Tag 11 – Teil 2 – Ein Tag im Bus und etwas krabbliges

Um 9:30 ging es wieder zum Bus. Weiter wieder zurück Richtung Bangkok.
Gegen 12:30 Uhr gab es Mittag essen in einem schönen Restaurant.

Dort begegnete mir mein erster großer Tausendfüßler im Leben.

CIMG3673 (Mittel)_thumb

Ähmmmm…. Mir hätte ja mal jemand vorher sagen können – NICHT STREICHELN ! KÖNNEN GIFTIG SEIN!

Ich habe es dem Eckel halber nicht angefasst. Aber als mir später jemand sagte, die können extrem giftig sein, wurde mir warm …..

Hier noch ein Video dazu.

Videotitel hier eingeben

Die Tage vorher war mir schon ein anderes Krabbelvieh entgegen gekommen. Keine Ahnung was das war 😉 Ich hatte ja mit Spinnen, Schlangen und Kakerlaken gerechnet. Aber nicht so was knuddeligen 😉

Videotitel hier eingeben

Die Ambiente von dem Restaurant war …….

……. der Hammer! Auch hier konnte ich wieder ein paar schöne Fotos machen.

CIMG3677 (Mittel)_thumb

CIMG3678 (Mittel)_thumbCIMG3679 (Mittel)_thumbCIMG3682 (Mittel)_thumbCIMG3685 (Mittel)_thumbCIMG3687 (Mittel)_thumbCIMG3690 (Mittel)_thumb

CIMG3692 (Mittel)_thumb[1]CIMG3694 (Mittel)_thumbCIMG3701 (Mittel)_thumbCIMG3705 (Mittel)_thumbCIMG3707 (Mittel)_thumbCIMG3709 (Mittel)_thumbCIMG3717 (Mittel)_thumbCIMG3715 (Mittel)_thumbCIMG3721 (Mittel)_thumbCIMG3727 (Mittel)_thumbCIMG3733 (Mittel)_thumbCIMG3734 (Mittel)_thumbCIMG3737 (Mittel)_thumb

Nach dem Essen ging es weiter nach Bangkok.
Gegen 16:30 stiegen wir dann am Flughafen aus, um von da aus weiter mit einem Shuttel nach Hua hin zu fahren.

CIMG3744 (Mittel)_thumbCIMG3746 (Mittel)_thumb

Damit war die Rundreise durch Nord Thailand vorbei und der “normale” Urlaub ging weiter.

Das, was wir auf der Rundreise gesehen hatte, war echt schön.
Aber noch mal würde ich sie in der Form nicht mehr machen. Nicht in den wenigen Tagen.
Wenn, dann 2~3 Wochen. Einfach länger an einem Ort bleiben. Damit die Fahrerei nicht so ins Gewicht fällt.

Wir haben schon nicht wenig für die 10 Tage ausgegeben. Dennoch mussten wir für die Elefanten show, die Fahrrad Tour und eine Boots Tour extra bezahlen.

Dinge, wie die Schmuckfabrik und die Schirm Manufaktur entpuppten sich als “kleine” Kaffeefahrt.

Am Tag saßen wir viel zu viel im Bus und wenn wir dann in einem Dorf ankamen, war es meistens schon zu spät um sie zu erkunden. Dazwischen fast nur Tempel.

Wir werden sicherlich noch mal nach Thailand reisen. Auch wieder einen zwischen stopp in Chiang Mai. Aber das dann nur mit Inlandsflug und auf eigene Faust. Jetzt wissen wir ja wie es geht.

Mit dem Shuttel kamen wir dann um 19 Uhr in Hua hin am Hotel an.

CIMG3757 (Mittel)_thumb

Kurz das neue Zimmer bestaunt, welches deutlich schöner war als das alte.

CIMG3761 (Mittel)_thumbCIMG3760 (Mittel)_thumb

Dann runter zum Restaurant und zu Abend gegessen.

CIMG3771 (Mittel)_thumb

Dann noch in das Pub. Billard und Backgammon gespielt.
Die hatten keinen Würfel für das Spiel. Jetzt weiß ich auch wofür es Würfel Apps gibt 😉

CIMG3773 (Mittel)_thumb

Danach unter die dusche und ab ins Bett. Im Pub waren noch ein paar deutsche. Die gaben mir noch einen Tipp, wo man am nächsten Tag hin kann. Leider regnete es schon den ganzen Tag. Ich hoffte das es am nächsten tag nicht so viel regnet.

3 Kommentare

  1. Mario said:

    Da hat man dir zwar einen richtigen Tipp gegeben, aber das auf dem Foto ist ein Tausendfüßer. Die sind nicht giftig ein Hunderfüßer dagegen schon.

    Dezember 4, 2013
    Reply
  2. Blogolade said:

    Die flauschige Raupe (?) hingegen kann schon giftig sein.

    Schöne Fotos! 🙂

    Dezember 4, 2013
    Reply
  3. NormalZeit said:

    Tausendfüsser sind harmlose Pflanzenfresser. Manche geben zwar bei Gefahr ein Wehrsekret ab, aber außer ein paar braunen Flecken (wenn Du das Tier dabei in der Hand hälst) auf der Haut passiert da nicht.
    Wie Mario schon richtig schrieb, gefährlich sind die Hundertfüßer.

    Dezember 6, 2013
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.