4 Oktober 2018

Eine Woche Niederlande – Roompot Domburg

Letzte Woche sind wir für eine Woche nach Holland.
Wie letztes Jahr haben wir uns in den „Roompot“ eingebucht.
Dieses mal im Roompot Hof Domburg.

Ist ähnlich wie Centerparks, nur nicht so abgeschlossen.

Zu unserer Überraschung war das Bungalow deutlich größer als im Roompot Beach Ressort.

Die Häuser sind zwar was älter, so wie die gesamte Anlage, aber dafür viel mehr Platz.

Es sind aber auch die Kleinigkeiten die mir gefallen.
Die Hütte war sauber. Richtig sauber.
Sogar der Wasserkocher und die Duscharmatur wurde entkalkt.

Zwei Gehminuten vom Haus entfernt gab es ein Schwimmbad.

Das DE PAREL.

Etwas in die Jahre gekommen, aber bei weitem nicht so schlimm wie die Bewertungen es deuten lassen.

In den Niederlanden ist das Seepferdchen nicht anerkannt und alle Kleinkinder müssen Schwimmflügel tragen.
Das fand ich Super und die gab es auch dort kostenlos zum ausleihen. Auch für Babys gab Schwimmbojen.

Unsere kleine hatte Ihren riesen Spaß dort.
Das Schwimmbad war für uns alle die ganze Woche kostenlos!

Des weiteren gab es einen Indoorspiel Platz,

mit Animation.

so wie einen Spielplatz draußen.

Das Haus war echt groß. Auch eine schöne Terrasse gab es dort.

Hinter der Anlage gab es Dünen, dahinter das Meer.

Fahrräder haben wir uns auch ausgeliehen, da man vieles dort einfach damit erreichen konnte.

Da wir im Oktober da waren, war es nicht das beste Wetter, aber mit 14~18 Grad immer noch sehr schön.

Jedes Haus hatte auch eine kleine Hütte wo es kostenlos einen Bollerwagen gab.

Was mir aber besonders gefallen hat, war die Einfachheit des Urlaubs.
Angefangen vom Hinweg. Mit dem Auto von Köln nur 3 Stunden entfernt.
Kein Weg zum Flughafen, kein Checkin, Checkout und Transfer.
Dafür mit viel mehr Sachen in den Urlaub, weil im Auto mehr rein passt als in den Koffer.

Gut, im Hotel bekommt man rund um die Uhr zu essen und trinken. Aber das war hier auch nicht das Problem.
Im Gegenteil. Freie Restaurant Wahl oder selber kochen. Ein Supermarkt war in der Nähe.
Zumal wir keinen Zeitdruck hatten. Frühstücken und Abendessen wann wir wollten.

Dafür konnten wir uns frei bewegen, vor allem mit Kindern. Weil die konnten sich auch mal ein paar Stunden im Haus frei bewegen und waren nicht auf ein Hotelzimmer begrenzt.

Wir überlegen noch, ob wir nächstes Jahr in meiner Elternzeit hier noch mal hinfahren.


Schlagwörter: , , , , , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst Oktober 4, 2018 von Heiko in category "Privates

3 COMMENTS :

  1. By ich on

    Was nutzt du für ein Smartphone, die Zeilensprünge im Video würden mich ja wahnsinnig machen…

    Antworten
    1. By Heiko (Autor) on

      S9+, aber welche Zeilensprünge meinst du? Google hat das Video noch mit Musik nach bearbeitet. Vielleicht ist da was beim decodieren schief gegangen.

      Antworten
    2. By Marco on

      Bei mir ist von Zeilensprüngen nichts zu sehen. Da muss bei dir beim Abspielen irgendwas falsch gelaufen sein.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.