Grund, hat am Montag mein Receiver alle von mir belegten Programme durcheinander gebraucht.

Nun war plötzlich ARD und ZDF auf 1 und 2. Ganz vorne waren plötzlich Sender wie Phönix und Arte. Oder auch ZDF Neo.

Ich ärgerte mich schon, war aber zu faul wieder alles nur einzustellen.

Und so entdeckte ich plötzlich die  Öffentlich-rechtlichen Sender für mich neu. Schaute Dokumentationen auf Arte und Phönix. Lachte über Jan Böhmermann auf ZDF Neo und Dieter Nuhr auf ARD.

Ich stellte mir Freitag die Frage, liegt es an meinem steigenden Alter – das ich dieses Programm plötzlich gerne schaue oder hat die Qualität der Öffentlich-rechtlichen Sender zugenommen?

Dokus und Comedy habe ich schon gerne mit 20 gerne geschaut. Nur nerven mich Werbung und Programm der Privaten.

Ich kann auch nicht über Barth oder die anderen gescripteten Künstler lachen.

Nun schaue ich nicht viel TV. Tatort und die  Öffentlich-rechtlichen Eigenproduktionen gehen an mir vorbei.

Schaut wer von euch viel die Öffentlich-rechtlichen Sender. Liegt es auch an eurem Alter oder an der Qualität?

2 Kommentare
  1. Michael S.
    Michael S. sagte:

    Ich schaue TV über magine oder Zattoo. Dabei habe allerdings kein HD-Paket gebucht, sondern schaue die Sender an, die kostenlos gestreamt werden (=öffentlich-rechtliche Sender + DMAX, N24 u.a.). Einen „richtigen TV“ besitze ich nicht (schon seit Jahren).

    Dabei habe ich auch schon festgestellt, dass ich kaum mehr ARD und ZDF schaue, sondern häufig Sendungen der „Dritten“ (MDR/WDR/BR/…).

    Die Inhalte der privaten Sender mit der dauernden Werbung gehen mir nur auf den Geist. Gescriptete Sendungen regen mich nur auf. Dank anderer Plattformen wie Youtube und Co. kann man sich dennoch gut unterhalten lassen.

    Wahrscheinlich merkt man erst über 30, was das meistens für ein Krampf ist, der da aus dem TV quillt. Wer Familie und Freunde hat hat meistens mehr Spaß bei gemeinsamen Unterhaltungen und Spielen (alleine wie oft wir schon UNO gespielt haben).

    Antworten
  2. NormalZeit
    NormalZeit sagte:

    Die Qualität der ÖR ist besser als ihr Ruf. Besonders die dritten Programme und Spartenkanäle (NEO, Phönix, Alpha etc.) haben oft interessante Sendungen und die Dokumentationen sind journalistisch ordentlich recherchiert.

    Die Privaten schaue ich kaum noch, da regen mich die gescripteten Reality-SOAPs zwischen den Werbeblöcken nur noch auf. Einzige zugelassene Ausnahme: Das perfekte Dinner.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.