Zum Inhalt

Der Junggesellenabschied

Ich hatte doch gut Angst um meinen Junggesellenabschied.
Wer meinen Blog schon etwas länger liest, der weiß dass meine Freunde vor nichts zurück schrecken 😀

Samstagmittag war es dann soweit. Ich hatte keine Lust zu Kochen und bin zur Pommesbude gedackelt. Es war das Wochenende vor der Hochzeit und hier hätte es spätestens passieren müssen.

Also entschied ich mir für was richtig fettiges, um zumindest die ersten Stunden nicht gleich abzustürzen.

Auf dem Heimweg rief mich meine Freundin an und fragte wo ich gerade sei. Noch während ich Ihr Antwortete, bog ich in meine Straße ein und sah Sie stehen.

      Evelyn’s Christian           Sandra’s Christian              Steffi’s KristianCIMG5427 CIMG5381 CIMG5382

               Oli                              Ruben                          Martin
CIMG5383 CIMG5384 CIMG5428

Stephan (der Steiger)        Stefan (der Büttgen)
CIMG5388 CIMG5361

    Kerstin’s Karsten            der andere Carsten
CIMG5380 CIMG5420

Ich sag euch, das ist nicht lustig wenn fast alle den gleichen Namen haben 😀

Na ja. Da standen Sie nun und hatten mich gesehen. Also zu spät zum wegrennen.

Sie führten mich in meinen Garten und da ging es dann erst mal mit einer Menge Alkohol und Fleisch zum Grillen.

 

CIMG5363 CIMG5359 

Das Wetter war Super und wir haben alle ziemlich gut was getrunken.

Bzw. man hatte mich ziemlich gut abgefüllt.

Als es langsam am Horizont dämmerte machten wir uns auf dem Weg.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich eigentlich schon viel zu betrunken war um noch irgendwo hinzugehen, aber ich musste ja mit …. 😉

Angekommen wusste ich dann auch wo ich war. Meine Freunde hatten mir echt meinen Wunsch erfüllt.
Einen Ehrenhaften Jungenellentod in der Tabledancelocation von Europas größtem Bordell – PASCHA

Leider durfte man drinnen keine Fotos machen, aber vielleicht war es auch gut so 😀

Es war richtig gut. Nette Frauen und frei Trinken. Was will Man(n) mehr 😉

Der Privatedance hat nicht auf einem Tisch stattgefunden, sondern direkt auf meinem Schoß. Und das war echt gut 😉

Wenn man dann “Nass geschwitzt” war, gab es einen netten “Trocknungsservice” auf der Bühne.

Man(n) brauchte sich nur mit einem “Pascha Euro”

CIMG5451

im Mund steckend auf den Rücken legen. 
Die Nette Dame auf der Bühne kam sofort und “rieb” einen mit ihrem Körper trocken und nahm den “Euro” mit ihrer gesamten Hügellandschaft aus dem Mund. Natürlich nur um sich nicht die Finger schmutzig zum machen 😉

Jungs! Danke dafür. Dafür, dass ihr mir den geilsten Junggesellenabschied geschenkt habt den ich mir vorstellen konnte!

Erst das grillen mit Freunden und Bier und danach die Tittenshow! Es war echt richtig cool.

Gut, das Ende war für den einen oder anderen nicht so lustig, aber es ist ja auch nichts passiert.

Das Problem war, das dort Alkohol in großen Mengen floss. Und der eine oder andere hat das etwas mehr oder weniger vertragen.

Der erste von uns muss so gegen 23~24 Uhr versucht haben Euros gegen “Pascha” Euros zu wechseln. Um sich und mich auf der Bühne noch etwas “trockenen” zu lassen.

Nach dem die Türsteher aber gesehen haben das er nicht mehr gerade stehen kann, haben Sie ihn verständnisvollerweise nach draußen gebeten.
Nur nicht zu seinem Verständnis. Und so stand der arme Kerl rund eine halbe Stunde vor der Türe und wollte wieder rein. Dann wurde der nächste von uns raus gebeten. Keine Ahnung warum. Danach folgte ich.

Ich bin den Türstehern dafür auch nicht Sauer. Sie waren freundlich und es war auch gut so. Ich bin direkt in das erste Taxi rein und ab noch Hause.

Persönlich kann ich mich nur noch daran erinnern:

Raus gebeten worden  – ein paar Meter versucht nach Hause zu gehen – Taxi eingestiegen – angekommen

Mehr nicht. Totaler Filmriss.

Der nächste morgen:

Ich wache auf.
Stelle fest: Sehr gut, ich liege schon mal in meinem Bett.
Und nicht in einem vom Laufhaus.
Ich drehe mich um, um auf die Uhr zu schauen. 9 Uhr.
???? Was macht meine Kamera neben der Uhr?

Einschalten, Bildschau auswählen und sehe:

 CIMG5457

Laut Kamera um 0:53 Uhr geschossen.

Ok, da war ich wohl wieder zuhause.
Kamera aus und auf ins Bad.
Ohhh… langsam … wohl noch viel Restalkohol im Blut.

Danach in die Küche. WTF ?

Was ist den hier passiert? Meine ganzen Anziehsachen liegen verteilt auf dem Boden. Oh… Bin ja nackt …..
2 Gläser liegen kaputt auf dem Boden. Ich taste mich ab um zu schauen ob ich mich in der Nacht evtl. daran verletzt habe.

Puhh… nix passiert.

Aber warum liegt auf der Küchenablage überall Geld rum. 
Etliche 5, 10 und 20 Euroscheine.

Mir dämmert was. Ich war 3-mal “Pascha Euros” holen und habe immer wieder mit 50er Scheinen bezahlt. Die restlichen Euros habe ich einfach in die Hosentasche gesteckt.
Muss die wohl vor dem ausziehen aus der Hose geholt haben. Das mache ich immer bevor ich mich Ausziehe.
Und im Besoffenen Zustand ist das wohl etwas ausgeartet.

Erstmal nachzählen. 10 .. 20 … 30 … …. … … ca. 150 Euro.
Sehr gut.
Hatte 200 dabei. Rund 25 Euro für das Taxi und 25 Euro für das “trockenen”.
Kein Geld verloren oder zu viel ausgegeben.

Sehr schön. Dann mal wieder ins Bett und weiterschlafen.

Um 12 Uhr kam dann meine Freundin vorbei. Mit Ihrer Nichte. Um den Hochzeitstanz zu üben.

Ging nicht.

CIMG5473

Immer noch Alkohol im Blut und Kreislauf im Nirvana 🙂

Meinen Freunden erging es aber nicht anders.

Der zuerst rausflog hatte nicht mitbekommen das ich schon längst draußen war und stand 2 Stunden vor dem Pascha und machte Krach, weil er wieder rein wollte um mit mir weiter zu feiern. süß 😀

Irgendwann kamen die Frauen von Ihrem Junggesellin Abschied vorbei um ihn einzusammeln. Weil der Türsteher schon drohte die Polizei zurufen.

Ein anderer von uns, machte sich zu Fuß auf den Weg um seine Freundin zu treffen. Er ging rund eine Stunde Richtung Melatengürtel. Da hatten sie sich vor Wochen wohl mal getroffen. Warum er da jetzt wieder hinwollte, keine Ahnung. Auf dem Weg dort hin hatte er nette Bekanntschaften mit einigen Gebüschen gemacht. Seine Freundin hat Ihn dann irgendwann aufgegabelt.

Alles im Alles war es ein geiler Abend und wer mal in Köln Tabledance erleben möchte dem lege ich das Pascha sehr nahe. 30 Euro Eintritt und alle Getränke Frei! Ein Pascha Euro ist auch ein Euro wert. Auch wenn es von und neben Europas größten Puff ist, dort laufen nur “Tabledance” Frauen rum und keine Dame aus dem horizontalen Gewerbe.
Sehr gepflegt und anfassen verboten!

Und was sagt meine Frau dazu?
Zu dem ganzen Abend und den “trockungsaktionen”?

Nix! –
Sonst stelle ich die Bilder Online, auf dem Sie bei Ihrem Junggesellinenabschied mit dem Gesicht beim Stripper im Genitalbereich hängt, um mit dem Mund dort einen Dollar reinzustecken 😀

Wir sind schon ein beklopptes Paar 😀

Published inPrivates

2 Comments

  1. Halleluja!
    Das klingt richtig krass und lustig!
    Besonders die Trocknungsaktionen!

    Mein Freund plant sowas ähnliches für seinen Junggesellenabschied. Bin froh, dass ich da nicht dabei sein werde. 😉

    Und jetzt bin ich gespannt auf den Hochzeitsbericht!
    Gratuliert wird dann später. *g*

  2. Wie immer ein Freude und diesesmal eine besondere hier mitzulesen.

    Wichtig: Alle noch oder wieder auf den Beinen!

    Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.